Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Deutscher Ziegelpreis 2019 , München/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2024283
Tag der Veröffentlichung
25.06.2018
Aktualisiert am
04.02.2019
Verfahrensart
Award
Zulassungsbereich
Bundesweit
Teilnehmer
Architekten
Auslober
Abgabetermin
24.09.2018 23:59
Preisgerichtssitzung
19.10.2018
Preisverleihung
01.02.2019

Hauptpreis - monolithische Bauweise

harris + kurrle architekten bda, Stuttgart
Bauherr: Stadtverwaltung Rottenburg am Neckar
Projekt: Neubau Stadtbibliothek, Rottenburg am Neckar

Hauptpreis - mehrschalige Bauweise

Peter Böhm Architekten, Köln
Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Münster
Projekt: Philosophisches Seminar am Domplatz, Münster

Sonderpreis - Nachwuchs

Naumann Wasserkampf Architekten PartGmbG, Weimar
Projekt: Erstling – Elterlicher Alterssitz, Rott

Sonderpreis - kostengünstiger, energieeffizienter Wohnbau

Braunger · Wörtz Architekten, Ulm
Bauherr: NUWOG Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm GmbH
Projekt: Vorwerkstraße 23/1, Neu-Ulm

Sonderpreis - Bauen im Bestand

Wandel · Lorch Architekten und Stadtplaner, Frankfurt am Main
Bauherr: Evangelische Kirchengemeinde Überlingen
Projekt: Auferstehungskirche Überlingen

Sonderpreis - soziales Engagement

Ingenieure ohne Grenzen e.V., Berlin
Bauherr: Rising Star Primary School
Projekt: Initiative Rising Star - Schulgebäude für Hopley,
Harare, Simbabwe

Sonderpreis - gelungene Konversion

Lorenzen Mayer Architekten, Berlin
Bauherr: Kairos Grundbesitzentwicklungsgesellschaft mbH
Projekt: Wohnhaus mit Gewerbe und Gastronomie, Mainz

Sonderpreis - Bauen im historischen Kontext

hehnpohl architektur bda, Münster
Projekt: Haus am Buddenturm, Münster

Anerkennung

TU Berlin | CODE | Entwerfen + Baukonstruktion, Berlin
Bauherr: Fundación Cristo Vive Bolivia
Projekt: Internat der Landwirtschaftsschule in Bella Vista
Cochabamba - Quillacollo, Bolivien

Anerkennung

meck architekten, München
Andreas Meck · Axel Frühauf
Bauherr: Erzbischöfliches Ordinariat München vertreten durch Frau Birk
Projekt: Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer Poing

Anerkennung

Prof. Architekt Peter Krebs, Karlsruhe
Bauherr: Evangelische Kirche Karlsruhe
Projekt: Evangelische Petrus-Jakobus-Kirche mit Gemeindehaus

Anerkennung

Molter Linnemann Architekten, Kaiserslautern
Bauherr: Weingut Gälweiler, St. Katharinen
Projekt: Mehrzweckhalle Weingut Gälweiler, St. Katharinen/Nahe

Anerkennung

17A ARCHITEKTUR, Königsbrunn
Stefan Degle · Andreas Matievits
Bauherr: DreiA / Hausbau GmbH
Projekt: Mehrfamilienvilla in Augsburg-Göggingen

Anerkennung

Studio Olafur Eliasson, Berlin
Olafur Eliasson · Sebastian Behmann
Bauherr: Kirk Kapital A/S
Projekt: Fjordenhus, 2009-2018, Vejle, Dänemark

Anerkennung

Staab Architekten GmbH, Berlin
Bauherr: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg
Projekt: Wissenschafts- und Restaurierungszentrum Potsdam

Anerkennung

Pool · Leber Architekten, München
bk | a Bleckmann und Krys, Münster
Bauherr: Kreis Borken, Stadt Vreden
Projekt: Kult - Kulturhistorisches Zentrum Westmünsterland
Verfahrensart
Architekturpreis / Auszeichnung

Wettbewerbsaufgabe
Bereits zum vierten Mal schreibt das Ziegel Zentrum Süd e.V. in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) bundesweit den Deutschen Ziegelpreis aus. Der Preis wird für herausragende Architektur, die aus energetisch vorbildlichen und gestalterisch überzeugenden Ziegelbauten besteht, vergeben.

Bezahlbarer Wohnungsbau ist ein wesentliches Thema dieser Auslobung; die Förderung des Ressourcen schonendes Bauen, Nachhaltigkeit und gestalterischer Anspruch sind auch dieses Mal selbstverständliche Aspekte für die erfolgreiche Einreichung bereits fertiggestellter Projekte, die positiv zur Gestaltung des öffentlichen Raumes beitragen. Der gekonnte, kreative Umgang mit monolithischen Außenwandkonstruktionen aus modernen hochwärmedämmenden Ziegeln bildet einen Schwerpunkt dieser Prämierung. Gleichberechtigt wird herausragende Architektur mit mehrschaligen Ziegelaußenwandkonstruktionen bewertet.
Deutscher Ziegelpreis 2019

Auslober
Ziegel Zentrum Süd e.V.
Beethovenstraße 8
80336 München

Telefon: 089 746616 – 11
Telefax: 089 746616 – 60
E-Mail: info@ziegel.com
Internet: www.ziegel.com
www.ziegelzentrumsued.de

In Kooperation mit dem:
Bundesministerium des Innern,
für Bau und Heimat
Alt-Moabit 140
10557 Berlin
www.bmi.bund.de

Wettbewerbsaufgabe
Bereits zum vierten Mal schreibt das Ziegel Zentrum Süd e.V. in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) bundesweit den Deutschen Ziegelpreis aus.

Der Preis wird für herausragende Architektur, die aus energetisch vorbildlichen und gestalterisch überzeugenden Ziegelbauten besteht, vergeben.

Bezahlbarer Wohnungsbau ist ein wesentliches Thema dieser Auslobung; die Förderung des Ressourcen schonendes Bauen, Nachhaltigkeit und gestalterischer Anspruch sind auch dieses Mal selbstverständliche Aspekte für die erfolgreiche Einreichung bereits fertiggestellter Projekte, die positiv zur Gestaltung des öffentlichen Raumes beitragen. Der gekonnte, kreative Umgang mit monolithischen Außenwandkonstruktionen aus modernen hochwärmedämmenden Ziegeln bildet einen Schwerpunkt dieser Prämierung. Gleichberechtigt wird herausragende Architektur mit mehrschaligen Ziegelaußenwandkonstruktionen bewertet.

Die Auslobung richtet sich vor allem an Architekturbüros, die spannende Ansätze zur Schaffung von mehr Wohnraum in Deutschland bieten können. Wertbeständige Massivbauten im Mietwohnungsbereich, die sowohl von Investoren als auch von Mieterinnen und Mietern als „bezahlbar“ und „nachhaltig“ eingeordnet werden können, sind dabei von besonderem Interesse.

Teilnahme
Ausgezeichnet werden konzeptionell, konstruktiv und gestalterisch überzeugend realisierte Bauwerke, bei denen der Baustoff Ziegel vor allem in Wandkonstruktionen verwendet wurde.

Teilnahmevoraussetzung ist die Einreichung von Bauten, die nach dem 30.09.2015 ihrer Bestimmung übergeben worden sind. Sie müssen ihren Standort und/oder die PlanerInnen ihr Büro in Deutschland haben.

Wettbewerbsart
Architekturpreis

Zulassungsbereich
Bundesweit

Teilnehmer
Architekten

Termine
Einreichungsfrist: Mi 13. Juni – Mo 24. September 2018 (23:59 Uhr)
Jurysitzung: Freitag, 19. Oktober 2018
Preisverleihung: Freitag, 01. Februar 2019

Fachpreisrichter
– Prof. Piero Bruno, Berlin/München
– Dipl.-Ing. Christine Degenhart, Präsidentin ByAK
– MinDirig Lothar Fehn Krestas, Unterabteilungsleiter BW I im BMI, Berlin
– Dipl.-Ing. Elke Reichel, Stuttgart
– Dipl.-Ing. Jan Peter Wingender, Amsterdam
– Dipl.-Ing. Waltraud Vogler, ZZS, München

Preise
Es sind zwei Hauptpreise vorgesehen, weitere für Sonderpreise und Anerkennungen. Insgesamt stehen 20.000 € als Preissumme zur Verfügung, die durch die Jury aufgeteilt werden kann. Die prämierten Büros werden mit einem Geldpreis ausgezeichnet. Die PlanerInnen und BauherrInnen erhalten zusätzlich eine Urkunde und eine Keramik-Plakette.

Sämtliche Informationen zu Auslobung und Teilnahme unter
www.deutscher-ziegelpreis.de

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen