Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart

Hessenwaldschule und dazugehörige Freianlagen , Weiterstadt/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2011704
Tag der Veröffentlichung
11.04.2011
Aktualisiert am
23.08.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten
Beteiligung
24 Arbeiten
Auslober
Koordination
stadtbauplan GmbH, Darmstadt
Bewerbungsschluss
11.04.2011
Abgabetermin Pläne
18.07.2011
Abgabetermin Modell
25.07.2011
Preisgerichtssitzung
23.08.2011

September 2017 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Die Hessenwaldschule befindet sich in einer Waldlichtung nahe der Ortschaft Gräfenhausen, einem Ortsteil von Weiterstadt (Darmstadt). Sie ist eine kooperative Gesamtschule der Sekundarstufe I mit durchlässigen Schullaufbahnen wie Gymnasium, Realschule, Förderstufe und verbundener Haupt-Realschule für insgesamt 700 Schüler. Der Neubau gliedert sich in drei pavillonartige Baukörper, die sich um eine gemeinsame Mitte gruppieren. Die Pavillons schaffen Individualität und Identität für die jeweiligen Jahrgangsstufen und verfügen in ihren beiden Obergeschossen über jeweils einen Differenzierungsraum und 5 Klassenräume.
Auf der Eingangsebene der Pavillons befinden sich die Fachklassen, Verwaltung, Mensa und Schulküche. Im Zentrum des neu geschaffenen ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

November 2012 – Zwischenstand des Projekts

wulf architekten GmbH, Stuttgart sind für die Leistungsphasen 1-9 beauftragt. Ende November wird der Bauantrag eingereicht.
Baubeginn Februar soll 2014 sein, die Fertigstellung in 2016.
Gegenüber dem Wettbewerb hat sich nicht viel geändert, lediglich einige Räume im EG wurden umstrukturiert.

1. Preis

wulf architekten, Stuttgart
L.Arch.:
Olesch Landschaftsarchitekten, Mainz
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart
  • © wa wettbewerbe aktuell – Hessenwaldschule Weiterstadt – 1. Preis: wulf architekten, Stuttgart

2. Preis

Loewer + Partner Architekten, Darmstadt
L.Arch.:
Die LandschaftsArchitekten Bittkau-Bartfelder GbR, Wiesbaden

3. Preis

Eller + Eller Architekten, Berlin
L.Arch.:
jbbug Büro für urbane Gestalt Landschaftsarchitekten, Köln

Anerkennung

Ramona Buxbaum Architekten, Darmstadt
L.Arch.:
Götte Landschaftsarchitekten, Frankfurt am Main

Anerkennung

harris + kurrle architekten bda, Stuttgart
L.Arch.:
Köber Landschaftsarchitektur, Stuttgart

Anerkennung

Architekten BKSP Grabau Leiber Obermann und Partner mbB, Hannover
Grabau · Leiber · Obermann und Partner
Thomas Obermann

L.Arch.:
Kerck Landschaftsarchitekten, Hannover

Anerkennung

Bayer & Strobel Architekten, Kaiserslautern
L.Arch.:
michellerundschalk Landschaftsarchitektur und urbanismus, München
Verfahrensart
Nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungverfahren zur Auswahl von 20 Teilnehmern zuzüglich 5 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Die Hessenwaldschule in Weiterstadt gliedert sich als schulformbezogene (kooperative) Gesamtschule, Sekundarstufe I in durchlässige Schullaufbahnen wie Gymnasium, Realschule, Förderstufe und verbundene Haupt-Realschule. Rund 700 Kinder und Jugendliche besuchen die Hessenwaldschule.
Auf dem Gelände der bestehenden Hessenwaldschule soll nun in einem ersten Schritt ein Neubau entstehen, in einem zweiten Schritt erfolgt ein teilweiser Abriss der bestehenden Gebäudestrukturen.
Das Gesamtraumprogramm des Neubaus umfasst ca. 7.600 m² BGF und soll alle Anforderungen an ein neues und modernes Schulgebäude erfüllen, insbesondere wird ein hoher energetischer Standard angestrebt.
Dies beinhaltet u.a. Klassenräume, einen naturwissenschaftlichen Bereich, Musikräume, einen Mensa-Bereich, Ganztagesbetreuung sowie dazugehörige Freianlagen mit ca. 6.000 m².
Für den Neubau stehen ca. 16,35 Mio. € (KG 200-700) brutto zur Verfügung.

Competition assignment
The Hessenwaldschule is a comprehensive school with various school types for 700 students. The first building phase will consist of a new building at the premises of the existing school and during the second phase some of the existing buildings will be demolished. The space program of 7.600 m² GFA shall meet the requirements of a new and modern school building with the emphasis on a high energy efficiency standard. Included are classrooms, science area, music rooms, canteen area, day-care facility and outdoor area with 6.000 m². The budget for the new building is approx. 16,35 mio €.

Fachpreisrichter
Ferdinand Heide, Frankfurt (Vors.)
Prof. Johann Eisele, Darmstadt
Angela Bezzenberger, Darmstadt
Holger Gehbauer, Da-Di-Werk

Sachpreisrichter
Christel Fleischmann, Kreisbeigeordneter
Ute Simon-Nadler, Hessenwaldschule
Peter Rohrbach, Bürgermeister Weiterstadt

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit zu realisieren.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen