Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Grundstücksveräußerung nach Konzeptqualität Mannheim Schafweide
  • Grundstücksveräußerung nach Konzeptqualität Mannheim Schafweide
  • Grundstücksveräußerung nach Konzeptqualität Mannheim Schafweide
  • Grundstücksveräußerung nach Konzeptqualität Mannheim Schafweide
  • Grundstücksveräußerung nach Konzeptqualität Mannheim Schafweide
  • Grundstücksveräußerung nach Konzeptqualität Mannheim Schafweide
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen

Grundstücksveräußerung nach Konzeptqualität Mannheim Schafweide , Mannheim/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2029303
Tag der Veröffentlichung
24.06.2020
Aktualisiert am
13.11.2020
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Interdisziplinäre Teams, bestehend aus einem als Kaufinteressenten auftretenden Investors (Federführung) zusammen mit Architekt*innen und Landschaftsarchitekt*innen sowie ggf. Stadtplaner*innen
Beteiligung
20 Arbeiten
Auslober
Koordination
a:dk architekten datz kullmann, Mainz
Bewerbungsschluss
22.07.2020
Abgabetermin Pläne
28.09.2020
Abgabetermin Modell
05.10.2020
Preisgerichtssitzung
22.10.2020
Online-Ausstellung
www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de

1. Preis

Brutschin Wohnbau, Waiblingen
Steinhoff / Haehnel Architekten, Stuttgart
gla gessweinlandschaftsarchitekten, Schorndorf

Entwurf: Marc Steinhoff · Roland Haehnel · Volker Stauch
Mitarbeit: Luis Carrasco Abad · Alberto Villa del Campo
Kathrin Stumpf · Sven Stiefel · Renato Carapeto Kölle
Lidia Ferreira · Felix Hardwig

Energieberatung: GN Bauphysik Finkenberger + Kollegen, Stuttgart, Gerd Lott
Haustechnik: Plangruppe Emhardt, Möglingen, Joerg Emhardt
Infrastruktur Quartiersentwicklung: EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Weinstadt, Mattis Escherle
Mobilität & Sharing-Angebote: Stadtmobil Rhein-Neckar AG, Mannheim, Miriam Caroli
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen
  • 1. Preis: Brutschin Wohnbau, Waiblingen

2. Preis

Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
STUDIO SF Simon Fischer & Architekten, Mannheim
Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, Berlin

Entwurf: Simon Fischer · Rainer Schmidt
Mitarbeit: Feyza Cevik · Sarah Bastubbe · Didem Degirmenci
Kathrin Jelen · Saltuk Solmaz · Maximilian Moorbach
Junyue Deng
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen
  • 2. Preis: Bamac und Tröndle, Edingen-Neckarhausen

3. Preis

Instone Real Estate Development, Stuttgart
h4a Gessert + Randecker Architekten, Stuttgart
Gänßle + Hehr Landschaftsarchitekten, Esslingen am Neckar

Entwurf: Martin Gessert · Albrecht Randecker · Rainer Gänßle
Mitarbeit: Leonard Beltramo · Armin Gall · Nicolas Henn
Lisa Hirsch · Jia Bei He

Tragwerk: Helber und Ruff Ingenieure, Ludwigsburg
Brandschutz: LW Konzept, Stuttgart
Energieberatung: Guido Frei, München
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart
  • 3. Preis: Instone Real Estate Development, Stuttgart

Anerkennung

BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
weinbrenner.single.arabzadeh.architektenwerkgemeinschaft, Nürtingen
Faktorgrün Landschaftsarchitekten, Freiburg

Entwurf: Afshin Arabzadeh · Martin Schedbauer
Mitarbeit: Hannes Rabuser · Ricardo Pating

Tragwerk: tragwerkeplus Hochbauplanung & CO.KG, Reutlingen, Jörg Schmälze
Brandschutz: Harrer Ingenieure, Karlsruhe, Roman Mieslinger
Energie- und Haustechnik: Ingenieurbüro Sulzer &CO.KG, Vogt Benedikt Sulzer
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.
  • Anerkennung: BiNova Immobilien, Kressbronn a. B.

Anerkennung

LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
a+r Architekten, Stuttgart
Möhrle und Partner Freie Landschaftsarchitekten, Stuttgart

Entwurf: Oliver Braun · Prof. Hubert Möhrle
Mitarbeit: Cassandra Sauter · Stefan Hofmann
Kevin Barth · Jannik Schmauder
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart

Anerkennung

Bien-Ries, Hanau
grabowski.spork, Wiesbaden
Die Landschaftarchitekten Bittkau - Bartfelder, Wiesbaden

Entwurf: Christoph Grabowski · Petra Bittkau
Mitarbeit: Johannes Busch · Antonia Piesk
Paulina Herzog · Tim Harz
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
  • Anerkennung: Bien-Ries, Hanau
Verfahrensart
Nicht offener Investoren- und Architektenwettbewerb gemäß RPW 2013

Anlass und Zweck
An der Ecke Friedrich-Ebert-Straße und der Straße Schafweide liegt – unmittelbar oberhalb des Neckarufers – eine bislang unbebaute Fläche in ebenso attraktiver wie städtebaulich prägnanter Lage. Durch seine Wasserlage und die Innenstadtnähe kommt dieser Fläche, dem sog. Grundstück Schafweide, eine ganz besondere Bedeutung zu. Die Stadt Mannheim möchte den Bereich nun einer baulichen Entwicklung zuführen, die der herausragenden Stellung des Standorts angemessen ist. Auf einer südöstlichen, an der Friedrich-Ebert-Brücke gelegene Teilfläche wurde bereits ein Wettbewerb für den Neubau des SWR-Studios Mannheim-Ludwigshafen durchgeführt; für den verbleibenden, ca. 5.200 qm umfassenden nördlichen Teil des Grundstücks Schafweide, der Teilflächen der Grundstücke Flst. Nr. 551/2 und Flst. Nr. 519 umfasst, ist eine Wohnbebauung mit ergänzenden, wohnverträglichen Nutzungen sowie einer Kindertageseinrichtung vorgesehen. Entstehen soll ein neuer Stadtbaustein, der in ganzheitlich hoher Qualität den zukünftigen Anforderungen an Architektur und Städtebau, Nutzungskonzepten sowie Ökologie und Freiraum Rechnung trägt.

Die Bebauung soll durch einen privaten Investor (z. B. Bauträger, Wohnungsbauunternehmen, Bauvereine oder sonstige Investoren) realisiert werden. Die Auswahl des Investors, an den das Grundstück veräußert werden soll, erfolgt im Rahmen des vorliegenden Investorenauswahlverfahrens gemäß RPW 2013 anhand der Konzeptqualität der Planung. Dazu soll das Grundstück nicht zum Höchstpreis veräußert werden, sondern zu einem zuvor ermittelten Festpreis an den Bieter mit dem überzeugendsten Konzept für die künftige Entwicklung der Fläche.

Teilnehmer des Verfahrens sind interdisziplinäre Teams, bestehend aus einem als Kaufinteressenten auftretenden Investor zusammen mit Architekten und Landschaftsarchitekten sowie ggf. Stadtplanern. Entsprechend der Bedeutung des Standorts sowie des Beschlusses der Stadt Mannheim zur Vergabe städtischer Grundstücke nach Konzeptqualität, erfolgt die Bewertung anhand der drei Themenschwerpunkte »Nutzungskonzept«, »Städtebau/Architektur« und »Ökologie/Freiraum«, aus denen differenzierte Beurteilungskriterien abgeleitet werden. Die formalen Bedingungen des Verfahrens, die inhaltlichen Rahmenbedingungen sowie die Aufgabenstellung werden nachfolgend ausführlich beschrieben.

Wettbewerbsaufgabe
Zur Auswahl eines Investors als Käufer für das zu veräußernden Grundstück soll das beste Konzept zur baulichen Entwicklung des Grundstücks ermittelt werden. Hierfür wird ein Wettbewerb durchgeführt, dessen Gegenstand die Vorentwurfsplanung für den Neubau eines Stadtbausteins mit den dazugehörigen Außenanlagen ist.

Fachpreisrichter
Prof. Matthias Hähnig, Architekt und Stadtplaner, Tübingen (Vorsitzender)
Klaus Elliger, Architekt und Stadtplaner, Leiter FB Geoinformation und Stadtplanung, Stadt Mannheim
Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt, München
Kurt Reinken, Projektentwickler, Hamburg
Matthias Schuster, Stadtplaner und Architekt, Stuttgart

Sachpreisrichter*innen
Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister, Stadt Mannheim
Lothar Quast, Bürgermeister Dezernat IV, Stadt Mannheim
Gabriele Baier, Gemeinderat, GRÜNE Fraktion Mannheim
Silke Ruppenthal, Leiterin FB Bau- und Immobilienmanagement, Stadt Mannheim

Empfehlung des Preisgerichts
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig – unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen städtischen Gremien – die Veräußerung des Grundstücks Schafweide an den Investor des Teams, dessen Entwurf mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde. Die Entwurfsverfasser sollen mit den weiteren Planungen beauftragt werden. Die Hinweise und Empfehlungen aus dem Beaurteilungstext des Entwurfs sollen bei der weiteren Bearbeitung berücksichtigt werden.

Ausstellung
Die Wettbewerbsarbeiten können pandemiebedingt leider nicht öffentlich ausgestellt werden,
stattdessen aber unter dem Link www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de online präsentiert.
Grundstücksveräußerung nach Konzeptqualität Mannheim Schafweide 

An der Ecke Friedrich-Ebert-Straße und der Straße Schafweide liegt – unmittelbar oberhalb des Neckarufers – eine bislang unbebaute Fläche in ebenso attraktiver wie städtebaulich prägnanter Lage. Durch seine Wasserlage und die Innenstadtnähe kommt dem Grundstück eine besondere Qualität und Bedeutung zu. Die Stadt Mannheim möchte nun den Bereich einer baulichen Entwicklung zuführen, die diesem herausragenden Standort angemessen ist. Für das ca. 5.200 qm große Grundstück ist eine bis zu 5-geschossige Wohnbebauung mit ergänzenden, wohnverträglichen Nutzungen sowie einer Kindertageseinrichtung vorgesehen. Gesucht ist ein neuer Stadtbaustein, der in ganzheitlich hoher Qualität den zukünftigen Anforderungen an Architektur und Städtebau, Nutzungskonzepten sowie Ökologie und Freiraum Rechnung trägt. 

Die Bebauung soll durch einen privaten Investor (z. B. Bauträger, Wohnungsbauunternehmen, Bauvereine oder sonstige Investoren) realisiert werden. Die Auswahl des Investors, an den das Grundstück veräußert werden soll, erfolgt im Rahmen eines nicht offenen Investoren und Planungswettbewerbs gemäß RPW 2013 anhand der Konzeptqualität der Planung. In diesem Sinne soll das Grundstück nicht zum Höchstpreis veräußert werden, sondern zu einem zuvor ermittelten Festpreis an den Bieter mit dem überzeugendsten Konzept für die künftige Entwicklung der Fläche. Teilnehmer des Verfahrens sind interdisziplinäre Teams, bestehend aus einem als Kaufinteressenten auftretenden Investor zusammen mit Architekten und Landschaftsarchitekten sowie ggf. Stadtplanern. 

Weitere Informationen zum Verfahren stehen unter www.adk-server.de/schafweide zum Download bereit

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen