Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Erweiterung Gymnasium Kaiserin-Augusta-Schule und Städtebauliche Entwicklung Georgsviertel , Köln/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2012271
Tag der Veröffentlichung
31.10.2012
Aktualisiert am
12.02.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
25 Arbeiten
Auslober
Koordination
rha reicher · haase associierte GmbH, Aachen
Preisgerichtssitzung
31.10.2012

1. Preis

ZILA, Leipzig
Clemens Zirkelbach · Peter Ille
Mitarbeit: Dirk Lämmel · Hans Hoff
LTHX Architekten GbR Lindner · Trappe · Hellmund , Dresden
Ulrich Trappe
  • 1. Preis: ZILA, Leipzig

3. Preis

Trint + Kreuder d.n.a. - dynamic network architects, Köln
Kay Trint · Hanno Kreuder
Club L94 Landschaftsarchitekten GmbH, Köln
  • 3. Preis: Trint Kreuder d.n.a. - dynamic network architects, Köln

3. Preis

Reimar Herbst Architekten, Berlin
Reimar Herbst · Angelika Kunkler
Tragwerk: R&P Ruffert Ing.-Ges. mbH, Berlin
Holger Bruch
TGA: B4-Plan Ing.-Ges. mbH, Berlin
Ralph Schneider · Thomas Mattern
  • 3. Preis: Reimar Herbst Architekten, Berlin

4. Preis

Sichau & Walter Architekten GmbH, Fulda
Peter Sichau
  • 4. Preis: Sichau & Walter Architekten GmbH, Fulda

Anerkennung

HARTER + KANZLER Freie Architekten BDA, Freiburg
Ludwig Harter · Ingolf Kanzler
Ernst + Partner Landschaftsarchitekten, Trier
  • Anerkennung: HARTER KANZLER Freie Architekten BDA, Freiburg

Anerkennung

Schaltraum Architekten, Hamburg
BHF BENDFELDT HERRMANN FRANKE LandschaftsArchitekten GmbH, Schwerin
Ulrich Franke
  • Anerkennung: Schaltraum Architekten, Hamburg
Verfahrensart
begrenzter Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbsverfahrens ist die Erweiterung der Kaiserin-Augusta-Schule am Georgsplatz sowie eine Neukonzeption für das städtebauliche Umfeld im Georgsviertel in der Kölner Innenstadt. Das zu realisierende Raumprogramm umfasst eine Fläche von 6.073 m². Neben der Errichtung von Unterrichtsräumen und einer neuen Aula ist eine Dreifach-Sporthalle auf dem Grundstück geplant. Eine besondere Herausforderung stellen die aufgrund der innerstädtischen Lage geringen zur Verfügung stehenden Flächen dar.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen