Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Forum UZH – Bildungs- und Forschungszentrum der Universität
  • Forum UZH – Bildungs- und Forschungszentrum der Universität
  • Forum UZH – Bildungs- und Forschungszentrum der Universität
  • Forum UZH – Bildungs- und Forschungszentrum der Universität
  • Forum UZH – Bildungs- und Forschungszentrum der Universität
  • Blick vom Kollegiengebäude der UZH: Es entsteht ein zentraler Platz mit grossen Bäumen im Herzen des Hochschulquartiers. © Herzog & de Meuron
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne

Forum UZH – Bildungs- und Forschungszentrum der Universität , Zürich/ Schweiz

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2025640
Tag der Veröffentlichung
15.12.2017
Aktualisiert am
18.02.2019
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU / Schweiz
Teilnehmer
Generalplanerteams
Beteiligung
11 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
01.02.2018 16:00
Abgabetermin Pläne
10.08.2018
Abgabetermin Modell
31.08.2018
Preisgerichtssitzung
28.09.2018
2. Preisgerichtssitzung
05.10.2018
3. Preisgerichtssitzung
02.11.2018
Ausstellung
09-24.01.2019

1. Rang / 1. Preis / Gewinner

Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
Jacques Herzog · Pierre de Meuron
Mitarbeit: Christine Binswanger · Michael Fischer
Simon Demeuse · Julian Oggier
Martin Fröhlich · Vincent Bowman
Lion Haag · Tânia Oliveira de Jesus
Erminia Mossi · Lukas Prestele
Piercarlo Quecchia · Daniel Tüschen
Vasilis Kalisperakis · Roman Aebi
Günter Schwob
Baumanagement: b + p baurealisation ag, Zürich
Mitarbeit: Timo Philippen · Tim Hercka
L.Arch.: MDP Michel Desvigne Paysagiste, Paris
Bauing.: Schnetzer Puskas Ing. AG, Basel
HLKKS: Stokar + Partner AG, Basel
ELT-Ing./MRSL: SYTEK AG, Binningen
Energie:Transsolar Energietechnik, Stuttgart
Brandschutz/Verkehr: Gruner AG, Basel
Sanitär: Gruner Gruneko AG, Basel
Bauphysik: Kopitsis Bauphysik AG, Wohlen
Logistik: Rapp Industrieplaner AG, Münchenstein
  • Blick vom Kollegiengebäude der UZH: Es entsteht ein zentraler Platz mit grossen Bäumen im Herzen des Hochschulquartiers. © Herzog & de Meuron
  • Blick vom Medizinmuseum: Eine Fassade aus horizontalen Platten und vertikalen Brisesoleils lässt das Gebäude je nach Blickwinkel steinern und schwer oder transparent und leicht erscheinen. © Herzog & de Meuron
  • Die Rämiterrasse mit Sport-Arena, Café, Weiterbildungszentrum und Läden, die auch Leuten ausserhalb der Universität offenstehen, direkt an der Tramhaltestelle. © Herzog & de Meuron
  • Forum: Eine grosse zentrale Halle verbindet den Trapezkörper und den Sockel über fünf Geschosse hinweg. © Herzog & de Meuron
  • Forum: Wie der Lichthof im Kollegiengebäude ist das
Forum Aufenthalts-, Begegnungs-, Arbeits- und Veranstaltungsort. Im Aussenbereich setzt sich die Halle als Garten fort – ein Stück Wald mitten in der Universität. © Herzog & de Meuron
  • Bibliothek: Im teilweise zweigeschossigen Lesesaal entlang der Hauptfassade wird der Blick zum Mutterhaus hinüber gelenkt. © Herzog & de Meuron
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • Blick vom Kollegiengebäude der UZH: Es entsteht ein zentraler Platz mit grossen Bäumen im Herzen des Hochschulquartiers. © Herzog & de Meuron
  • Blick vom Medizinmuseum: Eine Fassade aus horizontalen Platten und vertikalen Brisesoleils lässt das Gebäude je nach Blickwinkel steinern und schwer oder transparent und leicht erscheinen. © Herzog & de Meuron
  • Die Rämiterrasse mit Sport-Arena, Café, Weiterbildungszentrum und Läden, die auch Leuten ausserhalb der Universität offenstehen, direkt an der Tramhaltestelle. © Herzog & de Meuron
  • Forum: Eine grosse zentrale Halle verbindet den Trapezkörper und den Sockel über fünf Geschosse hinweg. © Herzog & de Meuron
  • Forum: Wie der Lichthof im Kollegiengebäude ist das Forum Aufenthalts-, Begegnungs-, Arbeits- und Veranstaltungsort. Im Aussenbereich setzt sich die Halle als Garten fort – ein Stück Wald mitten in der Universität. © Herzog & de Meuron
  • Bibliothek: Im teilweise zweigeschossigen Lesesaal entlang der Hauptfassade wird der Blick zum Mutterhaus hinüber gelenkt. © Herzog & de Meuron
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel
  • 1. Rang / 1. Preis / Gewinner: Herzog & de Meuron Basel Ltd., Basel

2. Rang / 2. Preis

Rapp Architekten AG, Münchenstein
Buchner Bründler AG Architekten, Basel
Andreas Bründler · Daniel Buchner
Mitarbeit: Nick Waldmeier · Miriam Stierle
Holger Harmeier · Magdalena Stadler
Daniel Gómez Masana · Tobias Kappelhoff
Roman Hauser · Florian Marenbach
Nina Kleber · Kevin De Roeck
Paul Waldburger
L.Arch.: antón & ghiggi GmbH, Zürich
Bauing.: Schnetzer Puskas Ingenieure AG, Basel
HLKKS: Hans Abicht AG, Zug
ELT/MRSL: HKG Engineering AG, Pratteln
Bauphysik: Gartenmann Engineering AG, Basel
Brandschutz: Quantum Brandschutz, Basel
Fassade: Ch. Etter Fassadenplanungen, Basel
Licht: Bartenbach GmbH, Aldrans
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein
  • 2. Rang / 2. Preis: Rapp Architekten AG, Münchenstein

3. Rang / 3. Preis

Baukunst-Bruther, Lausanne
Mitarbeit: Justine Devergnies · David Wasel
Hadrien Krief · Manuela Schönenberger
Lucas Podzuweit · Quentin Clemence
Baumanagement: Caretta + Weidmann, Zürich
Mitarbeit: Frank Kabilka · Marco De Carli
L.Arch.: Mosbach Paysagistes, Paris
Bauing.: Bollinger + Grohmann Sarl, Paris
HLKKSE: Amstein + Walthert AG, Zürich
Klima: Transsolar, Paris
Fassade: Lüchinger · Meyer, Zürich
Licht: Licht Kunst Licht, Bonn
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne
  • 3. Rang / 3. Preis: Baukunst-Bruther, Lausanne

4. Rang / 4. Preis

pool architekten, Zürich
Mitarbeit: Andreas Sonderegger
David Leuthold · Martin Trefon · Michael Riker
Patricia Tintoré Vilar · Danijela Jovicic
Alex Zahler · Gabriel Merkli · Viktoria Kelderer
Fiona Heieck · Alessandro Accardo
Bauman.: Takt Baumanagement AG, Zürich
Mitarbeit: Peter Siegl · Norman Wöhler
Sandra Nell
L.Arch.: Zwahlen + Zwahlen AG, Cham
Bauing.: Schnetzer Puskas Ing. AG, Zürich
HLKKS: Kalt + Halbeisen Ing.-Büro AG, Zürich
MRSL: Amstein + Walthert AG, Zürich
Brandschutz: Makiol Wiederkehr, Beinwil am See
Energie: EK Energiekonzepte AG, Zürich
Bauphysik: Grolimund + Partner AG, Bern
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
  • 4. Rang / 4. Preis: pool architekten, Zürich
Verfahrensart
Einstufiger Projektwettbewerb mit vorgeschaltetem Präqualifikationsverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Das Hochschulgebiet Zürich Zentrum beherbergt mit dem UniversitätsSpital (USZ), der Universität (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) drei Institutionen mit internationalem Ansehen. Die räumliche Nähe der drei Institutionen bietet einmalige Chancen für eine intensive Zusammenarbeit.
Im Rahmen ihrer „Zwei-Standorte-Strategie“ will die UZH die über das Stadtgebiet verstreuten Institute an den zwei angestammten Hauptstandorten „Zentrum“ und „Irchel“ zusammenführen.
Das neue Bildungs- und Forschungszentrum soll an der Einmündung der Gloriastraße in die Rämistraße erstellt werden. Die zwei treibenden Nutzungsbereiche sind „Lehre & Lernen“ mit Audimax, Hörsälen, Seminarräumen, Lernzentrum inkl. Bibliothek und „Forschung“ mit Büro-, Versuchs- und Forschungsräumen. Ergänzt durch die Nutzungsbereiche Verpflegung mit Cafeterien und Mensen, Bürobereichen, Sport, Gebäudebetrieb und Gewerbeflächen für Drittmieter. Die Hörsäle dienen auch als Ersatz für die heutigen Lehrräume der Medizin im „USZ Kernareal“ und „Gloriarank“, die abgerissen werden. Zudem werden Teile der Rechtswissenschaft, der Wirtschaftswissenschaften und die Neuen Sprachwissenschaften einziehen. Das Forum UZH wird geschaffen für 6.500 Studierende und 1.100 Mitarbeitende und bietet rund 700 Arbeitsplätze für Studierende. Das Raumprogramm umfasst insgesamt 35.590 m2. Das Herzstück der Neubebauung ist das Forum als „akademischer Dorfplatz“, als kommunikativer Dreh- und Angelpunkt für Studierende und Forschende, als gebäudeinterner Verknüpfungsort und als Schnittstelle zur Quartier- und Stadtbevölkerung.

Competition assignment
The university district Zürich Zentrum comprises the University Hospital (USZ), the University (UZH) and the ETH. The institutes that are located in the city shall be merged at the Zentrum and Irchel. The research centre includes lecture theaters, research facilities, cafeterias, commercial space etc. The Forum UZH with 35,590 m2 is designed for 6,500 students, 1,100 employees and 700 jobs for students and acts as an academic village square”.

Fachpreisrichter
Christoph Rothenhöfer, BD Kanton Zürich (Vors.)
Matthias Haag, Baudirektion Kanton Zürich
Prof. Marc Angélil, Zürich
Wiel Arets, Zürich
Christoph Gantenbein, Basel
Katrin Gügler, Stadt Zürich
Pascal Müller, Zürich
André Schmid, Zürich
Francesco Snozzi, Zürich
Oliver Hagen, Zürich

Sachpreisrichter
Wolfgang Annighöfer, Kanton Zürich
Peter E. Bodmer, HGZZ
Markus Brönnimann, Kanton Zürich
Michael Hengartner, UZH
Hansjörg Pedrett, MMK Immobilientreuhand AG
Stefan Schnyder, UZH
Christian Schwarzenegger, UZH
Martin Plock, Immobilienentwicklung UZH
Sven Lindner, Immobilienentwicklung UZH

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt das Team des 1. Preises mit der Weiterbearbeitung zu beauftragen.



Wettbewerbsausstellung:
Sämtliche Arbeiten des Projektwettbewerbs FORUM UZH sind
ab 9. Januar 2019 bis 24. Januar 2019 im Lichthof des
Hauptgebäudes der Universität Zürich zu sehen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 7 bis 22 Uhr
Samstag 7 bis 13.30 Uhr
FORUM UZH Zürich Zentrum

Neubau Bildungs- und Forschungszentrum der Universität Zürich

Projektwettbewerb im selektiven Verfahren

 

Die Baudirektion des Kantons Zürich, vertreten durch das Hochbauamt (HBA), veranstaltet im Auftrag der Bildungsdirektion des Kantons Zürich und der Universität Zürich (UZH) einen einstufigen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen für den Neubau «FORUM UZH».

 

Vision

Die Universität Zürich bildet zusammen mit der ETH Zürich und dem UniversitätsSpital das Hochschulgebiet Zürich Zentrum im Herzen der Stadt. Die Mitglieder der UZH-Community sollen nach Aussage des Rektors Prof. Dr. Hengartner bewusst nicht «auf der grünen Wiese» studieren, forschen und lehren, sondern mitten in Zürich, im engen Kontakt mit Kultur, Wirtschaft und Politik. Sie sollen sowohl international vernetzt, als auch lokal verwurzelt sein. Entstehen soll ein leistungsfähiges und wirtschaftlich effizientes Bildungs- und For-schungszentrum, das «FORUM UZH», an prominenter Lage mit internationaler Ausstrahlung. Es dient Studierenden, Forschenden und Stadtbewohnenden mit hoher Funktionalität, inspiriert mit atmosphärischer Qualität und fördert Interaktion.

 

Bauaufgabe

Die zwei treibenden Nutzungsbereiche sind «Lehre & Lernen» mit Audimax, Hörsälen, Seminarräumen, Lernzentrum inkl. Bibliothek und «Forschung» mit Büro-, Versuchs-, Forschungsräumen. Sie werden ergänzt mit den Nutzungsbereichen Verpflegung mit Cafeterien und Mensen, Bürobereichen, Sport, Gebäudebetrieb und Gewerbeflächen für Drittmieter. Das Herzstück der Neubebauung ist das Forum als «akademischer Dorfplatz», als kommunikativer Dreh- und Angelpunkt für Studierende und Forschende, als gebäudeinterner Verknüpfungsort und als Schnittstelle zur Quartier- und Stadtbevölkerung. Das Raumprogramm umfasst 35’580 m2 Hauptnutzfläche.

 

Verfahren und Teilnahmeberechtigung

Der Wettbewerb wird gemäss der Submissionsverordnung des Kantons Zürich öffentlich ausgeschrieben. Subsidiär gilt die Ordnung SIA 142/2009. Im Rahmen einer in den Ausschreibungsunterlagen beschriebenen Präqualifikation werden 9 bis 12 am Wettbewerb Teilnehmende ausgewählt. Der anschliessende einstufige Projektwettbewerb wird anonym durchgeführt. Dem Preisgericht stehen insgesamt 550‘000.- CHF (exkl. MWST) für Preisgelder und Ankäufe zur Verfügung. Um die Teilnahme am Wettbewerb bewerben können sich Anbietende von Generalplanerleistungen mit Wohn- oder Geschäftssitz in der Schweiz oder in einem Vertragsstaat des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen, soweit dieser Staat Gegenrecht gewährt.

 

Fachpreisgericht

Matthias Haag, Kantonsbaumeister, Baudirektion Kanton Zürich (Vorsitz)

Katrin Gügler, Direktorin Amt für Städtebau, Stadt Zürich

Marc Angélil, Professor für Architektur und Design ETHZ/agps architecture

Wiel Arets, Wiel Arets Architects, Zürich

Christoph Gantenbein, Christ & Gantenbein Architekten, Basel

Pascal Müller, Müller Sigrist Architekten AG, Zürich

André Schmid, Schmid Landschaftsarchitekten, Zürich

Francesco Snozzi, Ingeni AG, Zürich

Gabriela Dimitrova, Projektleiterin Baubereich II, Hochbauamt Zürich (Ersatz)

Oliver Hagen, Gesamtprojektleiter, Odinga Picenoni Hagen AG, Zürich (Ersatz)

Caspar Schärer, Architekt und Publizist, Zürich (Ersatz)

 

Sachpreisgericht

Michael Hengartner, Rektor Universität Zürich (UZH)

Wolfgang Annighöfer, Leiter Abt. Finanzen und Bauten, Bildungsdirektion Kanton Zürich 

Peter E. Bodmer, Gesamtkoordinator Hochschulgebiet Zürich Zentrum (HGZZ)

Markus Brönnimann, Amtschef Immobilienamt, Baudirektion Kanton Zürich

Hansjörg Pedrett, Leiter Immobilienentwicklung UZH a.i., MMK Immobilientreuhand AG

Stefan Schnyder, Direktor Finanzen, Personal und Infrastruktur UZH

Christian Schwarzenegger, Prorektor Rechts- und Wirtschaftswissenschaft, UZH

Sven Lindner, Projektleiter Grossprojekte Immobilienentwicklung UZH (Ersatz)

Martina McVeigh, Fachperson Abt. Finanzen und Bauten, BI Kanton Zürich (Ersatz)

Martin Plock, Leiter Fachstelle Grossprojekte Immobilienentwicklung UZH (Ersatz)

 

Termine und Wettbewerbsunterlagen

Eingabe der Bewerbung – bis 1. Februar 2018, 16.00 Uhr

Auswahl der Teilnehmenden – März 2018

Versand der Wettbewerbsunterlagen – März 2018

Eingabe der Projekte – Ende Juli 2018

 

Die Wettbewerbsunterlagen stehen unter www.hochbauamt.zh.ch, Rubrik «Ausschreibungen Planungs-aufträge», als Download zur Verfügung. Die Bewerbung zur Teilnahme hat mit dem offiziellen Formular «Eingabeformular zur Präqualifikation» (Unterlage B) zu erfolgen.

Universität Zürich

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen