Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken

DAM Preis für Architektur in Deutschland 2018, Frankfurt am Main/ Deutschland

Web-ID
wa-2022162
Tag der Veröffentlichung
24.06.2017
Aktualisiert am
01.02.2018
Verfahrensart
Award
Teilnehmer
Architekten
Auslober
Preisgerichtssitzung
30.11.2017

Gewinner

bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
Architekten: HABLE ARCHITEKTEN, München · Schindler Architekten, Planegg
Landschaftsarchitekten: bauchplan ).(, München
Landschaftsarchitekten: Auböck + Kárász Landscape Architecture Design, Wien
TGA-Fachplaner: Ingenieurbüro EST EnergieSystemTechnik GmbH, Miesbach
Realisiertes Projekt: Genossenschaftliche Wohnanlage wagnisArt, München

Finalist

Knerer und Lang Architekten GmbH, München
Bauherren: AGS - Augsburger Gesellschaft für Stadtentwicklung und Immobilienbetreuung GmbH, Augsburg
Brandschutzplaner: BSSP BRANDSCHUTZPLAN GMBH, München
Realisiertes Projekt: Neubau Strassenreinigungsdepot Nord und Wertstoffhof in Augsburg

Finalist

as-if Architekten, Berlin
Bauherren: Zeppelin Universität Friedrichshafen, Friedrichshafen
Projektsteuerer: Congena Gesellschaft für Planung, Training und Organisation, München
Architekten: s oe - Stinner & Von der Oelsnitz
Architektengesellschaft mbH, Stockach
Lichtplaner: studio dinnebier+blieske, Berlin
Künstler: Harald F. Müller, Öhningen
Landschaftsarchitekten: atelier le balto, Berlin · bbz landschaftsarchitekten, Berlin
Tragwerksplaner: HHT Hörnicke Hock Thieroff, Berlin
TGA-Fachplaner: SCHREIBER Ingenieure Gebäudetechnik GmbH, Ulm · Neher Butz, Konstanz
Brandschutzplaner: Ingenieure für Brandschutz Peter Stanek, Berlin
Akustikplaner, Bauphysiker: ISRW - Institut für Schalltechnik, Wärmeschutz,
Raumakustik Dr.-Ing. Klapdor GmbH, Düsseldorf
Sonstige Fachplaner: HPM Consult, Sauerlach
Bauingenieure: Berghof Analytik + Umweltengineering GmbH, Ravensburg
Fassadenplaner: KuB Fassadentechnik, Schwarzach
Realisiertes Projekt: Hauptcampus Zeppelin Universität, Friedrichshafen

Finalist

Caruso St John Architects, London
Architekten, Bauingenieure: BAL Bauplanungs und Steuerungs GmbH, Berlin
Sonstige Fachplaner: Deppe Backstein-Keramik GmbH, Uelsen-Lemke ·
CML Gesellschaft für Planung und Projektmanagement mbH, Mannheim
Bauphysiker: VRP Bauphysik Ingenieurbüro von Rekowski und Partner, Weinheim
TGA-Fachplaner: TAUBE + GOERZ GmbH, Hannover (DE), Eckernförde
Realisiertes Projekt: Neubau Bremer Landesbank, Bremen
Verfahrensart
Award / Auszeichnung

Auslober
Deutsches Architekturmuseum (DAM), Frankfurt am Main

Kooperationspartner:
ALBRECHT JUNG GMBH & CO. KG, Schalksmühle

Wettbewerbsaufgabe
Seit 2007 werden mit dem DAM Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten ausgezeichnet. Der Preis wird 2018 zum zweiten Mal in einem gestaffelten Juryverfahren vergeben. Nach der Nominierung fand nun die Jurysitzung zur Auswahl der Projekte auf der Shortlist statt. In einem nächsten Schritt werden im Herbst von der Jury vier Finalisten ernannt.

Für den DAM Preis nominiert das Museum – auch unter Berücksichtigung von Vorschlägen aller Architektenkammern – rund 100 bemerkenswerte Bauwerke in Deutschland für die Longlist. Eine Auswahl von Bauten deutscher Architekten im Ausland kommt außer Konkurrenz für den Preis hinzu. Die nominierten Bauwerke für den DAM Preis 2018 mussten zwischen Ende 2015 und Frühjahr 2017 fertiggestellt sein. Grundsätzlich bestand für die Nominierung der Bauten auf der Longlist keine Einschränkung auf eine bestimmte Bautypologie, Mindestgröße oder Bausumme.

Beteiligung
Nominierungen: 100 Arbeiten
Shortlist: 22 Arbeiten

Ausstellung
Die Bekanntgabe des Preisträgers, die öffentliche Preisverleihung und die Eröffnung der Ausstellung mit dem Preisträgerprojekt und allen Bauten der Shortlist finden am 26. Januar 2018 im DAM statt.
Dann erscheint auch das Deutsche Architektur Jahrbuch 2018 mit ausführlichen Besprechungen der Bauten auf der Shortlist und des Preisträgers.

Weitere Ergebnisse zum Thema