Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Entwicklung des Schulstandortes Gymnasium Linkselbisch-Ost (LEO) , Dresden/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2028470
Tag der Veröffentlichung
28.01.2020
Aktualisiert am
10.02.2020
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Architekt*innen, Landschaftsarchitekt*innen etc
Beteiligung
12 Arbeiten
Koordination
STESAD GmbH, Dresden
Preisgerichtssitzung
28.01.2020

1. Preis

isfort+isfort architekten, Wildberg
fagus FachGesellschaft für Umweltplanung und Stadtentwicklung mbH, Markkleeberg
Ingenieurgesellschaft Hochbau, Dresden
Ingenieurbüro für Technische Gebäudeausrüstung PartG mbB G. & H. Radisch, Döbeln
IBE Döbeln GmbH, Döbeln

2. Preis

RBZ Generalplanungsgesellschaft mbH, Dresden
AGZ Zimmermann Architekten GmbH, Dresden
Architekturbüro Raum und Bau GmbH BDA/BDIA, Dresden
phase acht, dellori deda Architektur GbR
Noack Landschaftsarchitekten, Dresden
Leonhardt, Andrä und Partner, Beratende Ingenieure VBI AG, Stuttgart

3. Preis

sander.hofrichter Planungsgesellschaft, Berlin
freianlage.de, Potsdam
KREBS+KIEFER Ingenieure GmbH, Darmstadt
Günther Ingenieure Gesellschaft beratender Ingenieure mbH, Dresden
SFH Ingenieure Technische Gebäudeausrüstung, Dresden
Loomn Architekturvisualisierung, Gütersloh
HeGe Modellbau, Berlin

Anerkennung

pussert kosch architekten, Dresden
Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Mayer-Vorfelder und Dinkelacker, Sindelfingen
Ingenieurbüro Hoffmann GmbH, Dresden
PEP Planungsbüro für Elektrotechnik Pirna GmbH

Anerkennung

Fuchs und Rudolph Architekten Stadtplaner PartG mbB, München
Frank Kiessling landschaftsarchitekten, Berlin
TRAGRAUM Ingenieure PartmbB, Nürnberg
SÜSS Beratende Ingenieure GmbH & Co. KG, München
Verfahrensart
Nichtoffener Wettbewerb nach RPW

Wettbewerbsaufgabe
Ziel der Landeshauptstadt Dresden ist die Entwicklung des Schulstandortes Dresden Links-Elbisch-Ost, bestehend aus einem Gymnasium mit der zugehörigen Sporthalle und den Freiflächen auf einem circa 18.000 m² großen Areal zwischen Bodenbacher Straße und Winterbergstraße in Dresden.

Preisgericht
Claudia Blaurock, Rolf Klinkenbusch, Prof. Thomas Knerer [Vorsitz],
Prof. Dr. Jörn Krimmling, Prof. Angela Mensing-de Jong, Anna Viader Soler

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen