Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Bildungscampus – aspern Die Seestadt Wiens , Wien/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2012379
Tag der Veröffentlichung
07.05.2012
Aktualisiert am
01.02.2014
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten sowie Zivilingenieure für Hochbau und ZT-Gesellschaften
Beteiligung
74 Arbeiten
Auslober
Koordination
ARGEWO - Nikolaus Hellmayr Architektur, Graz
Abgabetermin Pläne
15.03.2012
Abgabetermin Modell
22.03.2012
Preisgerichtssitzung
12.04.2012

Februar 2014 – Zwischenstand des Projekts

Nach dem Wettbewerbsgewinn im April 2012 erfolgte eine Beauftragung: ZT Architectos arbeiten seit Juni 2012 als Generalplaner an diesem spannenden Projekt; Zinterl Architekten ZT Gmbh fungiert als Subplaner Architektur. Dabei wurden sie inzwischen mit allen wesentlichen Aufgaben betraut und sind für die gesamte Generalplanung zuständig: Vorentwurf, Entwurf, Einreichung, Ausführungsplanung, Künstlerische Oberleitung, Geschäftliche Oberleitung. Die Einreichung war im Sommer 2013 und der Baubeginn am 11.11.2013. Der Zeitplan sieht vor, dass das Projekt bis Juni 2015 fertiggestellt werden soll, um für das Schuljahr 2015/2016 seine Pforten zu öffnen. Im Vergleich zum Wettbewerbsentwurf ergaben sich abgesehen von kleineren Änderungen keine wesentlichen, weshalb das Projekt vom Prinzip identisch geblieben ist.

1. Preis

ZT Arquitectos Lda, Lissabon
Thomas Zinterl

2. Preis

Franz und Sue ZT GmbH, Wien

3. Preis

Johannes Daniel Michel Generalplaner GmbH & Co. KG, Ludwigsburg

1. Anerkennung

Fasch & Fuchs ZT-Ges.m.b.H., Wien

2. Anerkennung

SOLID architecture, Wien
K2 Architektur.at, Wien, Österreich

3. Anerkennung

Pichler & Traupmann Architekten ZT GmbH, Wien
Verfahrensart
Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren

Wettbewerbsaufgabe
aspern Die Seestadt Wiens ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekt Europas. Neben hochwertigen, funktionell gut durchmischten Wohnquartieren, die auch von attraktiven, naturnahen Freiräumen profitieren werden, soll die Seestadt Standort innovativer Wirtschaftsunternehmen sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen sein. Die Entwicklung von aspern Die Seestadt Wiens geschieht in drei Etappen, wobei der Bildungscampus für die erste Etappe sowohl stadträumlich im Kontext mit dem Stadtteilpark und dem Stadthaus eine wesentliche Gelenkfunktion zwischen Wohnquartieren, Forschungs- und Wirtschaftsstandorten einnehmen wird, als auch funktionell die gesamte Bandbreite an Bildung abdecken soll: Vor- und Pflichtschulbildung im Bereich der Stadt Wien sowie weiterführende Schulbildung im Bereich des Bundes.
Mit dem Bildungscampus Seestadt soll es erstmalig in Wien gelingen, einen gemeinsamen Bildungsneubau zwischen Bund und der Stadt Wien zu errichten, der die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen von 0-19 Jahren abdeckt. Der Standort des Bildungscampus ist für eine Vielzahl hochwertiger öffentlicher Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche konzipiert.
Im Rahmen des Wettbewerbs sind ein 11-gruppiger Kindergarten, eine Ganztagesvolkschule mit 17 Klassen sowie eine Schule für Kinder mit besonderen motorischen Bedürfnissen mit 9 Klassen zu planen.
– Kindergarten 1.926 m²
– Multifunktionaler Bereich 2.367 m²
– Volkshochschule 2.380 m²
– Schule für Kinder mit besonderen motorischen Bedürfnissen 1.414 m²

Competition assignment
aspern Vienna’s Urban Lakeside is one of the largest urban development projects in Europe. The new city shall get high quality residential quarters – well functionally mixed – with attractive open areas close to nature. A location for innovative business enterprises and research and education facilities shall be created. The urban development of aspern Vienna’s Urban Lakeside is divided in three building phases with the education campus as first stage. It will be an essential link between district park, town hall, residential quarters and business and science facilities. The education campus shall cover all educational requirements for the 0-19 year old children and juveniles: pre-school and obligatory school education on the city of Vienna level and further school education on federal level. The location of the education campus is designed for a variety of high-quality public child-care and educational facilities for children and juveniles. In line with the competition a kindergarten for 11 groups, a day-school with 17 classes and a school for children with special physical needs with 9 classes shall be planned.
– Kindergarten 1.926 m²
– Multifunctional area 2.367 m²
– Adult education centre 2.380 m²
– School for children with special physical needs 1.414 m

Preisrichter
Walter Stelzhammer, Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (Vors.)
Martha Schreieck, BIG Architektur Beirat
Cilli Wiltschko, Bundesimmobilienges. mbH
Marlies Breuss, Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Franz Kobermaier, Stadt Wien
Claudia Prinz-Brandenburg, Stadt Wien
Irene Vastag-Siklosy, Stadt Wien
Robert Oppenauer, Stadt Wien
Günther Sokol, BIG

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt für die Weiterentwicklung des Projektes die Arbeit mit dem 1. Preis.

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen