Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Bebauung Rundschau-Areal/Flare of Frankfurt , Frankfurt am Main/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2013915
Tag der Veröffentlichung
13.04.2015
Aktualisiert am
13.06.2015
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
9 Arbeiten
Auslober
Koordination
ANP – Architektur- und Planungsges. mbH, Kassel
Bewerbungsschluss
01.05.2015
Abgabetermin Pläne
09.03.0215
Abgabetermin Modell
16.03.2015
Preisgerichtssitzung
13.04.2015

Gewinner nach Überarbeitung

2. Preis

Hadi Teherani, Hamburg
Hadi Teherani · Dr. Christian Bergmann
Mitarbeit: S. Appl · C.-Ch. Wentzel · E. Janik
Tragwerk: Ing.-Büro Dr. Binnewies, Hamburg
Fassade: DS-Plan Ing.-Ges. mbH, Stuttgart
TGA: DS-Plan Ing.-Ges. mbH, Hamburg
Brandschutz: hhpberlin GmbH, Hamburg
L.Arch.: Breimann & Bruun, Hamburg

2. Preis

Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Prof. Ivan Reimann
Mitarbeit: J. Houba · Hieu Dan Tran · S. Kolesov
T. Glasenapp · Th.s Werner · T. Abrhámová
Brandschutz: Jörg Enseleit, Berlin
L.Arch.: Vogt Landschaftsarchitekten AG
Fachberater: Alhäuser + König Ing.-Büro GmbH

3. Preis

TEKTONIK Architekten und Generalplaner GmbH, Frankfurt a.M.
Wenzel & Partner, Frankfurt am Main Manfred Wenzel
Mitarbeit: I. Arslanov · A. Derkum · St.Kessler · M. Rothe · A. Steuck · R. Weisert
TGA: Reese Ingenieure GmbH, Hamburg
Statik/Wärmeschutz/Brandschutz: DBT Deutsch · Buckert · Thomas, Frankfurt/Main
L.Arch.: RMP Landschaftsarchitekten, Bonn
Fassade: IFFT Institut für Fassadentechnik Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
Verkehr: VKT GmbH, Frankfurt am Main
Real Estate Marketing: Fritz Iversen, Königstein
Visual.: Michael Behrendt, Offenbach am Main

Anerkennung

Langhof® , Berlin
Prof. Christoph Langhof
Mitarbeit: Claudia Quester · Tobias Hörning Fabio Sebastianutti · Martin Lukac
TGA: Planungsbüro H. P. Schreiber, Walluf
Schallschutz: DS-Plan Ing.-Ges., Stuttgart
Brandschutz: hhpberlin GmbH, Frankfurt am Main
L.Arch.: Rainer Schmidt, Berlin
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb als Einladungswettbewerb mit 10 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Ziel der Wettbewerbsaufgabe ist die Neubebauung des ehemaligen Rundschau-Areals mit einer architektonisch und städtebaulich hochwertigen, eigenständigen Blockrandbebauung für einen vielfältigen Nutzungsmix. Hierbei können Wohn- und Bürohaus/Hotel als separate Gebäude errichtet werden; in jedem Fall ist eine spätere Realteilung gewünscht. Die besondere Herausforderung liegt zum Einen in der Einfügung in das heterogene Umfeld und dem Umstand, dass die Blockrandbebauung nicht mit der expressiven Architektursprache des Nextowers konkurriert, gleichwohl aber als selbstbewusstes und wieder erkennbares Gebäude in den Stadtraum wirken soll. Zum anderen spielt die besondere Geschichte des Ortes mit hinein, die durch das ehemalige Rundschau-Gebäude die Ecke Große Eschenheimer-Straße/ Stiftstraße nicht nur in besonderer Weise architektonisch, sondern bei den Frankfurtern auch emotional „besetzt“ hat. Hinzu kommt die hohe städtebauliche Bedeutung der Ecksituation. Durch das vis à vis der Eschenheimer Warte und ihrer vorgelagerten Platzfläche ist die gegenüber liegende Einmündung Große Eschenheimer Straße/Stiftstraße innerhalb des ansonsten dicht bebauten Umfeldes vergleichsweise freigestellt und erlangt dadurch eine deutliche Wahrnehmbarkeit. Dies befördert auch ihren Charakter als „Eingang“ zur unmittelbaren City.

Competition assignment
The former Rundschau area shall be planned with a high quality architectural mix-use perimeter block development. Residential, office and hotel buildings can be designed as separate units. The complex shall blend in with the surroundings, not competing with the expressive architecture of the Nextower. But it shall appear as recognizable complex, especially due to the historic significance of the former Rundschau building. The corner situation promotes its character as ”gate“ to the inner city.

Preisrichter
Ferdinand Heide, Frankfurt am Main (Vors.)
Axel Bienhaus, RREEF Investment GmbH, Frankfurt am Main
Olaf Cunitz, Bgm., Stadt Frankfurt am Main
Gregor Gutscher, Frankfurt am Main
Thomas Hohwieler, STRABAG Real Estate GmbH
Andreas Hülsken, STRABAG Real Estate GmbH
Martin Hunscher, Stadt Frankfurt am Main
Simone Walser, STRABAG Real Estate GmbH

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, die zwei bestplatzierten Arbeiten überarbeiten zu lassen und die endgültige Entscheidung über die Beauftragung vom Ergebnis der Überarbeitung abhängig zu machen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen