Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Hochschule Bremerhaven , Bremerhaven/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2009258
Tag der Veröffentlichung
26.09.2007
Aktualisiert am
01.05.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
freischaffende, angestellte und beamtete Architekten
Beteiligung
6 Arbeiten
Auslober
Koordination
Frenz Schwanewedel Architekten, Bremen
Bewerbungsschluss
10.04.2007
Abgabetermin
31.08.2007
Preisgerichtssitzung
26.09.2007
Fertigstellung
09/2011

Mai 2012 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Konzept und Städtebau: Der 6. Bauabschnitt (BA) ist als neues Gebäude nicht Ergänzung oder Erweiterung des Bestehenden, sondern dem Geiste nach der Zwillingsbruder. Die Schulter des Neubaus stellt sich zur Kennedybrücke und der Kopf richtet sich zur Stadt. Zwei Schultern spannen einen Raum auf und zwei „Charakterköpfe“ interpretieren die städtebaulichen Bezüge: Der Blick zur Kennedybrücke des 5. BAs (Haus S, ebenfalls von kister scheithauer gross geplant, 2005 fertiggestellt und 2006 mit dem 1. Preis „BDA-Preis Bremen“ ausgezeichnet) sowie der Torbau des 6. BAs auf dem Weg aus der Stadt. Ein Gesamtensemble, in dem jeder Baustein seine Individualität herausstellen kann ohne Übertrumpfen, ohne Unterordnung – einfach und selbstbewusst....


>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Juni 2009 – Zwischenstand des Projekts

„Derzeit bearbeiten wir den 6. Bauabschnitt der Hochschule Bremerhaven. Die Realisierung startet mit dem Baubeginn 09/2009. Die Fertigstellung wird voraussichtlich Anfang bis Mitte 2011 erfolgen. Nach erfolgreicher Realisation des 5. Bauabschnitts stellt der Hochschulbau einen weiteren Baustein des mehrfach ausgezeichneten Klinker- Ensembles dar. Nach diversen - teils finanziell, teils nutzungsspezifisch bedingten - Änderungen ist im Vergleich zum Vergabeverfahren von 2007 eine gesamte Etage entfallen. Nichtsdestotrotz bleibt noch immer der skulpturale Charakter des Ensembles erhalten.“ (B. Weyand)

1. Preis

KSG Kister · Scheithauer · Gross Architekten und Stadtplaner GmbH, Köln
Mitarbeit: Klaus Küppers · Marie-Sophie Schulte

2. Preis

architekten schomers.schürmann, Bremen
Prof. Manfred Schomers · Rainer Schürmann
Mitarbeit: Markus Borgelt · Peter A. Görres
Michael Ravens · Anna Schnäker
Janina Sonnenberg · Sandra Zendel
Tragwerk: STB Döhren · Sabotke · Triebold
& Partner, Bremen
Uwe Sabotke · Dr. Maike Timm

3. Preis

Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Mitarbeit: Thomas Kaubisch · Kristina Knapp
Marius Förster
Verfahrensart
Begrenzt offener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 6 Teilnehmern sowie einer Zuladung und anschließendem Verhandlungsverfahren

- kister · scheithauer · gross
architekten und stadtplaner GmbH, Köln

Wettbewerbsaufgabe
Die Freie Hansestadt Bremen beabsichtigt in einem VI. Bauabschnitt die Hochschule Bremerhaven zu erweitern. Gemäß dem Profil der Hochschule Bremerhaven, als „Hochschule am Meer“, wird sich das Programm dieses Bauabschnittes überwiegend auf die maritim orientierten Lehr- und Forschungsfelder sowie auf den Bereich Biotechnologie beziehen. Dazu zählen die Studiengänge maritime Technologien, Bioanalytik und maritime Biotechnologie.
Das Grundstück wird an der Nord-Ostseite durch die Straße „Karlsburg“ begrenzt. An dieser Straße liegen auf der gegenüberliegenden Seite die Häusern K, L, M, V und Z der Hochschule Bremerhaven und bilden den Campus mit seinen zentralen Einrichtungen.
An der Nord- bis Süd-Westseite wird das zu beplanende Grundstück vom, in den Jahren 2002 bis 2005, errichten Neubau der Kölner Architekten Kister, Scheithauer und Gross begrenzt. Mit diesem seinerzeit als 5. BA errichteten Gebäude wurde gleichfalls der Standort des 6. und nun zu realisierenden BA eingegrenzt. Die Hauptnutzfläche der geplanten Baumaßnahme beträgt ca. 3.100 m², davon werden für den Studiengang Maritime Technologien ca. 795 m², für den Studiengang Integrated Safety and Security Management ca. 390 m², für den Studiengang Bioanalytik ca. 350 m² und für den Studiengang Informatik ca. 220 m² bereitgestellt. Zusätzlich sind für Selbstlernräume ca. 250m², ein Hörsaal mit ca. 120 Plätzen und ein teilbarer Veranstaltungsraum mit ca. 350 Plätzen zu berücksichtigen.

Preisrichter
Peter Weber, Bremerhaven (Vors.)
Volker Holm, Baudezernet, Bremerhaven
Norbert Krause, Senator für Bildung und Wissenschaft, Bremen
Prof. Carsten Roth, Hamburg
Prof. Dr. J. Stockemer, Hochschule, Bremerhaven
Stellv.: Dr. Henning Budelmann, Stadtplanungsamt, Bremerhaven
Carsten Schnoor, Senator für Bildung und Wissenschaft, Bremen

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt, die gefundene Rangfolge der Preisträger im weiteren Verhandlungsverfahren zu berücksichtigen. Hierbei sind die in den schriftlichen Beurteilungen gegebenen Hinweise und Empfehlungen zu berücksichtigen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen