Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Genossenschaftsprojekt Freihampton , München-Freiham/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2026102
Tag der Veröffentlichung
18.03.2019
Aktualisiert am
01.08.2019
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten bzw. Landschaftsarchitekten
Beteiligung
76 Arbeiten
Auslober
Koordination
Bohn Architekten GbR, München
Abgabetermin
04.06.2019 12:00
Abgabetermin Modell
11.06.2019 12:00
Preisgerichtssitzung
23.06.2019
2. Preisgerichtssitzung
12.07.2019

1. Preis

Nikolas Klumpe, Mannheim
  • 1. Preis: Nikolas Klumpe, Mannheim
  • 1. Preis: Nikolas Klumpe, Mannheim
  • 1. Preis: Nikolas Klumpe, Mannheim
  • 1. Preis: Nikolas Klumpe, Mannheim

3. Preis

Arian Freund · Leonard Palm · Moritz Wieczorek, Berlin
  • 3. Preis: Arian Freund · Leonard Palm · Moritz Wieczorek, Berlin
  • 3. Preis: Arian Freund · Leonard Palm · Moritz Wieczorek, Berlin
  • 3. Preis: Arian Freund · Leonard Palm · Moritz Wieczorek, Berlin
  • 3. Preis: Arian Freund · Leonard Palm · Moritz Wieczorek, Berlin

3. Preis

Romina Grillo · Liviu Vasiu · Vasiliki Papadimitriou · Laura Brixel, Zürich
  • 3. Preis: Romina Grillo · Liviu Vasiu · Vasiliki Papadimitriou · Laura Brixel, Zürich
  • 3. Preis: Romina Grillo · Liviu Vasiu · Vasiliki Papadimitriou · Laura Brixel, Zürich
  • 3. Preis: Romina Grillo · Liviu Vasiu · Vasiliki Papadimitriou · Laura Brixel, Zürich
  • 3. Preis: Romina Grillo · Liviu Vasiu · Vasiliki Papadimitriou · Laura Brixel, Zürich

3. Preis

AG Becker Basista Jansen, Hamburg
  • 3. Preis: AG Becker Basista Jansen, Hamburg
  • 3. Preis: AG Becker Basista Jansen, Hamburg
  • 3. Preis: AG Becker Basista Jansen, Hamburg
  • 3. Preis: AG Becker Basista Jansen, Hamburg

4. Preis

Current Practice, MHO, SWStudio, Köln
  • 4. Preis: Current Practice, MHO, SWStudio, Köln
  • 4. Preis: Current Practice, MHO, SWStudio, Köln
  • 4. Preis: Current Practice, MHO, SWStudio, Köln
  • 4. Preis: Current Practice, MHO, SWStudio, Köln

4. Preis

Studio Urbane Strategien, Stuttgart
SOWATORINI LANDSCHAFT, Berlin
  • 4. Preis: Studio Urbane Strategien, Stuttgart
  • 4. Preis: Studio Urbane Strategien, Stuttgart
  • 4. Preis: Studio Urbane Strategien, Stuttgart
  • 4. Preis: Studio Urbane Strategien, Stuttgart

4. Preis

Schaller + Partner Architekt und Innenarchitektin PartG mbB, Klosterlangheim
  • 4. Preis: Schaller   Partner Architekt und Innenarchitektin PartG mbB, Klosterlangheim
  • 4. Preis: Schaller   Partner Architekt und Innenarchitektin PartG mbB, Klosterlangheim
  • 4. Preis: Schaller Partner Architekt und Innenarchitektin PartG mbB, Klosterlangheim
  • 4. Preis: Schaller Partner Architekt und Innenarchitektin PartG mbB, Klosterlangheim

4. Preis

Architekturbüro Axel Baudendistel, Wangen im Allgäu
Baumstark Bielmeier Architekten, München
  • 4. Preis: Architekturbüro Axel Baudendistel, Wangen im Allgäu
  • 4. Preis: Architekturbüro Axel Baudendistel, Wangen im Allgäu
  • 4. Preis: Architekturbüro Axel Baudendistel, Wangen im Allgäu
  • 4. Preis: Architekturbüro Axel Baudendistel, Wangen im Allgäu
Verfahrensart
Offener, einphasiger Realisierungswettbewerb nach RPW 2013

Wettbewerbsaufgabe
Die KOOPERATIVE GROSSSTADT eG lobt für Ihren zweiten Wohnungsbau wieder einen offenen Realisierungswettbewerb aus. Wie schon beim Wettbewerb für San Riemo erwartet sich die junge Münchner Genossenschaft eine Vielzahl von innovativen und ambitionierten Lösungen für ein gemeinschaftlich orientiertes Wohnprojekt.

Gegenstand des Wettbewerbs ist ein genossenschaftliches Wohnprojekt für ca. 100 Bewohner*innen. Neben Wohnungen in verschiedenen Größen sind Angebote für die Hausgemeinschaft zu planen. Ein Schwerpunkt der architektonischen Untersuchungen wird im Verhältnis dieser beiden Sphären (privat - gemeinschaftlich) zueinander liegen.

Im Sinne einer nachhaltigen Bauweise hat sich KOOPERATIVE GROSSSTADT eG dazu verpflichtet, einen gewissen Anteil der Baumasse mit nachwachsenden Rohstoffen umzusetzen. Dies führt zu einer hybriden Bauweise, z.B. durch Ausführung der Fassade als Holzrahmenwand mit einer Verkleidung in Holz oder Holzwerkstoff. Die Ausloberin ist an innovativen Lösungen und einem zeitgenössischen, städtischen Ausdruck derartiger Konstruktionen interessiert.

Der zu entwerfende Freiraum setzt sich aus Vorgärten, dem Hofraum und einer begrünten Dachterrasse zusammen. Da entsprechend dem Bebauungsplan auch in den Erdgeschossen Wohnungen vorgesehen sind, kommt den Übergängen von Straßenraum - Vorgärten - Wohnungen- gemeinschaftlicher Hofraum eine entscheidende Bedeutung zu.

Fachpreisrichter*innen
Verena von Beckerath, Architektin
Jan de Vylder, Architekt
Anna Viader, Architektin, Landschaftsarchitektin
Florian Summa, Architekt

Sachpreisrichter*innen
Tanja Seiner, Designerin
Reem Almannai, Bauausschuss KOOGRO
Christian Hadaller, Vorstand, KOOGRO

Empfehlung des Preisgerichts
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, die Verfasser*innen der mit dem ersten Preis
ausgezeichneten Arbeit auf der Grundlage ihres Wettbewerbsentwurfs und unter Berücksichtigung
der Feststellungen des Preisgerichts mit der weiteren Bearbeitung zu betrauen.
Die KOOPERATIVE GROSSSTADT eG lobt für Ihren zweiten Wohnungsbau wieder einen offenen Realisierungswettbewerb aus. Wie schon beim Wettbewerb für San Riemo erwartet sich die junge Münchner Genossenschaft eine Vielzahl von innovativen und ambitionierten Lösungen für ein gemeinschaftlich orientiertes Wohnprojekt.

Ort
Freiham Nord ist eine großmaßstäbliche Stadterweiterung im Westen Münchens. Charakteristisch für den Städtebau ist eine offene Blockstruktur mit vielfältigen Gebäudetypen. Die Straßen werden von Alleebäumen gesäumt, Vorgärten schaffen Schwellenräume zu den Wohnhäusern. Die Ecken der Blöcke sind im Bebauungsplan durch Baulinien fixiert, die Baugrenzen lassen Freiräume für in Form und Höhe variierende Volumetrien.
Das Grundstück der KOOPERATIVE GROSSSTADT eG liegt im Osten des Baufelds WA 2.

Programm
Gegenstand des Wettbewerbs ist ein genossenschaftliches Wohnprojekt für ca. 100 Bewohner*innen. Neben Wohnungen in verschiedenen Größen sind Angebote für die Hausgemeinschaft zu planen. Ein Schwerpunkt der architektonischen Untersuchungen wird im Verhältnis dieser beiden Sphären (privat - gemeinschaftlich) zueinander liegen.
Im Sinne einer nachhaltigen Bauweise hat sich KOOPERATIVE GROSSSTADT eG dazu verpflichtet, einen gewissen Anteil der Baumasse mit nachwachsenden Rohstoffen umzusetzen. Dies führt zu einer hybriden Bauweise, z.B. durch Ausführung der Fassade als Holzrahmenwand mit einer Verkleidung in Holz oder Holzwerkstoff. Die Ausloberin ist an innovativen Lösungen und einem zeitgenössischen, städtischen Ausdruck derartiger Konstruktionen interessiert.
Der zu entwerfende Freiraum setzt sich aus Vorgärten, dem Hofraum und einer begrünten Dachterrasse zusammen. Da entsprechend dem Bebauungsplan auch in den Erdgeschossen Wohnungen vorgesehen sind, kommt den Übergängen von Straßenraum - Vorgärten - Wohnungen- gemeinschaftlicher Hofraum eine entscheidende Bedeutung zu.

Verfahren
Wettbewerbsart offen, einstufig
Jurierung zwei Jury-Sitzungen, die zweite Sitzung ist öffentlich zugänglich

Preisgericht
Fachpreisgericht
Verena von Beckerath, Architektin
Jan de Vylder, Architekt
Anna Viader, Architektin, Landschaftsarchitekin
Florian Summa, Architekt
Stellvertreter*innen
Tim Heide, Architekt
Maria Conen, Architektin
Justine Miething, Landschaftsarchitekin
Juliane Greb, Architektin
Florian Fischer, Architekt (ständig anwesend)

Sachpreisgericht
Bettina Köhler, Kunsthistorikerin
Reem Almannai, KOOPERATIVE GROSSSTADT eG
Christian Hadaller, KOOPERATIVE GROSSSTADT eG
Stellvertreter*innen
Tanja Seiner, Designerin, Kuratorin
Frank Rödl, KOOPERATIVE GROSSSTADT eG (ständig anwesend)
Markus Sowa, KOOPERATIVE GROSSSTADT eG

Wettbewerbssumme
Für die Preisgelder steht eine Summe von € 64.000,00 zur Verfügung.

Termine
Tag der Auslobung 26.03.2019
Abgabe Pläne 04.06.2019
Abgabe Modell 11.06.2019
1. Jury-Tag 21.06.2019
2. Jury-Tag 12.07.2019

Wettbewerbsbetreuung und Vorprüfung
Bohn Architekten GbR, Julia Mang-Bohn

Veröffentlichung
Die Auslobung steht ab dem 26.03.2019 öffentlich unter bohnarchitekten.de/auslobungen_freihampton.html zum Download bereit.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen