Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Hans-Thoma-Schule , Oberursel (Taunus)/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2013487
Tag der Veröffentlichung
06.03.2014
Aktualisiert am
01.04.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten sowie Landschaftsarchitekten in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten
Beteiligung
29 Arbeiten
Koordination
BSMF - Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH, Frankfurt / Main
Bewerbungsschluss
21.10.2013
Abgabetermin Pläne
16.01.2014
Abgabetermin Modell
23.01.2014
Preisgerichtssitzung
06.03.2014

Februar 2017 Zwischenstand des Projektes

Bei der in Oberursel angesiedelten Hans-Thoma-Schule handelt es sich um eine Förderschule, die zukünftig die Förderschwerpunkte „körperliche und motorische Entwicklung“ und „Lernen“ abdecken soll; es werden Schüler mit teilweise erheblichen körperlichen Behinderungen unterrichtet. Den Wettbewerb für den Schulneubau haben plus+ bauplanung GmbH aus Neckartenzlingen im März 2014 gewonnen. Sie haben den Bauauftrag erhalten und wurden mit den Leistungsphasen eins bis sieben betraut. Gegenüber dem Wettbewerbsentwurf wird es keine wesentlichen Änderungen geben. Die Fertigstellung soll 2018 erfolgen.  

1. Preis

plus+ bauplanung GmbH Hübner · Forster · Hübner · Remes, Neckartenzlingen
Christoph Forster · Olaf Hübner · Peter Hübner
Christian Remes
Mitarbeit: Ryo Fukumoto
L.Arch.: Specht Landschaftsarchitektur,
Tübingen
Fachberater: Transsolar, Stuttgart

2. Preis

Architektengruppe GHP, Oberursel
Andreas Schling
Mitarbeit: Bernd Eifler · Volker Henne
Simone Jancsy
Haustechnik: Delta Tech, Weiterstadt
L.Arch.: Sommerlad · Haase · Kuhli
Landschaftsarchitekten, Giessen

3. Preis

Lamott + Lamott Freie Architekten, Stuttgart
Prof. Ansgar Lamott · Caterina Lamott
Mitarbeit: Benjamin Pfander · Korkut Genctuerk
Pia Obermeyer · Diana Keppler · Sandra Ehmer

4. Preis

kreateam architekten, Bad Homburg
Dietmar Schäfer
Mitarbeit: Anja Schäfer · Julian Becker

Anerkennung

haupt architekten, Frankfurt am Main
Karin Haupt
Burkhard Meyer Architekt, Karlsruhe
Mitarbeit: Wolf-Dieter Thonhofer
Sonderpäd. Beratung: VoMa,
Förderzentrum Sommerhoffpark

Anerkennung

mvm + starke architekten PartGmbH, Köln
Michael Viktor Müller · Sonja Starke
L.Arch.: clubL94 Landschaftsarchitekten
GmbH, Köln

Anerkennung

gernot schulz : architektur gmbh, Köln
Prof. Gernot Schulz
Mitarbeit: André Zweering · Kai Hennemann
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 25 Teilnehmern sowie 5 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Bei der in Oberursel angesiedelten Hans-Thoma-Schule handelt es sich um eine Förderschule des Hochtaunuskreises, die nach dem Schulentwicklungsplan, in den auch die Konzeption der inklusiven Beschulung eingeflossen ist, zukünftig die Förderschwerpunkte „körperliche und motorische Entwicklung“ und „Lernen“ abdecken soll. Neben den Kindern mit Lernschwächen werden an der Schule derzeit bereits Schülerinnen und Schüler mit teilweise erheblichen körperlichen Behinderungen unterrichtet.
Die Schule ist derzeit auf einer Grundstücksfläche von etwa 7.000 m2 in weitestgehend eingeschossigen Gebäuden, die sämtlich in den 1960er Jahren als reine Schule für Lernhilfe er richtet wurden, untergebracht. Ausgehend einerseits von der Zunahme der Schülerzahl und andererseits der Ansiedlung des Bereichs für körperliche und motorische Entwicklung an dieser Schule waren die räumlichen Kapazitäten erschöpft und es mussten in den Jahren ab 2002 mehrfach Behelfsbauten in Containerbauweise zur Sicherstellung der räumlichen Versorgung errichtet werden.
Der vorhandene Bestand an Hauptnutzfläche beträgt derzeit einschließlich der Behelfsbauten etwa 1.910 m2, hinzu kommt eine kleine Gymnastikhalle von ca. 235 m2 Fläche.
Das zukünftige Raumprogramm der Förderschule und des Beratungszentrums umfasst mit einer Hauptnutzfläche von insgesamt 4.430 m2 folgende Flächen:
- Schulbereich 3.590 m2
- Ganztagesbereich 680 m2
- Beratungs- und Förderzentrum 160 m2
Das Raumprogramm für den Schul- und Ganztagesbereich wird ergänzt durch die Planung einer Zweifeldsporthalle (18 x 36 m) mit einer Hauptnutzfläche von 930 m2.

Competition assignment
The Hans-Toma-School in Oberursel is a specialneeds- school of the Hochtaunus district. In accordance with the school development plan it also includes the concept of inclusive schools with future enhancement focus on “physical and motoric development” and “learning”. Besides pupils with learning disabilities the school is currently educating pupils with partly severe physical disablities. Currently the school is located on a site with 7,000 mÇ in several mostly single-storey buildings, which were developed in the 60s primarily as school for learning aid. Based on the increase of number of pupils and the addition of the physical and motoric development sector in the school, the spatial capacities were used up and since 2002 several makeshift buildings in container construction were added to secure the sufficient space for the growing number of students. The future program for the special-needs-school and advisory centre comprises 4,430 m2, divided in: School area 3,590 m2 Day-care area 680 m2, Advisory- and support centre 160 m2. A sports hall (18x36m) on 830 m2 is planned as well.

Fachpreisrichter
Prof. Zvonko Turkali, Frankfurt am Main (Vors.)
Angela Bezzenberger, Darmstadt
Kristin Dirschl, Frankfurt am Main
Joachim Klie, Darmstadt
Prof. Ernst Ulrich Scheffler, Frankfurt am Main
Prof. Kerstin Schultz, Darmstadt

Sachpreisrichter
Ulrich Krebs, Landrat
Jürgen Banzer, Mitglied des Kreistages
Hans-Georg Brum, Bgm., Stadt Oberursel
Normann Dießner, Mitglied des Kreistages
Frank Rudolph, Schulleiter

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, den ersten Preis mit den weiteren Planungen zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen