Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Erw. des Gymnasiums Kaiserin-Theophanu-Schule , Köln-Kalk/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2012195
Tag der Veröffentlichung
28.02.2012
Aktualisiert am
01.03.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten
Beteiligung
28 Arbeiten
Auslober
Koordination
rha reicher · haase associierte GmbH, Aachen
Bewerbungsschluss
05.09.2011
Abgabetermin Pläne
02.12.2011
Abgabetermin Modell
09.12.2011
Preisgerichtssitzung
20.01.2012

1. Preis

AFF ARCHITEKTEN, Berlin
Martin Fröhlich · Sven Fröhlich
Alexander Georgi
Mitarbeit: S. Schulz · R. Zeimer · A. Pötzsch
M. Götze · M. Banisch · T. Ringat
TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
Martin Rein-Cano · Lorenz Drexler
Mitarbeit: S. Bachetti · E. Erickson · F. Venier
  • 1. Preis: AFF ARCHITEKTEN, Berlin
  • 1. Preis: AFF ARCHITEKTEN, Berlin

2. Preis

Spengler · Wiescholek Architekten und Stadtplaner, Hamburg
Ingrid Spengler · Manfred Wiescholek
Mitarbeit: J. Gaußmann · J. Vogt · S. Dunker
Ch. Grote · A. Giesbertz
Lützow 7 C. Müller · J. Wehberg Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin
Jan Wehberg · Prof. Cornelia Müller
Mitarbeit: Holger Schwarz
  • 2. Preis: Spengler · Wiescholek Architekten und Stadtplaner , Hamburg
  • 2. Preis: Spengler · Wiescholek Architekten und Stadtplaner , Hamburg

3. Preis

harris + kurrle architekten bda, Stuttgart
Joel Harris · Volker Kurrle
Mitarbeit: Vojtech Bast
Jetter Landschaftsarchitekten, Stuttgart
  • 3. Preis: harris   kurrle architekten bda , Stuttgart
  • 3. Preis: harris kurrle architekten bda , Stuttgart

Anerkennung

Köppen, Rumetsch Architekten GmbH, Nürnberg
Anne Rumetsch · Matthias Köppen
Mitarbeit: Hugo Guinea
Koeber Landschaftsarchitektur, Stuttgart
Jochen Koeber
  • Anerkennung: Köppen, Rumetsch Architekten GmbH, Nürnberg
  • Anerkennung: Köppen, Rumetsch Architekten GmbH, Nürnberg

Anerkennung

Zaeske + Partner Architekten, Wiesbaden
Jeremy Würtz
Mitarbeit: Janina Kreis · Florian Trüstedt
Katharina Weber-Ott · Dennis Zander
BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten, Mainz
Klaus Bierbaum
Mitarbeit: Frank Figger · Matthias Walter
  • Anerkennung: Zaeske   Partner Architekten, Wiesbaden
  • Anerkennung: Zaeske Partner Architekten, Wiesbaden
Verfahrensart
Begrenzter Wettbewerb mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren zur Auslosung von 18 Teilnehmern sowie 12 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Köln plant die Erweiterung des Gymnasiums Kaiserin-Theophanu-Schule in der Kantstraße in Köln-Kalk.
Im Rahmen der Erweiterung des Schulgebäudes soll das offene Ganztagsangebot vergrößert und die Zügigkeit der Schule erweitert werden. Dabei soll die Mittelstufe (Sekundarstufe I) 4-zügig und die Oberstufe (Sekundarstufe II) 7-zügig werden. Dem hierdurch entstehenden Raumbedarf soll mit der Planung Rechnung getragen werden.
Die Sporthalle soll als Dreifach-Sporthalle errichtet werden und ersetzt die bestehende Halle um damit den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Schule zu entsprechen.
Ein wesentlicher Bestandteil der Aufgabe sind ein ressourcenschonender Umgang mit dem Grundstück und eine nachhaltige Planung des Gebäudes unter Berücksichtigung des Passivhausstandards auf der Nahtstelle des Wohnbereichs Kalk zum Industrie- und Technologiepark Kalk-Süd.

Competition assignment
The city of Cologne is planning an extension of the Secondary School Kaiserin-Theophanu-Schule in Cologne-Kalk, Kantstraße.
In line with the extension of the school building the full-time education program shall be extended and more classes shall be accommodated (intermediate level shall get 4 classes per year and the advanced level shall get 7 classes per year). The planning shall allow for this new space requirement.
The sports hall shall replace the existing hall to meet the requirements of the current and future demands.
An essential part of the planning is the environmentally-friendly approach with premises and building, which has to consider the passive-house standard at the interface of the residential area Kalk and the industrial- and technology park Kalk-South.

Preisrichter
Prof. Jörg Aldinger, Stuttgart (Vors.)
Prof. Carl Fingerhuth, Zürich
Prof. Annette Paul, Stadt Köln
Jürgen Minkus, Stadt Köln
Prof. Maya Reiner, München
Anne Luise Müller, Stadt Köln
Rebekka Junge, Bochum
Bernd Streitberger, Stadt Köln
Eva Holschbach, Stadt Köln
Ulrike Heuer, Stadt Köln
Engelbert Rummel, Stadt Köln
Monika Lindberg, Kaiserin-Theophanu-Schule
Birgit Gordes, Stadträtin, Köln
Oliver Krems, Stadtrat, Köln
Yvonne Gebauer, Stadträtin, Köln
Horst Thelen, Stadtrat, Köln

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober mehrheitlich, die Arbeit mit dem ersten Preis zur Grundlage der weiteren Bearbeitung zu wählen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen