Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Gestaltung eines innerstädtischen Teils des Neißeufers
  • Gestaltung eines innerstädtischen Teils des Neißeufers
  • Gestaltung eines innerstädtischen Teils des Neißeufers
  • 1. Preis: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
  • 2. Preis: Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Hamburg
  • Anerkennung: POLA Landschaftsarchitekten Jörg Michel, Berlin

Gestaltung eines innerstädtischen Teils des Neißeufers , Görlitz/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2015031
Tag der Veröffentlichung
29.03.2010
Aktualisiert am
29.03.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
Rudolph Langner – Station C23 Architekten Landschaftsarchitekten Partnerschaftsges., Leipzig
Preisgerichtssitzung
29.03.2010

1. Preis

Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Till Rehwaldt
Mitarbeit: Sebastian Fauck · Angela Aurin
  • 1. Preis: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
  • 1. Preis: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
  • 1. Preis: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
  • 1. Preis: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
  • 1. Preis: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
  • 1. Preis: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden

2. Preis

Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Hamburg
Nicolaus von Hantelmann
Mitarbeit: Kristian Dahlgaard · Ute Hertling
  • 2. Preis: Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Hamburg
  • 2. Preis: Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Hamburg
  • 2. Preis: Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Hamburg
  • 2. Preis: Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Hamburg
  • 2. Preis: Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Hamburg
  • 2. Preis: Hahn Hertling von Hantelmann Landschaftsarchitekten, Hamburg

Anerkennung

POLA Landschaftsarchitekten, Berlin
Jörg Michel
Mitarbeit: Jakob Pittroff · Sabine von Sarnowski
  • Anerkennung: POLA Landschaftsarchitekten Jörg Michel, Berlin
  • Anerkennung: POLA Landschaftsarchitekten Jörg Michel, Berlin
  • Anerkennung: POLA Landschaftsarchitekten Jörg Michel, Berlin
  • Anerkennung: POLA Landschaftsarchitekten Jörg Michel, Berlin
  • Anerkennung: POLA Landschaftsarchitekten Jörg Michel, Berlin
  • Anerkennung: POLA Landschaftsarchitekten Jörg Michel, Berlin
Verfahrensart
Begrenzt offener freiraumplanerischer deen- und Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand der Planungen ist ein Streifen am westlichen Neißeufer in einer Gesamtlänge von etwa 300 m und einer maximalen Breite von etwa 80 m.
Der Freiraum wird begrenzt:
– im Norden vom ehemaligen Kondensatorenwerk
– im Osten von der Neiße
– im Süden von den Uferwiesen an der Stadthalle
– im Westen von der Bebauung Uferstraße bzw. dem Parkhotel „Mercure“
Die Fläche misst etwa 1,5 ha öffentlicher Freifläche. Der überwiegende Teil war Grundstück einer Tuchfabrik, die Anfang der 1990er Jahre abgebrochen, jedoch nichtbeseitigt wurde. Heute sind Teile dieser Fläche noch mit einer Beton-Deckschicht versiegelt. Bauschutt bedeckt zu einem beträchtlichen Teil das Grundstück. Im Laufe der letzten Jahre haben sich hier Gehölze (Birke, Spitzahorn, Weide, Pappel...) angesammelt und sind zu einem mehrere Meter hohen Bestand aufgewachsen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen