Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Erweiterung Volksschule , Straßgang/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2014422
Tag der Veröffentlichung
20.10.2016
Aktualisiert am
21.05.2015
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekten oder Zivilingenieure für Hochbau
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin Pläne
05.05.2015
Abgabetermin Modell
12.05.2015
Preisgerichtssitzung
21.05.2015

1. Preis

jessen vollenweider architektur ag, Basel
Karin Grabner-Trummer · Christine Konrad
Mitarbeit: Viktoria Steininger
Modell: Jürgen Quirtmair

2. Preis

Architektin Andrea Christiner, Hausmannstätten
Mitarbeit: Berit Schmölzer-Havranek
Franz Jelisitz · Thomas Salmhofer
Florentine Schmölzer

3. Preis

LP architektur ZT GmbH, Altenmarkt
Tom Lechner
Mitarbeit: Hannes Sampl · Matthias Steger

Anerkennung

Arbitsgemeinschaft Peter Eder Gangoly & Kristiner Architekten ZT GmbH, Graz
Gangoly · Kristiner Architekten ZT GmbH, Graz
Mitarbeit: Manuel Draschl · Victoria Postlmayr
Birgit Schiretz · Irene Nikolaus
Wettbewerbsaufgabe
Im Einzugsgebiet der Volksschule Straßgang sind drei große Siedlungen am Entstehen, die einen Bevölkerungszuwachs von mehreren Tausend Bürgern bedeuten. Allein in den nächsten drei Jahren ist aus der Wohnbautätigkeit dieser drei Siedlungen mit ca. 900 neuen Bürgern im Einzugsgebiet zu rechnen.
Die acht Klassen-Volkschule soll darum um vierweitere Klassen auf zwölf Klassen (300 Schüler) erweitert werden. Zudem sollen Gruppenräume, ein VS-Normturnsaal mit Infrastruktur, Sonderunterrichtsräume (Werkraum/Medienraum/Bibliothek), Lehrerarbeitsräume, eine Zentralgarderobe sowie der Ganztagesschulbereich mit Nebenräumen errichtet werden.
Eine Umstrukturierung des Bestandes wird dringend gewünscht, ein Tausch diverser Nutzungen von Neubau zu Bestand und umgekehrt ist möglich.
In Summe ist ein zusätzlicher Nettoraumflächenbedarf von ca. 2.000 m2 erforderlich.
- Stamm-Klassen 240 m2
- Gruppenräume 175 m2
- Sonderunterrichtsräume 190 m2
- Lehrer 55 m2
- Nebenräume 1.255 m2
- Wirtschaftsräume 25 m2
- Turnsaal 328 m2
- Ganztagesschulbereich 250 m2
- Nutz-/Sanitär-/Technikflächen 1.518 m2
- Verkehrsflächen 456 m2
- Außenanlagen
Die Inbetriebnahme des Zubaus ist für den September 2017 vorgesehen.

Competition assignment
Due to the development of residential areas in the catchment area of the primary school in Straßgang, it was decided to extend the 8-classes-school with additional 4 classes, to cater for 900 pupils. The existing building shall be restructured.
The net floor space required is 2.000 m2, comprising:
Classrooms 240 m2
Group roums 175 m2
Special classrooms 190 m2
Teachers 55 m2
Ancillary rooms 1.255 m2
Utility rooms 25 m2
Sports hall 328 m2
Day-care area 250 m2
Sanitary-/HVAC areas Circulation area 456 m2.

Fachpreisrichter
Adolph-Herbert Kelz (Vors.)
Heinz Reiter, Stadt Graz
Markus Dröscher, Stadt Graz

Sachpreisrichter
Rainer Plösch, GBG Graz
Günter Fürntratt, ABI Graz

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen