Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Hochhaus Innovationsdreieck
  • Hochhaus Innovationsdreieck
  • Hochhaus Innovationsdreieck
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf

Hochhaus Innovationsdreieck , Bonn/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2035236
Tag der Veröffentlichung
15.05.2022
Aktualisiert am
29.11.2022
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU / Schweiz
Teilnehmer
Architekt*innen mit Landschaftsarchitekt*innen
Beteiligung
8 Arbeiten
Auslober
Koordination
ulrich hartung gmbh, Bonn
Bewerbungsschluss
15.05.2022 15:00
Abgabetermin Pläne
19.09.2022 18:00
Abgabetermin Modell
23.09.2022 08:00
Preisgerichtssitzung
19.10.2022
Ausstellung
16.-24.11.2022

1. Preis

Winking Froh Architekten, Berlin
Martin Froh
Mitarbeit: Felix Müller · Pavel Shergin
studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
Stefan Bernard · Agata Waszczuk
Mitarbeit: Fabian Lux

Fachplanung:
Tragwerksplanung: SFB Saradshow Fischedick Berlin Bauingenieure GmbH, Berlin
Nachhaltigkeits- und Energiekonzeption: Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin
  • 1. Preis: Winking Froh Architekten, Berlin · studio polymorph Landschaftsarchitekten Bernard & Waszczuk PartGmbB, Berlin

2. Preis

BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf
Hartmut Geissler
Mitarbeit: Fabian Littmann · Charlotte Berns
Marly Burmeister · Anton Morost
WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
Sebastian Riesop

Fachplanung:
Technische Gebäudeausrüstung: KD-PLAN GmbH & Co. KG, Hiddenhausen
Brandschutz: Corall Ingenieure GmbH, Meerbusch-Osterath
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • 2. Preis: BM+P Architekten Hesse Haselhoff Geissler, Düsseldorf · WKM Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf

3. Preis

HPP Architekten GmbH, Düsseldorf
Gerhard G. Feldmeyer
Mitarbeit: Remigiusz Otrzonsek · Timon Nüsken · Merve Sahan
Anna-Lena Koll · Michael Doering · Jan Jermer-Urban
+grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
Sebastian Fürst
Mitarbeit: Ivon Sankovic

Fachplanung:
Tragwerk: knippershelbig GmbH, Jan Mittelstädt · Florian Schildberg, Berlin
TGA: Transsolar KlimaEngineering, Felix Thumm · Luise Brensing · Walaa Hajali, Stuttgart
Brandschutz: KEMPEN KRAUSE BERATENDE INGENIEURE GmbH, Herr Kemper, Köln
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
  • 3. Preis: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf · +grün GmbH Landschaftsarchitektur, Düsseldorf
Verfahrensart
Nicht offener hochbaulicher und freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb nach RPW 2013

Wettbewerbsaufgabe
Mit diesem Hochhauswettbewerb erfolgt der Startschuss der Projektentwicklung des Innovationsdreiecks im Bonner Ortsteil Weststadt, einem im Wandel befindlichen Quartier, das derzeit vor allem durch die Entsorgungswirtschaft, Energie und Industrie geprägt ist. Hier werden in zentraler Lage in Bonn umfangreiche neue Gewerbe-, Büro- und Dienstleistungsflächen sowie eine Veranstaltungshalle geschaffen. Das im Wettbewerb zu planende Hochhaus mit X-XII Geschossen soll als prägnante Landmarke Maßstäbe für die architektonische Qualität des gesamten, nachhaltig zu entwickelnden Quartiers setzen. Der Nutzer des Hochhauses steht noch nicht fest.

Fachpreisrichter*innen
Prof. Xaver Egger, Berlin (Vorsitz)
Prof. Susanne Gross, Köln
Franz Reschke, Landschaftsarchitekt, Berlin
Annette Paul, Köln
Albert Leorato, Bonn
Helmut Wiesner, Dezernat für Planung, Verkehr und Umwelt, Stadt Bonn
Kerstin Hemminger, Bonn

Sachpreisrichter*innen
Bernd Nottbeck, Quartier.BonnWest GmbH, Bonn
Detlev Klaudt, Quartier.BonnWest GmbH, Bonn

Empfehlung des Preisgerichts
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die Arbeit mit dem
ersten Preis zur Grundlage der weiteren Bearbeitung zu wählen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen