Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Egon Eiermann Award 2019
  • Egon Eiermann Award 2019
  • Egon Eiermann Award 2019
  • Egon Eiermann Award 2019
  • Gruppenfoto der Jurysitzung im ZKU Berlin, v.l.o.n.r.u.: Jennifer Claus (EQUITONE Germany), Prof. Barbara Holzer (Holzer Kobler Architekten, Zürich), Prof. Ludwig Wappner (ASW Architekten, München), Prof. Enrique Sobejano (Nieto/Sobejano Arquitectos, Madrid), Karmen Jarca (EQUITONE South-East Europe), Prof. Michael Obrist (feld72 Architekten, Wien), Patricia Barbas (Barbas Lopes Arquitectos, Lissabon), Prof. Levente Szabó (Hetedik Müterem, Budapest). Hier spiegelt sich die Verbindung von Kunst, Architektur und Urbanistik, als zentrale Punkte der Aufgabenstellung, wider. Foto: Eternit
  • Anerkennung: „Rescue Kit“, José Carlos Menasalvas Gijón
  • Preisträger: „The Canapé of Neukölln, Berlin“, Andrea Bušová und Jakub Masny
  • Anerkennung: „So long Dong Xuan“, Lionel Esche

Egon Eiermann Award 2019 , Heidelberg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2025290
Tag der Veröffentlichung
12.11.2018
Aktualisiert am
27.11.2019
Verfahrensart
Award
Zulassungsbereich
Andere
Teilnehmer
Student*innen und Absolvent*innen der Fachrichtung Architektur
Beteiligung
151 Arbeiten
Auslober
Koordination
Redaktion Egon-Eiermann-Award im Karl Krämer Verlag, Stuttgart
Bewerbungsschluss
03.02.2019 23:59
Abgabetermin
28.03.2019 17:00
Bekanntgabe
20.11.2019

Preisträger

Andrea Busová · Jakub Masny, Hochschule Wismar
Projekt: The Canapé of Neukölln, Berlin
  • Preisträger: „The Canapé of Neukölln, Berlin“, Andrea Bušová und Jakub Masny
  • Preisträger: „The Canapé of Neukölln, Berlin“, Andrea Bušová und Jakub Masny

Preisträger

Jurek Brüggen Arch BSc ETH, Zürich
Projekt: WBM+
  • Preisträger: „WBM “, Jurek Brüggen
  • Preisträger: „WBM “, Jurek Brüggen

Anerkennung

Lionel Esche, Universität der Künste Berlin
Projekt: So long Dong Xuan
  • Anerkennung: „So long Dong Xuan“, Lionel Esche
  • Anerkennung: „So long Dong Xuan“, Lionel Esche

Anerkennung

David Leber, Karlsruher Institute of Technology (KIT)
Projekt: Living on a public garage
  • Anerkennung: „Living on a public garage“, David Leber
  • Anerkennung: „Living on a public garage“, David Leber

Anerkennung

José Carlos Menasalvas Gijón, Universidad de Sevilla
Projekt: Rescue Kit
  • Anerkennung: „Rescue Kit“, José Carlos Menasalvas Gijón
  • Anerkennung: „Rescue Kit“, José Carlos Menasalvas Gijón

Anerkennung

Sergio Del Castillo Tello, Escuela Técnica Superior de Arquitectura
de Madrid ETSAM
Projekt: MIAUHAUS. Interrelational Movement for Architecture and Urbanism
  • Anerkennung: „MIAUHAUS. Interrelational Movement for Architecture and Urbanism“, Sergio
Del Castillo Tello
  • Anerkennung: „MIAUHAUS. Interrelational Movement for Architecture and Urbanism“, Sergio Del Castillo Tello
Verfahrensart
Award / Auszeichnung

Wettbewerbsaufgabe
Die Wettbewerbsaufgabe besteht darin, ein Gebäude, eine Baulücke oder eine geeignete Fläche innerhalb einer frei wählbaren Stadt zu finden. Setzen Sie sich mit den dortigen Gegebenheiten auseinander, legen sie die erforderliche Nutzung dementsprechend fest und entwerfen sie je nach Ort ein neues Gebäude, eine Aufstockung eines bestehenden Gebäudes oder einen Anbau immer mit der Prämisse, dem umgebenden Stadtraum eine neue Qualität zu geben. Neuartige Nutzungskonzepte, außergewöhnliche Konstruktionen und innovative, ganzheitliche Energiekonzepte gehören genauso dazu wie eine hohe gestalterische Qualität.

Fachpreisrichter*innen
Prof. Ludwig Wappner, Allmann Sattler Wappner Architekten, München, Deutschland
Prof. Enrique Sobejano, Nieto/Sobejano Arquitectos, Madrid, Spanien
Prof. Barbara Holzer, Holzer Kobler Architekturen, Zürich, Schweiz
Prof. Michael Obrist, feld72, Wien, Österreich
Prof. Levente Szabó, Hetedik Müterem, Budapest, Ungarn
Patrícia Barbas, Barbas Lopes Arquitectos, Lissabon, Portugal

Sachpreisrichterinnen
Jennifer Claus, EQUITONE Germany
Karmen Jarca, EQUITONE Germany
Egon Eiermann Award 2019

Auslober
EQUITONE
equitone.com

Wettbewerbsbetreuung
Redaktion Egon-Eiermann-Award
im Karl Krämer Verlag
Schulze-Delitzsch-Straße 15
70565 Stuttgart

Telefon: 0711 / 784 96 15
Fax: 0711 / 784 96 20
eep@kraemerverlag.com
www.egon-eiermann-award.com

Wettbewerbsaufgabe
Die Wettbewerbsaufgabe besteht darin, ein Gebäude, eine Baulücke oder eine geeignete Fläche innerhalb einer frei wählbaren Stadt zu finden. Setzen Sie sich mit den dortigen Gegebenheiten auseinander, legen sie die erforderliche Nutzung dementsprechend fest und entwerfen sie je nach Ort ein neues Gebäude, eine Aufstockung eines bestehenden Gebäudes oder einen Anbau immer mit der Prämisse, dem umgebenden Stadtraum eine neue Qualität zu geben. Neuartige Nutzungskonzepte, außergewöhnliche Konstruktionen und innovative, ganzheitliche Energiekonzepte gehören genauso dazu wie eine hohe gestalterische Qualität.

Teilnehmer
Teilnehmen können alle Studierenden der Fachrichtung Architektur, die an einer Hochschule in Deutschland, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweiz, Spanien oder Ungarn studieren. Außerdem können Absolventen von Hochschulen der genannten Länder, deren Diplom, Bachelor oder Master in Architektur nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, teilnehmen. Gruppenarbeiten sind zugelassen.

Termine
Anmeldeschluss: 03. Februar 2019, 23:59 Uhr
Abgabe der Arbeiten: bis 28. März 2019, 17 Uhr

Jury
Patrícia Barbas, Barbas Lopes Arquitectos, Lissabon, Portugal
Prof. Barbara Holzer, Holzer Kobler Architekturen, Zürich, Schweiz
Nieto/Sobejano Arquitectos, Madrid, Spanien
Michael Obrist, feld72, Wien, Österreich
Levente Szabó, Hetedik Müterem, Budapest. Ungarn
Prof. Ludwig Wappner, Allmann Sattler Wappner, München, Deutschland

Preise
Die Gesamtpreissumme beträgt 5000 Euro. Die Aufteilung der Preissumme erfolgt durch die Jury. Für die von einem Lehrstuhl betreuten Preisträgerarbeiten werden 1000 Euro für Exkursionen zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter
www.egon-eiermann-award.com

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen