Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums
  • 1. Preis: CODE UNIQUE Architekten, Dresden
  • 2. Preis: Leckert Architekten, Frankfurt
  • 3. Preis: Herbert Hussmann Architekten, Berlin
  • 4. Preis: MPRDO mauz pektor architekten gbr, München
  • 5. Preis: Schöner und Panzer Architekten, Leipzig
  • Anerkennung: Riehle Assoziierte Architekten und Stadtplaner , Stuttgart
  • Anerkennung: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
  • Anerkennung: Prof. O. Spital-Frenking & Schwarz, Lüdinghausen
  • Anerkennung: Diezinger Architekten GmbH, Eichstätt

Generalsanierung und Erweiterung des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums , Bayreuth/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2020335
Tag der Veröffentlichung
07.07.2016
Aktualisiert am
07.07.2016
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten. Angesichts der Komplexität der Aufgabe wird eine Hinzuziehung von beratenden Landschaftsplanern und Fachberatern Energie empfohlen
Beteiligung
24 Arbeiten
Auslober
Koordination
stm°architekten Stößlein · Mertenbacher · Gebelein, Nürnberg
Preisgerichtssitzung
07.07.2016

1. Preis

CODE UNIQUE Architekten, Dresden
Volker Giezek
Martin Boden-Peroche
Mitarbeit: Peter Weber, Paul Schmelzer, Patrik Wenske
Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Till Rehwaldt, Sebastian Fauck
  • 1. Preis: CODE UNIQUE Architekten, Dresden
  • 1. Preis: CODE UNIQUE Architekten, Dresden

2. Preis

Leckert Architekten, Frankfurt
Prof. Eberhard Voigt, Andreas Leckert, Brigitte Voigt-Jungwirth
Landschaftsplanung: Keller & Keller LandschaftsArchitekten, Kronberg
Haustechnik, Energie: Planungsgemeinschaft DUO, Frankfurt a. Main
Statik: B+G Ingenieure Bollinger und Grohmann GmbH, Frankfurt a. Main Brandschutz: Sachverständigenbüro Rieser Wessel, Wächtersbach
Modell: Architektur-Modellbau Michalke-Vieler, Florstadt
  • 2. Preis: Leckert Architekten, Frankfurt
  • 2. Preis: Leckert Architekten, Frankfurt

3. Preis

Herbert Hussmann Architekten, Berlin
Mitarbeit: Gonçalo Leite Christian Nowatzky
  • 3. Preis: Herbert Hussmann Architekten, Berlin
  • 3. Preis: Herbert Hussmann Architekten, Berlin

4. Preis

MPRDO mauz pektor architekten gbr, München
Mitarbeit: Christoph Mauz, Matthias Pektor, Madlen Borrissova, Michael Bachmeier
Landschaftsplanung: Nicole Meier, München
  • 4. Preis: MPRDO mauz pektor architekten gbr, München
  • 4. Preis: MPRDO mauz pektor architekten gbr, München

5. Preis

Schoener und Panzer Architekten, Leipzig
Mitarbeit: Michael Schoener, Fabian Panzer, Gregory Powell, Maximilian Schilling
Rudolph Langner – Station C23 Architekten Landschaftsarchitekten Partnerschaftsges., Leipzig
  • 5. Preis: Schöner und Panzer Architekten, Leipzig
  • 5. Preis: Schöner und Panzer Architekten, Leipzig

Anerkennung

Riehle + Assoziierte Architekten und Stadtplaner , Stuttgart
Maximilian Köth, Hannes Riehle
Mitarbeit: Marcus Klink, Johannes Budde
Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
Tragwerk: Werner Sobek Stuttgart GmbH
Haustechnik und Energiekonzept: Werner Sobek Green Technologies GmbH, Stuttgart
Brandschutz: TÜV SÜD Industrie Service GmbH, Ulm
  • Anerkennung: Riehle   Assoziierte Architekten und Stadtplaner , Stuttgart
  • Anerkennung: Riehle Assoziierte Architekten und Stadtplaner , Stuttgart

Anerkennung

Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
Claus D. Worschech
Mitarbeit: Markus Johansson, Matthias Zimmermann, Stephan Genge, Normann Ellers, Sergey Solodovnikov
  • Anerkennung: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt
  • Anerkennung: Worschech Architekten Planungsges. mbH, Erfurt

Anerkennung

Prof. O. Spital-Frenking & Schwarz, Lüdinghausen
Mitarbeit: Georg Schönborn, Kathrin Schmitz, Michael Schwarz, Tobias Knäble
Tragwerk: WTM Engineers GmbH Berlin
Techn. Gebäudeausrüstung: Heimann Ingenieure
Energieberatung: TEB GmbH Vaihinge/Enz
  • Anerkennung: Prof. O. Spital-Frenking & Schwarz, Lüdinghausen
  • Anerkennung: Prof. O. Spital-Frenking & Schwarz, Lüdinghausen

Anerkennung

Diezinger Architekten GmbH, Eichstätt
Mitarbeit: Martina Lang, Stefanie Hofmann, Sara Decina, Karl Arendt, Manuel Ehrenreich, Christian Hertlein
Modell: Thomas Egger, München
Adler und Olesch | Landschaftsarchitekten GmbH und Stadtplaner, Nürnberg
  • Anerkennung: Diezinger Architekten GmbH, Eichstätt
  • Anerkennung: Diezinger Architekten GmbH, Eichstätt
Verfahrensart
Der Wettbewerb wird ausgelobt und durchgeführt als nicht offener Realisierungswettbewerb (§ 3 Abs. 3 RPW) für den Hochbau mit landschaftsplanerischem Ideenteil mit insgesamt 25 Teilnehmern.

Wettbewerbsaufgabe
Das Staatliche Bauamt Bayreuth beabsichtigt, das Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium in Bayreuth einer Generalsanierung und Erweiterung zu unterziehen. Dazu sollen in einem ersten Bauabschnitt (Wettbewerbsaufgabe) die erforderlichen Neubauabschnitte unter laufendem Betrieb erstellt werden. Das sind der Fachklassentrakt mit der Schulverwaltung, die Anbindung dieses Neubaus an den Bestand und eine Dreifachsporthalle.
Zur Erlangung von Vorschlägen für diesen ersten Bauabschnitt wird der vorliegende Wettbewerb ausgelobt. Er soll im hochbaulichen Realisierungsteil die weitere Bebauung mit den im Raumprogramm beschriebenen Räumlichkeiten, im landschaftsplanerischen Ideenteil die Gestaltung der umge- benden Freianlagen klären.
Die Planungen der weiteren Bauabschnitte sind nicht Gegenstand des Verfahrens, diese werden zu gegebener Zeit gesondert vergeben und nach Fertigstellung der Neubauten umgesetzt.

Fachpreisrichter
Bernhard Peck, München Dipl. Ing. Architekt (Vors.)
Prof. Anne Beer, München Dipl. Ing. Architektin
Prof. Andreas Emminger, Nürnberg Architect DPLG, Architekt
Baudirektor Christof Präg, Bayreuth, Dipl.-Ing. Architekt, Stadtplaner, Baudirektor, Bereichsleiter Hochbau, Staatl. Bauamt Bayreuth
Karl Stock, Bayreuth, Dipl.-Ing. Architekt, Baudirektor, Reg. v. Oberfranken

Sachpreisgericht
Elisabeth Götz, Bayreuth Oberstudiendirektorin, Schulleiterin des MWG
Dr. Clemens Mayer, München, Regierungsrat, Bayerisches Staatsministerium für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat
Dr. Ulrich Ossig, München, Leitender Ministerialrat, Bay. Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Hans-Dieter Striedl, Bayreuth, Dipl.-Ing., Leitender Baudirektor, Referent Planen u. Bauen, Stadt Bayreuth
 
Preisgelder/Honorare
Gesamtpreissumme netto EUR 140.000,–

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen