Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Hallen- und Freibad am Auedamm , Kassel/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2010329
Tag der Veröffentlichung
30.06.2009
Aktualisiert am
12.05.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten
Beteiligung
21 Arbeiten
Auslober
Koordination
CONSTRATA Ingenieurg-Gesellschaft mbH, Bielefeld
Bewerbungsschluss
25.02.2009
Abgabetermin Pläne
10.06.2009
Abgabetermin Modell
23.06.2009
Preisgerichtssitzung
30.06.2009

Fertigstellung des Projektes – Juni 2014

Kommentar der Architekten
Mit der Entscheidung für das naturnahe Gebiet zwischen Karlsaue und Fulda als Standort werden die Voraussetzungen für eine attraktive und einzigartige Freizeit- und Badelandschaft geschaffen.
Der Neubau des Hallenbades beinhaltet als Kernfunktionen die Bereiche „Sportbad“ mit 50 Meter- und Lehrschwimmbecken, „Freizeitbad“ mit Attraktionsbecken, Kinderbecken, Wasserrutschenanlage und Gastronomie sowie einen Saunabereich mit eigener Freibereichszone.
Vorgelagerte Sitz- und Liegeterrassen mit Verknüpfung in das Freibad erweitern die Bade- und Gastronomiebereiche und bieten hohe Aufenthaltsqualitäten.
Die Innenraumorganisation orientiert sich ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

Löweneck + Schöfer Architekten GmbH, München
Andreas Löweneck · Norbert Schöfer
L.Arch.: Dr. Gunter Bartholmai, Freising
Mitarbeit: Silvia Rinke · Ute Ludwig
Haustechnik: IBW Ingenbieurbüro Wieland GmbH, Rastatt
Perspektiven/Animation: Florian Smolka
Modell: Reinhold Fischer, München

2. Preis

Behnisch Architekten, Stuttgart
Stefan Behnisch · David Cook · Martin Haas
Mitarbeit: Christian Goldbach · Stefanie Knebel
L.Arch.: Andreas Peyker
Tragwerk: Schlaich · Bergermann und Partner

3. Preis

mvm + starke architekten PartGmbH, Köln
Michael Viktor Müller · Sonja Starke
Mitarbeit: Axel Heggemann · Dominik Wanisch
L.Arch.: Club L 94 LandschaftsArchitekten, Köln
Frank Flor · Burkhard Wegener · Jörg Homann
Götz Klose
Mitarbeit: Heike Plagmann · Nina Rohde
TGA: Zibell · Willner & Partner, Köln
Bernhard Pfeifer · Alfred Wallau

Ankauf

4a Architekten GmbH, Stuttgart
V. Naser
Verfahrensart
Einstufiger, begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 20 Teilnehmern zuzüglich 5 Einladungen: – Arnke · Häntsch · Mattmüller, Berlin

Wettbewerbsaufgabe
Als Ersatz für das Hallenbad Ost und das Stadtbad Mitte soll ein neues Hallen- und Freibad am Auedamm in Kassel errichtet werden.
Die besondere Lage des Auebades im Landschaftsraum der Fuldaaue und in der Nachbarschaft zum Landschaftspark Karlsaue macht die verträgliche Einfügung des Vorhabens in das Landschaftsbild und den Naturraum zwingend erforderlich.
Geplant ist die Errichtung eines Sport- und Freizeitbades mit Sauna-Anlage, mit wettkampfgerechtem Sportbecken (Abmessungen 52 x 21 m / mit verfahrbarer Startbrücke), Wettkampf-Kategorie C des DSV, Lehrschwimmbecken, Familienbadelandschaft mit Freizeit- und Kinderbecken sowie angeschlossenem Ganzjahresbecken (Option), Gastronomie und Saunalandschaft. Im Freibad ist der Neubau eines Nichtschwimmbeckens als Attraktionsbecken und eines Kinderplanschbeckens mit angeschlossenem Kinderspielplatz geplant. Die jährliche Besucherzahl für das Bad (ohne Freibad) ist mit rund 300.000 Gästen (230.000 Badegäste, 35.000 Saunabesucher, 35.000 Schüler- und Vereinssportler) prognostiziert.
Das Raumprogramm gliedert sich u.a. in:
– Eingangsbereich 680 m2
– Umkleidebereich 892 m2
– Sportbad 1.171 m2
– Freizeitbad 1.156 m2
– Saunalandschaft 1.321 m2
– Gastronomie 749 m2
– Allgemein/Technik 2.610 m2
– Freibad

Competition assignment
The new indoor- and outdoor-pool in Auedamm has to be planned ecologically compatible due to its unique landscape surroundings.
A sport and leisure pool and sauna landscape shall be created with pools for non-swimmers and a paddling pool and playground. Predicted are per year 230.000 pool visitors, 35.000 sauna visitors and 35.000 students and club athletes.

Preisrichter
Prof. Dr. Rudolf Wienands, München (Vors.)
Prof. Thomas Bieling
Tobias Mann
Detlef Sacker
Karsten Luttrup-Bauer
Anne Janz, Stadträtin
Dr. Jürgen Barthel, Stadtkämmerer
Norbert Witte, Stadtbaurat
Jürgen Hilbrecht

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, den Verfasser der mit dem 1. Preis ausgezeichneten Wettbewerbsarbeit mit der weiteren Bearbeitung zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen