Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

ETH Zürich - Forschungsgebäude GLC , Zürich/ Schweiz

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2015567
Tag der Veröffentlichung
14.04.2011
Aktualisiert am
31.03.2011
Verfahrensart
Sonstiger Wettbewerb
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
31.03.2011

1. Preis

Boltshauser Architekten AG, Zürich

2. Preis

Fiechter & Salzmann Architekten GmbH, Zürich

3. Preis

Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch

4. Preis

David Chipperfield Architects, Berlin

5. Preis

Dürig AG Architekten ETH/SIA, Zürich

6. Preis

pool architekten, Zürich

7. Preis

Caruso St John Architects, London
Verfahrensart
Projektwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die ETH Zürich möchte zusammen mit Partnern einen Meilenstein in der medizintechnischen und gesundheitswissenschaftlichen Forschung und Lehre sowie deren Anwendung setzen. Deshalb soll das Forschungsgebäude GLC zum Zentrum für das neue Departement Health Science and Technology ausgebaut werden. Mit zusätzlichen Professuren sollen die bestehenden Aktivitäten ergänzt, substantiell erweitert und die führende Rolle in der Medizintechnik ausgebaut werden. Zudem sollen hochschulübergreifende Forschungsgruppen im Neubau GLC des Areals Zentrum zusammentreffen und durch gemeinsame Projekte verstärkt mit der Universität Zürich, den Spitälern und der Industrie zusammenarbeiten.
Die Labornutzung beansprucht den Grossteil der Geschossflächen. Die Büronutzung für Lehrende, Forschende und Studierende wird einen weiteren erheblichen Anteil der verfügbaren Fläche in Anspruch nehmen. Zudem sind Seminar- und Schulungsräume, eine Cafeteria, Studentenarbeitsplätze, sowie Begegnungs- und Aufenthaltszonen zu planen. Der Laborbereich soll insgesamt 60 bis 70 Laboratorien verschiedener Typologien (Kleinlabor, Standardlabor, Grosslabor) für bis zu 260 Mitarbeitende aufweisen, der Bürobereich 280 bis 300 Arbeitsplätze. Die Machbarkeitsstudien zeigen auf, dass am vorgesehenen Standort eine Hauptnutzfläche zwischen 9.500 und 10.500 m2 möglich ist.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen