Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Gestaltung des öffentlichen Raumes mit teilweiser Einbeziehung privater Flächen der Untere Altstadt , Neuburg an der Donau/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2020932
Tag der Veröffentlichung
27.10.2016
Aktualisiert am
27.10.2016
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Stadtplaner oder Landschaftsarchitekt berechtigt sind
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
23.05.2016
Preisgerichtssitzung
27.10.2016

1. Preis

pp a l s pesch partner architekten stadtplaner, Dortmund

3. Preis

Büro für Städtebau und Architektur Dr. Hartmut Holl, Würzburg

3. Preis

Rainer Heinz Architektur + Stadtplanung, Rosenheim
Tobias Frauscher Landschaftsarchitekt, München

Anerkennung

lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München
Verfahrensart
VOF-Verfahren mit integriertem städtebaulichen Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Auftrages sind Planungsleistungen für die Freianlagen- u. Verkehrsanlagen gemäß §§ 38 ff und §§ 45 ff HOAI. Ein Teil der „Untere Altstadt“ mit einer Fläche von 6 700 m2 soll im nächsten Jahr einer Sanierung zugefügt werden. Wesentliche Aspekte der Planung sind hohe qualitative Ansprüche an die Gestaltung, Flexibilität u. Multifunktionalität insbesondere im Bereich der Aufenthaltsflächen u. Fußgängerbereiche.
23/04/2016    S80    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Offenes Verfahren  Deutschland-Neuburg an der Donau: Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen2016/S 080-142853WettbewerbsbekanntmachungDieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt Neuburg an der DonauAmalienstraße A 54Kontaktstelle(n): Stadt Neuburg an der DonauZu Händen von: Bearbeiter: Petra Heckl86633 Neuburg an der DonauDEUTSCHLANDTelefon: +49 8431-55319E-Mail: Petra.Heckl@neuburg-donau.deFax: +49 8431-55329Weitere Auskünfte erteilen: Stadt Neuburg a. d. DonauAmalienstraße A 54Kontaktstelle(n): Amt 600Zu Händen von: Petra Heckl86633 Neuburg an der DonauDEUTSCHLANDTelefon: +49 8431-55319E-Mail: Petra.Heckl@neuburg-donau.deFax: +49 8431-55329Internet-Adresse: www.neuburg-donau.deAusschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Staatsanzeiger Online Logistik GmbHArnulfstraße 12280636 MünchenDEUTSCHLANDTelefon: +49 89 290142-0E-Mail: vertrieb@staatsanzeiger-eservices.deFax: +49 89 290142-77Internet-Adresse: www.staatsanzeiger-eservices.deAngebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadt Neuburg a. d. DonauAmalienstraße A 54Kontaktstelle(n): Amt 600Zu Händen von: Petra Heckl86633 Neuburg an der DonauDEUTSCHLANDTelefon: +49 8431-55319E-Mail: Petra.Heckl@neuburg-donau.deFax: +49 8431-55329Internet-Adresse: www.neuburg-donau.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
1.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer Auftraggeber
Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen

Auftraggeber / den Auftraggeber:
VOF-Verfahren mit integriertem städtebaulichen Realisierungswettbewerb für die Gestaltung des öffentlichen Raumes mit teilweiser Einbeziehung privater Flächen der Untere Altstadt in Neuburg a. d. Donau.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Gegenstand des Auftrages sind Planungsleistungen für die Freianlagen-u. Verkehrsanlagen gemäß §§ 38 ff und §§ 45 ff HOAI. Ein Teil der Untere Altstadt mit einer Fläche von 6 700 m2 soll im nächsten Jahr einer Sanierung zugefügt werden. Wesentliche Aspekte der Planung sind hohe qualitative Ansprüche an die Gestaltung, Flexibilität u. Multifunktionalität insb. i. Bereich der Aufenthaltsflächen u. Fußgängerbereiche.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71322500, 71400000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Nachweis der beruflichen Qualifikation It. III.2) Auflistung städtebaulicher Planungen der letzten 8 Jahre die mit den zu bearbeitenden Leistungen vergleichbar sind (Fachkunde 3-fach, Gestaltqualität 5-fach für die Referenzprojekte), Eigenerklärung des Bewerbers It. Formular, Technische und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nach Abschnitt III Langtext.
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaNatürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Stadtplaner oder Landschaftsarchitekt berechtigt sind. Weitere siehe Langtext III.3).
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
Offen
IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Die Kriterien für die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten sind in der Wettbewerbsauslobung festgelegt.
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
UnterlagenSchlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 18.5.2016 - 16:00Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 23.5.2016 - 12:00
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
BewerberTag: 10.6.2016
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden könnenDeutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.1) Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: 1. Preis: 10 000 EUR,2. Preis: 7 000 EUR,3. Preis: 5 000 EUR,Anerkennungen insgesamt 5 000 EUR, das Preisgericht ist berechtigt die Wettbewerbssumme durch einstimmigen Beschluss anders zu verteilen.
IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
IV.5.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: nein
IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Hr. Prof. Gerd Aufmkolk, wgf Landschaftarchitekt (angefr.) 2. Fr. Kristina Vogelsang, Stadtplanerin (angefr.) 3. Hr. Jochen Baur, Architekt u. Stadtplaner (angefr.) 4. Fr. Anna Wieczorek Baudirektorin Reg.OBB Abt. Städtebau5. Hr. Dieter Reichstein Stadtbaumeister Neuburg a.d. Donau
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Mehrfachbewerbungen führen zum Ausschluss vom Verfahren, Bietergemeinschaften sind zugelassen, Teilnahmeanträge sind schriftlich in verschlossenem Umschlag bei der Stadt Neuburg fristgerecht einzureichen.Die Langfassung kann unterwww.staatsanzeiger-eservices.de eingesehen werden.I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n):Internet-Adresse(n):www.stadt-neuburg.de, www.staatsanzeiger-eservices.deIV.1) Art des Wettbewerbs:Gewünschte Teilnehmerzahl:Mindestzahl: 3;Höchstzahl: 10.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von OberbayernMaximilianstraße 3980538 MünchenDEUTSCHLANDTelefon: +49 89 2176-0Internet-Adresse: www.regierung.oberbayern.deFax: +49 89 217614
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Nach Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist für die Beantragung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Kalendertage ( § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteiltVergabekammer Südbayern bei der Regierung von OberbayernMaximilianstraße 3980538 MünchenDEUTSCHLANDTelefon: +49 89 2176-0Internet-Adresse: www.regierung.oberbayern.deFax: +49 89 217614
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12.4.2016

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen