Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Ersatzneubau des Friedrich-Engelhorn-Hauses für die BASF , Ludwigshafen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2013574
Tag der Veröffentlichung
21.07.2014
Aktualisiert am
01.10.2016
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Beteiligung
17 Arbeiten
Auslober
Koordination
Drees & Sommer, Stuttgart
Bewerbungsschluss
07.01.2014
Bekanntgabe
21.07.2014

Oktober 2016 – Zwischenstand des Projektes

Für ihren Hauptsitz in Ludwigshafen plant die BASF ein neues und repräsentatives Bürogeb.ude. Eller + Eller Architekten, Düsseldorf/Berlin, haben diesen Wettbewerb im Juli 2014 gewonnen. Sie sind mit den Leistungsphasen eins bis acht betraut worden. Es wird keine wesentlichen Änderungen im Verlgleich zum Wettbewerbsentwurf geben. Wie die Architekten berichten, hat der Vorstand betont, dass trotz des sehr komplexen Fassadenkonzeptes die Planung genauso umgesetzt werden soll. Die Ausführbarkeit wurde bereits im Vorfeld getestet. Sie haben bei einem Spezialhersteller eine 1:1-Musterfassade bauen lassen. Derzeit kann kein exakter Baubeginn benannt werden, vereinbart ist allerdings eine 24-monatige Bauausführungszeit.

1. Preis

Eller + Eller Architekten, Berlin
Erasmus Eller
Mitarbeit: Lars Klenner · Rebekka Kremers Christiane Flasche · Anna Immenkemper Anke Gellrich

2. Preis

KSP Jürgen Engel Architekten GmbH, Frankfurt am Main
Jürgen Engel
Mitarbeit: Han Yeol Baek · Daniel Baukus Thomas Buse · Christopher Hammerschmidt Mario Dinev · Jan Klein · Parisa Omidi
Jorge Pinares · Jennifer Weil
Dagmara Sietko-Siekiewicz · Friedolin Herter Khalil Albitar · David Weclawowicz

3. Preis

gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
Nikolaus Götze
Mitarbeit: Volkmar Sievers · Jan Stolte Dorle Frobese · Mira Schmidt · Nina Moelle Raimund Kinski · Urs Wedekind

Finalist

Schmucker und Partner Planungsges. mbh, Mannheim

Finalist

sander hofrichter architekten GmbH, Ludwigshafen/Rhein

Finalist

wma wöhr mieslinger architekten, Stuttgart
Verfahrensart
Zweiphasiges Planungsgutachten mit vorgeschalteter Präqualifikation, die Phase 2 wurde in einem kooperativen Verfahren durchgeführt.

Wettbewerbsaufgabe
Die BASF plant ein neues und repräsentatives Bürogebäude an ihrem Hauptsitz in Ludwigshafen. Das Gebäude soll das derzeit im Rückbau befindliche Friedrich-Engelhorn-Haus ersetzen.
Der Neubau soll entlang der Carl-Bosch-Straße das Besucherzentrum und das bereits im Bau befindliche Bürogeb.ude D105 ergänzen.
Auf einer Bruttogrundfläche von rund 20.000 m2 sollen moderne, funktionale und helle Büror.ume für 600 BASF-Mitarbeiter entstehen. Neben dem Eingangsbereich und den Büroetagen soll eine Panoramaebene im obersten Stockwerk einen Panoramablick über das Werksgelände gewähren.

Competition assignment
The BASF is planning a new and representative office building at the headquarters in Ludwigshafen.
The new building shall replace the Friedrich Engelhorn House and shall complement the visitor centre and the office building D 105 along the Carl-Bosch-Straße. Modern, functional and bright office areas shall be designed on 20.000 m2 GFA for 600 BASF employees. A panorama level on the top floor shall provide panoramic views of the business premises.

Fachpreisrichter
Prof. Albert Speer, Frankfurt am Main (Vors.)
Klaus Dillinger, Baudezernat, Stadt Ludwigshafen
Dr. Dirk Funhoff, DGNB
Prof. Hilde Léon, Berlin
Tobias Micke, Berlin
Antonio Wehnl, LuWoGe, Ludwigshafen

Sachpreisrichter
Dr. Volker Knabe, Engineering & Maintenance
Dr. Tilman Krauch, Construction Chemicals
Elisabeth Schick, Communications & Government Relations
Dr. Friedrich Seitz, European Site & Verbund Management
Wolfgang van Vliet, Bgm., Stadt Ludwigshafen

Preisgerichtsempfehlung
Die Jury empfiehlt dem Auftraggeber, soweit und sobald die Aufgabe realisiert wird, den Entwurf von Eller + Eller umzusetzen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen