Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Hochschule Hamm-Lippstadt, Standort Lippstadt , Lippstadt/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2015132
Tag der Veröffentlichung
22.06.2010
Aktualisiert am
01.09.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
15 Arbeiten
Auslober
Koordination
post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund
Bewerbungsschluss
17.11.2009
Abgabetermin Pläne
05.05.2010
Abgabetermin Modell
19.05.2010
Preisgerichtssitzung
15.06.2010

September 2013 – Zwischenstand des Projekts

Nach dem Wettbewerb haben RKW Rhode, Kellermann, Wawrowsky GmbH + Co. KG aus Düsseldorf den Auftrag für die Hochschule Hamm-Lippstadt, Standort Lippstadt, nach einem honorarbasierenden VOF-Verfahren als zweite Stufe erhalten. Sie wurden bislang mit allen Leistungsphasen 2-8 betraut.
Die Planung war im Oktober 2011 abgeschlossen, die GUs (zwei Lose je zwei Gebäude) wurden im März 2012 beauftragt und die Ausführung läuft seit Mai 2012.
Die ersten Fertigstellungsabschnitte (Gebäude L1 und L2) wurden im Juli 2013 an die Nutzer übergeben. Die übrigen Gebäude sollen im Januar 2014 übergeben werden. Alles verläuft damit nach Terminplan des BLB NRW Soest. Gegenüber der Wettbewerbsplanung wird es keine wesentlichen Änderungen geben. Der Entwurf wurde bis auf einige organisatorische Konkretisierungen (Aufteilung zwischen Profes- sorenbüros und Laboren) komplett beibehalten. Das Fassadenmaterial Klinker und die Farbigkeit entsprechen genau dem Wettbewerbsentwurf.

1. Preis

RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau GmbH + Co. KG, Düsseldorf
Lars Klatte · Prof. Johannes Ringel
Mitarbeit: L. Hampl · K.-H. Lentzen · L. Herfort
N. Ebert · J. Sdun · H. Andresen-Saran
FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf

2. Preis

Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Tiemo Klumpp
Mitarbeit: Michael Filser · Timo Nerger
Daniel Gleißenberg · Fabian Wieser
ST raum a. Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin

3. Preis

ReindersArchitekten, Osnabrück
Klemens Hölscher · Axel Winter
heintze landschaftDrei ingenieure + landschaftsarchitekten, Konstanz

Ankauf

Claus en Kaan Architecten, Rotterdam
Prof. C.H.C.F. Kaan

Ankauf

Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Thomas Müller · Prof. Ivan Reimann
Mitarbeit: C. Wall · J. Graul · D. Massute
Th. Kaubisch · J. Lott · T. Unnebrink
W. Schneider · J. Weschke · J. Houba
Vogt Landschaft, Berlin
Verfahrensart
Einstufiger, begrenzter Wettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 10 Teilnehmern zuzüglich 5 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Planung des Campus der Hochschule Hamm-Lippstadt, Standort Lippstadt. Der Neubau soll neben zentralen Einrichtungen wie Bibliothek, Hörsälen, Seminarräumen, Verwaltung und Mensa auch Räume für die Departments Business and Technology Management, Intelligent Systems und Electrical Energy and Mechanical Systems beinhalten. Insgesamt handelt es sich um eine Fläche von rund 15.910 m² Hauptnutzfläche. Es muss eine Erweiterbarkeit der Flächen bis auf den Faktor 1,5 möglich sein. Wichtig für das architektonische Gesamtkonzept ist dabei eine Hochschule zu kreieren, bestehend aus zentralen Bereichen wie Hörsaalzentrum, Mensa, Bibliothek, etc. und addierbaren, modular aufgebauten Departmentfunktionen, verbunden mit der Chance, sich variabel den zukünftigen und sich verändernden Herausforderungen anpassen zu können.

Competition assignment
A campus for the Hochschule Hamm-Lippstadt shall be designed on a site of 15.910 m², which may be extended by a factor of 1,5. The architectural concept of the university shall comprise an auditorium centre, canteen and library and added units with modular department functions.

Preisrichter
Prof. Wolfgang Döring, Düsseldorf (Vors.)
Heinrich Horstmann, Stadt Lippstadt
Heinz Krommen, MIWFT NRW
Prof. Herbert Pfeiffer, Lüdinghausen
Hans Reusteck, MBV NRW
Prof. Johannes Schilling, Köln/Münster
Ferdinand Tiggemann, BLB NRW
Therese Yserentant, BLB NRW Soest
Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Hochschule Hamm-Lippstadt

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt, die Arbeit des ersten Preises als Grundlage der Realisierung auszuwählen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen