Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Cité du Corps Humain , Montpellier/ Frankreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2013322
Tag der Veröffentlichung
19.11.2013
Aktualisiert am
01.01.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten
Auslober
Preisgerichtssitzung
19.11.2013

1. Preis

BIG CPH, Valby, Copenhagen
Bjarke Ingels · Andreas Klok Pedersen
Gabrielle Nadeau
Jakob Sand
Team: Birk Daugaard · Chris Falla
Alexandra Lukianova · Oscar Abrahamsson
Katerina Joannides · Aleksander Wadas
Marie Lancon · Danae Charatsi
Alexander Ejsing
Arch.lokal: A+Architecture
Ing.: Egis Bâtiment Méditerranée
Finanzen: L’Echo
Nachhaltigkeit: Celsius Environnement
Akustik: Cabinet Conseil Vincent Hedon

Finalist

Steven Holl Architects, NY 10001
Steven Holl · Noah Yaffe · Filipe Taboada
Team: Laetitia Buchter · Nathalie Frankowski

Finalist

Kengo Kuma & Associates, Tokyo
Kengo Kuma · Diego López Arahuetes
Team: Miguel Huelga de la Fuente
Tiago Sá · Michael Chomette · Elena Núñez
Feifei Feng · Tetsuki Nakakura · Tianqi Zhang
Ana Rita Santos · EunJee Hong
Rendering: Studio Cyrille Thomas
Modell: Patrice Debois
Tragwerk: EVP
MEP: ALTO
Kosten: LTA Lucigny Talhouët & Associates
Akustik: KAHLE
Brandschutz: Vulcaneo

Finalist

Manuelle Gautrand Architecture, Paris
Manuelle Gautrand · Laure Kovalski
Tragwerk: KHEPHREN
MNE & Umwelt: ALTO
Akustik: Lamoureux
Graphik: Vrignault
Quaulität: VPEAS
Licht: ON
Images/Plans/Photos:
Manuelle Gautrand Architecture

Finalist

Atelier d’architectuere Emmanuel Nebout, Monpellier
Montpellier
Agence d’Architecture Brochet Lajus Pueyo,
Bordeaux
Fachberater: Ingerop, Perols
Cabinet Frustie et Associés, Nimes
Acoustique Vivie et Associés, Paris
Laurence Ravoux, Montpellier
8’18” Siège social & Agence Marseille, Marseille
Quadrim Conseils Sarl, Ris Orangis
Verfahrensart
Begrenzt offener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren für 5 Teilnehmer

Wettbewerbsaufgabe
Das Projekt „Cité du Corps Humain“ soll in Montpellier realisiert werden, der Stadt, die die älteste westliche, noch heute bestehende Fakultät für Medizin beherbergt. Man möchte sich mit künstlerischen und wissenschaftlichen Ansätzen dem Thema des Körpers nähern, aktuelle Fragen beleuchten und ausloten, in welchem Verhältnis Körper, Identität, Stadt und Zeit in Form von Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart zueinander stehen. Dabei sind Veranstaltungen und Ausstellungen von nationalen und internationalen Wissenschaftlern und Künstlern geplant, die sich auch im weiteren Sinne mit Thema des menschlichen Körpers befassen, wobei eine Überschneidung mit der Stadt und den Menschen der Stadt erwünscht ist. Die „Cité du Corps Humain“ soll im sich aktuell wandelnden Viertel Port Marianne entstehen, direkt gegenüber vom neuen Rathaus. Das zu bauende Gebäude soll eine Nutzfläche von zirka 6.000 m² aufweisen, dazu gehören Räume für eine Dauerausstellung sowie Räume für wechselnde Ausstellungen, Veranstaltungsräume, ein Empfangsraum, ein Service-Bereich mit Restaurant und Läden.

Competition assignment
The project ”Cité du Corps Humain“ shall be developed in Montpellier, home of the oldest western, still existing faculty of medicine. The museum will focus on the topic of the human body from an artistic and scientific point of view. It will analyse current issues and explore body, identity, city and time in relation to past, future and present. There are events, activities and exhibitions planned with national and international scientists and artists, which will address the subject of the human body in a broader sense – with a desired overlap with the city and its inhabitants. The ”Cité du Corps Humain“ will be located in the currently changing district Port Marianne, directly opposite the new town hall. The new building shall have a floor space of about 6.000 m², consisting of areas for a permanent exhibition, areas for temporary exhibitions, function rooms, a foyer and a service-area with restaurant and shops.

Jury
Jacques Touchon
Michel Passet
Frédéric Tsitsonis
Perla Danan
Jacques Domergue

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen