Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Effizienzhaus Plus im Altbau , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2012230
Tag der Veröffentlichung
01.06.2012
Aktualisiert am
06.07.2012
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Planungsbüros der Fachrichtungen Architektur mit Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausrüstung und Bauphysik. Die Zusammenarbeit mit den Fachrichtungen Maschinenbau und Elektrotechnik wird empfohlen
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin
01.06.2012
Preisgerichtssitzung
06.07.2012

Preis

Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr,
Institut Energiesystem und Energiewirtschaft,
Prof. Dr. Viktor Grinewitschus
mit Werner Sobek Stuttgart GmbH
und Oehler Archkom - Solar Architektur

Preis

Technische Universität Darmstadt,
Fachbereich Architektur, Prof. Manfred Hegger
mit 05 architekten - raab · hafke · lang
und ina Planungsgesellschaft mbH

Auszeichnung

Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Architektur, Prof. Johann Eisele
Christina Pishmisheva · Alisa Rinderspacher
Christian Wagner · Martin Zeumer
mit ee concept, Darmstadt
mit Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft
und Gestaltung, FG Energieeffizientes Bauen
Prof. Dr. Thomas Stark
mit Technische Universität Darmstadt,
Fachbereich Ingenieurwesen,
Prof. Dr. Jens Schneider

Auszeichnung

Hochschule München,
Fakultät Architektur, Prof. Clemens Richarz
mit Breitenbücher · Hirschbeck mbH
Eugen Breitenbücher

Auszeichnung

Fachhochschule Münster,
Münster School of Architecture
Sustainable Building Design Studio
Hans Drexler
mit Drexler · Guinand · Jauslin Architekten GmbH
mit Pfeil & Koch Ingenieurgesellschaft
GmbH & Co. KG
Verfahrensart
offener Studentenwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe:
Zur Unterstützung der Entwicklung von Plusenergiehäusern beabsichtigt das BMVBS, 4 architektonisch ansprechende Modellgebäude zu planen und zu sanieren und einem intensiven Monitoring zu unterziehen. Die Projekte haben die Funktion eines Pilotprojektes für die innovativen Entwicklungen hauptsächlich im Baubereich der Sanierung undauch im Bereich der Quartiersübergreifenden Wärmeversorgung und der Mobilität.
Die Gebäude befinden sich nord-östlich der Kernstad Neu-Ulm und wurden 1938 erstellt.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen