Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Erweiterung Reichshofstadion
  • Erweiterung Reichshofstadion
  • Erweiterung Reichshofstadion
  • Erweiterung Reichshofstadion
  • Erweiterung Reichshofstadion
  • Erweiterung Reichshofstadion
  • 3. Rang: Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
  • Anerkennung: Walser Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • 1. Rang: Architekten Bernardo Bader, Dornbirn
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • Anerkennung: SHARE architects ZT-KG, Wien

Erweiterung Reichshofstadion , Lustenau/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2021553
Tag der Veröffentlichung
23.03.2018
Aktualisiert am
11.04.2018
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Teams bestehend aus Architekten und Tragwerksplanern
Beteiligung
17 Arbeiten
Auslober
Koordination
Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher, Lustenau
Bewerbungsschluss
03.11.2017 17:00
Abgabetermin
02.03.2018 12:00
Preisgerichtssitzung
23.03.2018

1. Rang

Architekten Bernardo Bader, Dornbirn
Walter Angonese, Kaltern, Italien
gbd ZT Gmbh, Dornbirn
  • 1. Rang: Architekten Bernardo Bader, Dornbirn
  • 1. Rang: Architekten Bernardo Bader, Dornbirn
  • 1. Rang: Architekten Bernardo Bader, Dornbirn
  • 1. Rang: Architekten Bernardo Bader, Dornbirn
  • 1. Rang: Architekten Bernardo Bader, Dornbirn
  • 1. Rang: Architekten Bernardo Bader, Dornbirn

2. Rang

Ritter Schuhmacher AG, Chur
Wh-p Ingenieure AG, Basel
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur
  • 2. Rang: Ritter Schuhmacher AG, Chur

3. Rang

Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch
M+G Ingenieure, Feldkirch
  • 3. Rang: Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • 3. Rang: Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • 3. Rang: Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • 3. Rang: Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • 3. Rang: Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • 3. Rang: Marte.Marte Architekten ZT GmbH, Feldkirch

Anerkennung

SHARE architects ZT-KG, Wien
Gmeiner Haferl Zivilingenieure ZT GmbH, Wien
  • Anerkennung: SHARE architects ZT-KG, Wien
  • Anerkennung: SHARE architects ZT-KG, Wien
  • Anerkennung: SHARE architects ZT-KG, Wien
  • Anerkennung: SHARE architects ZT-KG, Wien

Anerkennung

Walser + Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
SSD Beratende Ingenieure ZT GmbH, Röthis
  • Anerkennung: Walser   Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • Anerkennung: Walser   Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • Anerkennung: Walser   Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • Anerkennung: Walser   Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • Anerkennung: Walser Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • Anerkennung: Walser Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • Anerkennung: Walser Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch
  • Anerkennung: Walser Werle Architekten ZT GmbH, Feldkirch

Anerkennung

ma.lo architectural office, Innsbruck
arte weissteiner zt gmbh, Innsbruck
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
  • Anerkennung: ma.lo architectural office, Innsbruck
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb zur Erlangung von baukünstlerischen Lösungsvorschlägen

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von konstruktiv-gestalterischen Lösungsvorschlägen für Umbau und Erweiterung des Reichshofstadions Lustenau.

Das Reichshofstadion in Lustenau ist zentralgelegen. Es ist in 10 minütiger Gehdistanz vom Lustenauer Zentrum, direkt an das Naherholungsgebiet (Rheinvorland, Alter Rhein) angeschlossen. Das Stadion ist über die Landestraße an die österreichische Autobahn über die Knoten Dornbirn Süd, Hohenems und die schweizerische Autobahn über die Auffahrt Au gut angebunden. Neben vereinzelten Parkplätzen ums Stadion wird derzeit im Rheinvorland geparkt, diese Parkplätze werden im Zuge der Renaturierung (Rhesi) wegfallen und sind im unmittelbaren Stadionbereich nicht zu ersetzten. Ein nachhaltiges Fußballstadion fängt bei der Anreise an.

Marktgemeinde und Verein wollen aus der Parkplatznot eine Tugend machen und dabei die zentrale Lage des Stadions nutzen. Mit dem Fahrrad ist das Stadion aus jedem Ort in Lustenau in 10 Minuten erreichbar. Ein Ortsbus fährt das nahegelegene Sozialzentrum schon heute an. Dennoch: Der Lustenauer Fußball ist heute ein regionales Ereignis, mehr als die Hälfte der Besucher sind nicht in Lustenau wohnhaft. Um auch diesen Gästen eine stressfreie Anreise gewährleisten zu können wird derzeit an nachhaltigen Lösungen wie Shuttle-Bussysteme zu bestehenden Parkplätzen an der Peripherie gearbeitet.
21/10/2017    S203    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 
Österreich-Lustenau: Dienstleistungen von Architekturbüros
2017/S 203-419028
Wettbewerbsbekanntmachung
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Marktgemeinde Lustenau
Rathausstraße 1
Lustenau
6890
Österreich
Kontaktstelle(n): DI Bernhard Kathrein
Telefon: +43 557781815001
E-Mail: bernhard.kathrein@lustenau.at
NUTS-Code: AT
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lustenau.at

I.2) Gemeinsame Beschaffung


I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: bekanntmachungen.vorarlberg.at/Detail/53006
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Wettbewerb Erweiterung Reichshofstadion Lustenau.

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71200000

II.2) Beschreibung


II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)

71230000

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
Nicht offener Realisierungswettbewerb zur Erlangung von baukünstlerischen Lösungsvorschlägen für die Erweiterung des Reichshofstadions Lustenau.

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer: Siehe Wettbewerbsauslobung.

III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben: Architekten und Tragwerksplaner.

Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung

IV.1.2) Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Mindestzahl: 15
Höchstzahl: 25
IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte: Siehe Auslobungsunterlagen.

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/11/2017
Ortszeit: 17:00
IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 24/11/2017
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3) Preise und Preisgericht
IV.3.1) Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
IV.3.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
:

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Landesverwaltungsgericht Vorarlberg
Landwehrstraße 1
Bregenz
6900
Österreich
Telefon: +43 5574484420
E-Mail: post@lvwg-vorarlberg.at
Fax: +43 55744844260195Internet-Adresse:www.lvwg-vorarlberg.at/

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Siehe Punkt VI.4.1.

VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt


VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

18/10/2017

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen