Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

GästePlusHaus , Murnau am Staffelsee/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2011945
Tag der Veröffentlichung
08.07.2011
Aktualisiert am
20.04.2015
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Beteiligung
9 Arbeiten
Auslober
Koordination
Händel Junghans Architekten GmbH, München
Abgabetermin
09.06.2011
Preisgerichtssitzung
08.07.2011

Zwischenstand des Projektes – April 2015

Das Ergebnis des Wettbewerbs wurde vom Bauherrn leider nicht weiter verfolgt.

1. Preis

Atelier Lüps Architektur + Stadtplanung, Schondorf
Eckhart Lüps · Mauritz Lüps
Mitarbeit: Ruth Wassermann · Martina Machova
Fachplaner: K3 Kappelar
  • 1. Preis: Atelier Lüps Architektur Stadtplanung, Schondorf

1. Preis

studio lot, München
Wolfgang Prabst · Achim Kammerer
Mitarbeit: Jürgen Schreiber · Anke Lorber
Veronika Kammerer
L.Arch.: Wolfgang Wagenhäuser
Haustechnik: Andreas Lackenbauer
Visualisierung: Ulli Bucher
  • 1. Preis: studio lot, München

3. Preis

Beer Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH, Greifenberg
Felix Bembé · Sebastian Dellinger
Mitarbeit: Maria Dolores Hermosilla Gomez
Christoph Johannhörster
Fachplaner: Transsolar Energietechnik GmbH
Christian Oberdorf
  • 3. Preis: Beer Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH, Greifenberg
Verfahrensart
Realisierungswettbewerb als Einladungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die Vision des Auslobers ist die Erschaffung eines architektonisch anspruchsvollen, ökologischen und sozial nachhaltig geführten Hotels/ Gästehauses. Auf dem Grundstück der ehemaligen Pension „Haus Schmaus“ soll 2013 eines der ersten PlusEnergie-Gästehäuser Europas verwirklicht werden.
Das gesuchte Gästehaus-Konzept soll neben den nachhaltig niedrigen CO2-Emissionen, auch innovative Möglichkeiten eines möglichst sparsamen und effizienten Umgangs mit Energie sowohl bei der Bereitstellung wie auch bei der Erzeugung ausloten. Innerhalb der Bilanzgrenze eines Jahres soll ein zusätzlicher Primär-Energiegewinn erwirtschaftet werden. Dabei werden die Energieströme für die Konditionierung der Räume, für die Warmwasserbereitstellung und für die Beleuchtung berücksichtigt. Insgesamt sind 28 Gästezimmer vorzusehen, aufgeteilt in Doppel-, Flexi- und Einzelzimmer.

Competition assignment
The aim of the competition is to create a design for an architecturally ambitious hotel/guesthouse, which also is socially sustainable and shall be one of the first Plus-Energy guesthouses in Europe – completed in 2013. Beside low CO2 emissions innovative options for efficient energy consumption and supply shall achieve an additional primary energy gain within one year. There shall be 28 guestrooms, consisting of double, flexible and single rooms.

Fachpreisrichter
Prof. Dr. Thomas Jocher, München (Vors.)
Christoph Schreyer, Kreisbaumeister LK GAP
Prof. Dr. Werner Lang, München

Sachpreisrichter
Klaus Tworek, Marktbaumeister von Murnau am Staffelsee
Dominikus Brettner, Auslober
Diana Brettner, Ausloberin

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt den Auslobern einstimmig, einen der Verfasser der Arbeiten die mit den 1. Preisen ausgezeichnet wurden, auf der Grundlage seines Wettbewerbsentwurfs mit den weiteren Planungsleistungen zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen