Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neugestaltung südliches Domumfeld, Dom St. Peter zu Worms , Worms/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2021362
Tag der Veröffentlichung
02.06.2017
Aktualisiert am
11.07.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
11 Arbeiten
Auslober
Koordination
a:dk architekten datz kullmann, Mainz
Preisgerichtssitzung
11.05.2017

1. Preis

SINAI Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
A.W. Faust
Mitarbeit: Sumika Aizawa · Marta Balestri
Heyden Freitag · Marlin Krause
Carol Zaki
  • 1. Preis: SINAI Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
  • 1. Preis: SINAI Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
  • 1. Preis: SINAI Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin

2. Preis

greenbox Landschaftsarchitekten PartG, Köln
Hubertus Schäfer
Mitarbeit: Hannes Banzhaf · Felix Brennencke
Wael Alkthatib
  • 2. Preis: greenbox Landschaftsarchitekten PartG, Köln
  • 2. Preis: greenbox Landschaftsarchitekten PartG, Köln
  • 2. Preis: greenbox Landschaftsarchitekten PartG, Köln
  • 2. Preis: greenbox Landschaftsarchitekten PartG, Köln

3. Preis

Hofmann-Röttgen Landschaftsarchitekten, Limburgerhof
Bernd Hofmann · Ines Goldmann · Julia Scherer
  • 3. Preis: Hofmann-Röttgen Landschaftsarchitekten, Limburgerhof
  • 3. Preis: Hofmann-Röttgen Landschaftsarchitekten, Limburgerhof
  • 3. Preis: Hofmann-Röttgen Landschaftsarchitekten, Limburgerhof
  • 3. Preis: Hofmann-Röttgen Landschaftsarchitekten, Limburgerhof

Anerkennung

BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten, Mainz
Klaus-Dieter Aichele · Günter Schüller
Mitarbeit: Frank Finger · Fabian Adler
Martina Heims · Kai Faust
  • Anerkennung: BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten, Mainz
  • Anerkennung: BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten, Mainz
  • Anerkennung: BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten, Mainz
  • Anerkennung: BIERBAUM.AICHELE.landschaftsarchitekten, Mainz

Anerkennung

RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
Stephan Lenzen
Mitarbeit: Volker Lescow · Loay Mohamed
  • Anerkennung: RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
  • Anerkennung: RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
  • Anerkennung: RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb mit 11 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Durch den Neubau des Hauses am Dom vor dem Dom St. Peter zu Worms wird das südliche Domumfeld stadträumlich neu definiert. Die bisher ineinander übergehenden Bereiche des Domplatzes und des ehemaligen Kreuzganges erhalten dadurch ihre räumliche Eigenständigkeit zurück und werden wieder in ihrer historischen Abfolge und Bedeutung nachvollziehbar.
Domplatz und Kreuzgang sollen dabei in ihrem jeweiligen Charakter erfahrbar werden. Während der Kreuzgang als ruhiger, kontemplativer und meditativer Raum vorgesehen ist, soll der Domplatz als öffentlicher, belebter Platz ein attraktives und einladendes Entree für den Dom selbst bilden. Neben diesen grundsätzlichen stadträumlichen und freiraumplanerischen Zielsetzungen stehen der Umgang mit der vorhandenen Topographie, die Barrierefreiheit und die Ein- und Anbindung des neuen Hauses am Dom im Fokus der Wettbewerbsaufgabe.
Um diese Freiräume künftig besonders qualitätsvoll, zeitgemäß und attraktiv nutzbar zu gestalten, loben die Katholische Pfarrgemeinde Dom St. Peter zu Worms in Zusammenarbeit mit dem Bistum Mainz und in Abstimmung mit der Stadt Worms einen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb aus. In diesem sollen 10 versierte Planungsbüros Ideen für die Neugestaltung der Freiräume entwickeln.
Zugleich war es Wunsch der Auslober, Ideen und Hinweise der Wormser Bevölkerung bei den Planungsüberlegungen zu berücksichtigen. Interessierte Bürger waren darum aufgefordert, konstruktive Vorschläge und Ideen an die Domgemeinde zu senden. Eine Dokumentation der eingegangen Vorschläge und ihrer Einschätzung durch die Auslober wird den Wettbewerbsteilnehmern in den Anlagen zu dieser Wettbewerbsauslobung zur Verfügung gestellt.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen