Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Gerhardt.stadtplaner.architekten, Karlsruhe
  • 2. Preis: lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München
  • 3. Preis: Hirthe Architekt · Stadtplaner , Friedrichshafen
  • 4. Preis: realgrün Landschaftsarchitekten, München
  • Anerkennung: Büro für Städtebau und Architektur Dr. Hartmut Holl, Würzburg
  • Anerkennung: ST raum a. Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
  • Anerkennung: Schegk Landschaftsarchitekten/Stadtplaner, Haimhausen

Gestaltung der Öffentlichen Räume , Tettnang/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2013211
Tag der Veröffentlichung
17.10.2013
Aktualisiert am
12.08.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
Europäischer Wirtschaftsraum
Teilnehmer
Architekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner
Beteiligung
23 Arbeiten
Auslober
Koordination
Wick + Partner Architekten · Stadtplaner, Stuttgart
Bewerbungsschluss
19.11.2013
Abgabetermin Pläne
16.05.2014
Preisgerichtssitzung
11.07.2014

1. Preis

Gerhardt.stadtplaner.architekten, Karlsruhe
Mitarbeit: Mona Madina · Hanna Hildebrandt
Peter Schneider · Bernadette Wozniak-Fink
  • 1. Preis: Gerhardt.stadtplaner.architekten, Karlsruhe
  • 1. Preis: Gerhardt.stadtplaner.architekten, Karlsruhe
  • 1. Preis: Gerhardt.stadtplaner.architekten, Karlsruhe

2. Preis

lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München
Mitarbeit: Cosette Meric
Licht: Day & Light Lichtplanung, München Visualisierung: Till Kwiotek
  • 2. Preis: lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München
  • 2. Preis: lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München
  • 2. Preis: lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München

3. Preis

Hirthe Architekt · Stadtplaner , Friedrichshafen
Thomas Hirthe
mit 365° freiraum+umwelt, Überlingen C. Seng
Mitarbeit: St. Drescher · M. Lorenz · F. Bujaidar
  • 3. Preis: Hirthe Architekt · Stadtplaner , Friedrichshafen
  • 3. Preis: Hirthe Architekt · Stadtplaner , Friedrichshafen
  • 3. Preis: Hirthe Architekt · Stadtplaner , Friedrichshafen

4. Preis

realgrün Landschaftsarchitekten, München
Wolf D. Auch · Klaus-D. Neumann
Mitarbeit: Patrizia Scheid · Lukas Rückauer
Michael Schmölz · Mathias Bauer
  • 4. Preis: realgrün Landschaftsarchitekten, München
  • 4. Preis: realgrün Landschaftsarchitekten, München
  • 4. Preis: realgrün Landschaftsarchitekten, München

Anerkennung

Büro für Städtebau und Architektur Dr. Hartmut Holl, Würzburg
Mitarbeit: Jan Lages · Natascha Weigand
  • Anerkennung: Büro für Städtebau und Architektur Dr. Hartmut Holl, Würzburg
  • Anerkennung: Büro für Städtebau und Architektur Dr. Hartmut Holl, Würzburg
  • Anerkennung: Büro für Städtebau und Architektur Dr. Hartmut Holl, Würzburg

Anerkennung

ST raum a. Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
Tobias Micke
Mitarbeit: M. Werner · S. Casella · T. Glahn
Verkehr: Bauconzept Planungsgesellschaft mbH
  • Anerkennung: ST raum a. Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
  • Anerkennung: ST raum a. Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
  • Anerkennung: ST raum a. Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin

Anerkennung

Schegk Landschaftsarchitekten/Stadtplaner, Haimhausen
Prof. Ludwig Schegk
Mitarbeit: Alexandra Haupt · Anna-Lena Wenger
Franziska Lomb · Martin Mayer · Martin Ermer
  • Anerkennung: Schegk Landschaftsarchitekten/Stadtplaner, Haimhausen
  • Anerkennung: Schegk Landschaftsarchitekten/Stadtplaner, Haimhausen
  • Anerkennung: Schegk Landschaftsarchitekten/Stadtplaner, Haimhausen
Verfahrensart
Nicht offener Ideen- und Realisierungswettbewerb mit einer Bearbeitungsphase nach RPW 2013

Wettbewerbsaufgabe
Für die zukünftigen öffentlichen Räume im abgegrenzten Wettbewerbsgebiet soll ein zusammenhängendes Gestaltungskonzept entwickelt werden. Die Neugestaltung der Karlstraße mit ihrer Anbindung an die ehemalige Kistenfabrik sowie die Vernetzung nach Norden über die Neugasse, die Gasse zum Stadtgraben sowie die Küfergasse, sind der Kern der Wettbewerbsaufgabe (Realisierungsteil). Eine Realisierung dieser Teilbereiche ist im Rahmen des Sanierungszeitraumes geplant. Für die darüber hinausgehenden öffentlichen Räume des Wettbewerbsgebietes sollen im Rahmen eines zusammenhängenden Gestaltungskonzeptes Ideen zur zukünftigen Funktionalität und Gestalt entwickelt werden (Ideenteil).
Gestaltung der Öffentlichen Räume, Innenstadt Tettnang
Auslober: Stadt Tettnang, vertreten durch Herrn Bürgermeister Bruno Walter
Koordination: Stadt Tettnang, Stadtbauamt
Rathaus, Montfortplatz 7, 88069 Tettnang
Wettbewerbsbetreuung: Wick + Partner Architekten Stadtplaner
Gähkopf 18, 70192 Stuttgart
Tel. 07 11/2 55 09 55-0
E-Mail: info@wick-partner.de
Wettbewerbsaufgabe: Die Abwicklung des Verkehrs in der Innenstadt von Tettnang hat eine Neuordnung erfahren. Mit der Lenkung des motorisierten Verkehrs über die Straßenzüge Seestraße; Loretostraße; Martin-Luther-Straße; Lindauer Straße; Wangener Straße; Bachstraße; Bahnhofstraße und weiter von und nach Norden konnte eine Entlastung des Straßenzuges Lindauer Straße; Bärenplatz; Kirchstraße am Rande des Wettbewerbsgebietes und der Karlstraße innerhalb des Plangebietes erreicht werden. (Eröffnung der sogenannten innerörtlichen Entlastungsstraße im August 2012).
Der Bärenplatz am Ostrand des Plangebietes wurde im Jahre 2006 neu gestaltet. Im Rahmen eines ersten Sanierungsgebietes wurde die Montfortstraße und der Montfortplatz bereits im Jahre 1989 neu gestaltet und inzwischen als verkehrsberuhigte Zone (Tempo 7 km/h, Schrittgeschwindigkeit, Verkehrszeichen 325.1 und 325.2) eingerichtet. Über die vergangenen Jahre hinweg haben Änderungen in der Flächennutzung (Lage von Parkständen, Außenbewirtschaftungsflächen etc.) sowie der angegriffene Zustand des Pflasterbelages in Teilbereichen dazu geführt, über die zukünftige Funktion, Nutzung und Gestaltung dieser Flächen der Montfortstraße nachzudenken.
Weitere öffentliche Räume befinden sich im aktuellen Sanierungsgebiet Schlosspark; Karlstraße, dessen Laufzeit/Förderzeitrahmen bis 2017 läuft.Im Rahmen dieses Sanierungsverfahrens stellt die Gestaltung der öffentlichen Räume ein wesentliches Sanierungsziel zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität dar.
Des weiteren sollen im Sanierungsgebiet im Bereich der ehemaligen Kistenfabrik (Südteil des Wettbewerbsgebietes) Innenstadt ergänzende Handelseinrichtungen platziert werden. Es gilt, diese neuen Handelslagen an das Netz der angestammten Handelslagen anzubinden.
Für die zukünftigen öffentlichen Räume im abgegrenzten Wettbewerbsgebiet soll ein zusammenhängendes Gestaltungskonzept entwickelt werden.Die Neugestaltung der Karlstraße mit ihrer Anbindung an die ehemalige Kistenfabrik sowie die Vernetzung nach Norden über die Neugasse, die Gasse zum Stadtgraben sowie die Küfergasse, sind der Kern der Wettbewerbsaufgabe (Realisierungsteil). Eine Realisierung dieser Teilbereiche ist im Rahmen des Sanierungszeitraumes geplant.
Für die darüber hinausgehenden öffentlichen Räume des Wettbewerbsgebietes sollen im Rahmen eines zusammenhängenden Gestaltungskonzeptes Ideen zur zukünftigen Funktionalität und Gestalt entwickelt werden (Ideenteil). Umfang und Zeitpunkt der Umsetzung von Maßnahmen in diesen Teilen des Wettbewerbsgebietes sind gegenwärtig nicht absehbar.
Wettbewerbsart: Nicht offener Ideen- und Realisierungswettbewerb mit einer Bearbeitungsphase nach RPW 2013
Zulassungsbereich: Europäischer Wirtschaftsraum (EWR) sowie die Staaten der Vertragsparteien des World-Trade-Organization-Übereinkommens (WTO) über das öffentliche Beschaffungswesen General Procurement Agreement (GPA)
Teilnehmer: Architekten, Stadtplaner oder Landschaftsarchitekten
Termine
Ende der Bewerbungsfrist (17.00 Uhr)
Rückfragen schriftlich bis 14. 03. 2014
Rückfragenkolloquium 21. 03. 2014
Abgabe Pläne 16. 05. 2014
Preisgerichtssitzung (vorauss.) 27. 06. 2014
Preise
1. Preis E 20.000
2. Preis E 13.000
3. Preis E 9.000
4. Preis E 6.000
3 Anerkennungen 4.000 insgesamt E 12.000
Gesamtpreissumme netto zzgl. MwSt. E 60.000
Unterlagen
Die Bewerbungsunterlagen können unter folgenden Adresser heruntergeladen werden:
www.wick-partner.de im Download Bereich

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen