Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Deutscher Naturstein-Preis 2018 , Würzburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Dokumentation des Wettbewerbs
Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2024279
Tag der Veröffentlichung
22.06.2018
Aktualisiert am
22.06.2018
Verfahrensart
Award
Beteiligung
94 Arbeiten
Abgabetermin
31.01.2018
Preisgerichtssitzung
13.06.2018

Deutscher Naturstein-Preis
Preisträger
Öffentliche Gebäude und Gewerbe

LRO Lederer · Ragnarsdóttir · Oei, Stuttgart
Arno Lederer · Jórunn Ragnarsdóttir
Marc Oei · Katja Pütter
Mitarbeit: Daniel Steinbühl · Eva Caspar
Hamze Jalloul · David Fornol
Anna Schönhoff Marc Kager · Stefanie Günter
Hannah Thibault · Urban Kreuz

Historisches Museum, Frankfurt am Main
Bauherr: Stadt Frankfurt am Main
Naturstein: Neckartäler Hatsandstein, Basalt

Preisträger
Landschaftsbau und Freiraumgestaltung

WES LandschaftsArchitektur, Hamburg
Mitarbeit: Klaus Rose · Henriette Henning
Andreas Weber · Ole Hartmann

Neugestaltung Markt und angrenzende
Bereiche, Bad Lauchstädt
Bauherr: Goethestadt Bad Lauchstädt
Naturstein: Gomeraner Quarzit, hellbeiger Granit

Preisträger
Massive Bauteile und Bauen im Bestand

Architekten Hilmer & Sattler & Albrecht, Berlin
Mitarbeit: Frigga Uhlisch · Isa Wiesenthal
Johannes Moegelin · Jan-Michael Strauch
Rosa Soriano · Inga Scholz · Stefano Floris
Sören Vohs · Moritz Czech

Museum Barberini, Potsdam
Bauherr: MUSEUM BARBERINI gGmbH, Potsdam
Naturstein: Sandstein aus dem Elbsandsteingebirge
und Schlesien

Preisträger
Ein- und Mehrfamilienhäuser

Max Dudler, Berlin
Isabell Klunker · Silke Meier zu Evenhausen
Sebastian Wolf · Enisa Vatrés · Hani El-Hurt
Saskia Müller · Katharina Laekamp
Handan Radke · Moritz Schröder
Mara von Polanyi · Carolin Eismann

Schwabinger Tor N10, München
Bauherr: Jost Hurler Beteiligungs- und Verwaltungsges.
GmbH & Co. KG, München
Naturstein: Kalkstein Trosselfels feinporig
Verfahrensart
Zugelassen zur Teilnahme am Deutschen Naturstein-Preis 2018 sind realisierte Arbeiten auf dem Gebiet der Architektur und des Städtebaus, der Sanierung und Erhaltung des Gebäudebestands sowie

Auslober
Deutscher Naturwerkstein-Verband e. V. (DNV),
Würzburg, Reiner Krug
in Zusammenarbeit mit dem
Bund Deutscher Architekten BDA, Berlin

Wettbewerbsaufgabe
Der Deutsche Naturstein-Preis 2018 stellt Naturstein als einen Baustoff in den Vordergrund, der hinsichtlich seiner Dauerhaftigkeit, der natürlichen Materialeigenschaften sowie der damit verbundenen materialgerechten Bearbeitungsmethoden im Zusammenspiel mit anderen Baustoffen vorbildlich ist.
Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen der Architektur und des Städtebaus, deren Qualität von den gestalterischen und konstruktiven Möglichkeiten des Baustoffs Natursteingeprägt sind, der durch die individuelle Behandlung von Details und Oberflächen wie kaum ein anderer Baustoff bei kleineren Projekten zu einem Raum bildenden Element und bei größeren Projekten zum stadträumlichen Element wird.
Prämiert wird die vorbildliche Gestaltung und umweltgerechte Konstruktion von Projekten in Europa unter maßgeblicher Verwendung von Naturstein aus Europa, ausgeführt von Naturwerkstein- Fachbetrieben.

Jury
Heiner Farwick, Präsident BDA, Ahaus
Gunther Bayer, Kaiserslautern
Jörg Blume, Darmstadt
Ulrich Junk, Weimar
Christoph Mäckler, Frankfurt am Main
Ingrid Schegk, Haimhausen
Joachim Grüter, Präsident DNV, Würzburg
Hermann Graser, DNV, Bamberg
Thomas Hippelein, DNV, Satteldorf
H.-G. Hofmann, DNV, Werbach-Gamburg
Frank Peffekoven, DNV, Lindlar

Deutscher Naturstein-Preis
Öffentliche Gebäude und Gewerbe
Anerkennungen
- kadawittfeldarchitektur, Aachen
- Max Dudler, Berlin
- O&O Baukunst, Berlin
- Thomas Müller · Ivan Reimann, Berlin
- BERND ALBERS Ges. von Architekten, Berlin
- Jan Kleihues, Berlin

Landschaftsbau und Freiraumgestaltung
Anerkennungen
- Holl Wieden Partnerschaft, Würzburg
- w+p Landschaften, Berlin/Offenburg/Schiltach
Hans-Jörg Wöhrle
- Jourdan & Müller Steinhauser – PAS GmbH, Frankfurt am Main
Prof. Francesco Collotti, Mailand

Massive Bauteile und Bauen im Bestand
Anerkennungen
- Auer Weber Architekten, Stuttgart
Knerer und Lang, Dresden
- Nöfer Ges. von Architekten mbH, Berlin
- Jourdan & Müller Steinhauser –
PAS GmbH, Frankfurt am Main

Ein- und Mehrfamilienhäuser
Anerkennung
- Renato Maurizio Architekten AG, Maloja/Schweiz
- roemerpartner/Römer Kögler Partner Architekten, Köln
- HemprichTophof GmbH, Berlin




Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen