Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Europa-Viertel , Freiburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011441
Tag der Veröffentlichung
04.08.2010
Aktualisiert am
12.08.2011
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Freischaffende, angestellte und beamtete Architekten
Beteiligung
6 Arbeiten
Auslober
Koordination
Architekt und Stadtplaner Volker Rosenstiel, Freiburg
Abgabetermin Pläne
26.03.2010
Abgabetermin Modell
09.04.2010
Preisgerichtssitzung
07.07.2010

September 2011 – Zwischenstand des Projekts

Was ist nach dem Wettbewerb geschehen?
Derzeit stimmen wir den Bebauungsplan mit der Stadt Freiburg ab. Weiterhin werden noch verschiedene Nutzungsvarianten untersucht.
Haben Sie den Auftrag bekommen?
Ja.
Mit welchen Leistungsphasen wurden Sie bislang betraut?
Lph 2-4
Wie sieht der Zeitplan bei diesem Projekt aus?
Auskünfte über die zukünftigen Planungen können wir erst definitiv geben, wenn der Bebauungsplan rechtswirksam ist.
Wird es wesentliche Änderungen gegenüber der Wettbewerbsplanung geben?
Es wurden bisher Anpassung an der Kubatur und bereichsweise auch an den Dachformen gemacht. Außerdem prüfen wir die Option einer Teilrealsierung einzelner Bauabschnitte.

1. Preis

Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Jan Kleihues · Johannes Kressner
Mitarbeit: Daniela Hart · Marc Hensel
Kristin Lindenstruth · Yasser Shretah
Alexander Waimer · Philipp Zora
Tragwerk/Energie: Happold Ing.-Büro, Berlin
Alexander Schmidt-Narischkin · Ian Mc Leod

2. Preis

Dietrich Bangert Architekten, Berlin
Mitarbeit: Wadja Soenario · Daniela Andresen
Ernst-August Kraft · Dennis Bangert
Fachberater: Pichler Ingenieure, Berlin
Ingenieurbüro Sick, Berlin
WES & Partner, Berlin

3. Preis

Grüntuch Ernst Planungs GmbH, Berlin
Armand Grüntuch · Almut Grüntuch-Ernst
Mitarbeit: Kai Hansen · Henning Wiethaus
Thiele Nickau · Lisa Knoll · Benjamin Bühs
Verfahrensart
Nicht offener, einstufiger, städte- und hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 7 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Der Standort des Europa-Viertels liegt an der Bahnhofsachse, eine Entwicklungszone in der Stadt Freiburg, die durch den Bahnhof und die künftige Sperrung des Rotteckringes sowie den Ausbau der Heinrich-von-Stefan-Straße eine neue verkehrliche Bedeutung erhält.
Die hohe Standortqualität entwickelt sich aus der direkten Anbindung zum „Autobahnzubringer Mitte“ im Süden und über die Stefan-Meier-Straße zum „Zubringer Nord“ sowie zum benachbarten Hauptbahnhof und die direkte Lage am Rande der Altstadt im Osten.
Die Größe des Wettbewerbsgebietes beträgt 8.830 m².
Der Schwerpunkt des Wettbewerbes ist ein städtebauliches Gesamtkonzept für die Ecksituation Bismarckallee / Friedrichstraße. Durch die Eigentumsverhältnisse (bisher ist nur das Eckgrundstück im Besitz des Auslobers) ist davon auszugehen, daß evtl. in einer ersten Realsierungsstufe (BA 1) nur dieses Grundstück zur Verfügung steht. Erst in weiteren Realisierungsstufen werden die übrigen Grundstücke überbaut.
Ziel des Wettbewerbs ist es, einen neuen Blockrand Bismarckallee – Friedrichstraße zu entwickeln. Im Rahmen der Magistrale Bahnhofsachse kann die Eckposition durch eine Hochhausbebauung bzw. eine abgerundete Ecksituation über die Basishöhe der Blockrandbebauung hervorgehoben werden.
Folgende Nutzungen sind erwünscht: Büro, urbanes Wohnen/Wohnen im Turmhaus, Hotel mit angegliederten Funktionen wie Wellness und Restaurant sowie öffentliche Nutzungen, wie Bibliothek und Galerie.
Der Investor erwartet eine Eingangssituation für das Hotel auf der Gebäudeecke mit einer repräsentativen, überdachten Vorzone und einer zweigeschossigen Hotelhalle. Die Hotelhalle bietet einen attraktiven Zugang zum Hotel, den Konferenzbereichen sowie Wellness- und Gastronomiebereich. Gleichzeitig wird hier die Erschließung des sich hierüber erhebenden Büroturms erfolgen.
Auch wenn jedes Grundstück / Bauabschnitt eine separate Adresse mit eigener Identität bekommen soll, ist hier aufgrund der zentralen Lage und der auszubildenden Ecksituation der entwurfliche Schwerpunkt zu verorten.

Competition assignment
The Europe-Quarter is situated at the development zone near the main station with direct connection to the motorway and the adjoining old town. The competition area comprises 8.830 m². The main focus of the competition is an urban master plan for the corner Bismarckallee/Friedrichstraße. The first building phase will only deal with the premises directly at the corner, the adjoining sites will be realised at a later stage. The aim of the competition is a perimeter block development with a high-rise building or a rounded corner across the base height highlighting the corner situation. The building shall be used for: office, urban living/living at the tower building, hotel with wellness, restaurant and public use like library and gallery. There shall be a prestigious entrance situation for the hotel with a canopied area in front of the entrance and a two-storey foyer, which offers access to the different hotel areas and the office tower.

Fachpreisrichter
Prof. Peter Schürmann, Stuttgart (Vors.)
Prof. Wulf Daseking, Freiburg
Prof. Christoph Mäckler, Frankfurt am Main
Prof. Dr. Franz Pesch, Stuttgart
Robert Roloff, Freiburg
Barbara Wilhelm, Lörrach

Sachpreisrichter
Dr. Dieter Salomon, Freiburg
Hans-Peter Unmüssig, Freiburg
Dr. Maria Hehn, Freiburg
Wendelin Graf von Kageneck, Freiburg
Renate Buchen, Freiburg

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig dem Aus- lober den 1. Preis mit der weiteren Bearbeitung zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen