Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Cadogan Café , London/ Vereinigtes Königreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2012803
Tag der Veröffentlichung
30.08.2012
Aktualisiert am
01.06.2014
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Beteiligung
147 Arbeiten
Koordination
Malcom Reading Consultants, London WC2A 3EG
Bekanntgabe
30.08.2012

Juni 2014 – Zwischenbericht des Projektes

Das Architekturbüro NEX aus London haben den internationalen zweistufigen Wettbewerb als erste Sieger gewonnen und mit ihrem Entwurf die wichtigsten Bedingungen des Wettbewerbs (innovatives Design Nachhaltigkeit, auch in Bezug auf das historische Umfeld, sowie das Schaffen eines kulturellen Ortes für Anwohner und Besucher) voll erfüllt.
Im Anschluss an den Wettbewerb erhielten NEX zügig die Beauftragung für die wichtigsten Leistungsphasen und das Projekt schreitet gut voran. Wie uns das Büro mitteilte, rechnet man derzeit damit, dass es 2015 fertiggestellt werden soll.

1. Preis

NEX, London EC1M 6BP
Alan Dempsey

Finalist

Robin Snell and Partners, London

Finalist

Architecture 00:/ The Hub Westminster, First Floor, SW1Y 4TE London

Finalist

Carmody Groarke, WC2H 8NA

Finalist

Duggan Morris Architects, London N1 7JQ

Finalist

Sarah Price Landscapes, London SE17 3LH
Pernilla Ohrstedt
Verfahrensart
internationaler, zweistufiger Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Von 2001 bis 2006 wurde die Militärkaserne „Duke of York“ von den Architekten Paul Davis und Partner zu einem neuen Platz mit gemischter Nutzung umgebaut, der zu einem bedeutenden Teil Chelseas geworden ist.
Die Auslober des Wettbewerbs, Cadogan Estate, suchen nun nach einer Lösung für ein Café, das angrenzend an die Saatchi Galerie platziert werden soll. Die Grundstücksfläche beträgt 25 x 15 m.
Die Schwerpunkte liegen auf innovativem Design, Nachhaltigkeit, auch in Bezug auf das historische Umfeld und das Schaffen eines kulturellen Orts für Anwohner und Besucher.
Das neue Café soll Platz für 100 Besucher (60 innen und 40 außen) konzipiert werden mit einer dynamischen Überdachung für Gäste im Außenbereich. Ein Untergeschoss für Essensbereitung, Lager, Sanitärbereich etc. soll im Café selbst mehr Platz schaffen und für Transparenz sorgen. Die Baukosten sind mit £ 2 mio. veranschlagt.

Competition assignment
The re-developed Duke of York Square shall get a new café with an innovative and sustainable design, creating a cultural place for locals and visitors. The site area of 25 x 15 m shall cater for 100 visitors (60 outside and 40 inside) with a dynamic covering for outside users, and a basement area for prep area, toilets, etc. to maximise the ground level seating and transparency.

Jury
Hugh Seaborn, Cadogan Estat
Timothy Coleridge, Royal Borough of Kensington and Chelsea
Paul Davis, Paul Davis + Partners
Nigel Hurst, Saatchi Gallery
Sarah Ichioka, The Architecture Foundation
Malcom Reading, Malcolm Reading Consultants

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen