Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Bürgerhaus mit Mehrzweckhalle, Ortsmitte Fröhnd , Fröhnd/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2021366
Tag der Veröffentlichung
26.10.2016
Aktualisiert am
19.05.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekten und Landschaftsarchitekten
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
Architekt und Stadtplaner Volker Rosenstiel, Freiburg
Preisgerichtssitzung
19.05.2017

1. Preis

Ludescher Lutz Elmar Ludescher, Philip Lutz ZT Gmbh, Bregenz

2. Preis

Thoma, Lay, Buchler Architekten, Todtnau

3. Preis

K9 Architekten GmbH, Freiburg
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit 10 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Im Zuge der Neukonzeption der sanierungsbedürftigen Gemeindehalle Fröhnd soll auf dem Grundstück eine neue Ortsmitte entstehen. Gegenstand des Wettbewerbs ist der Neubau des Bürgerhauses mit Mehrzweckhalle und Freiwilliger Feuerwehr.
Dazu sind die Außenanlagen mit Stellplätzen, Spielplatz und Aufenthaltsbereichen für Veranstaltungen zu planen. Des weiteren soll das Gebäude einer privat zu entwickelnden Naturpark-Marktscheune auf dem Grundstück mit einbezogen werden.
26/10/2016    S207    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren  Deutschland-Fröhnd: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden2016/S 207-375808WettbewerbsbekanntmachungDieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Gemeinde FröhndUnterkastel 21Zu Händen von: Frau T. Steinebrunner79677 FröhndDeutschlandTelefon: +49 7673332E-Mail: buergermeister@froehnd.deFax: +49 7673888790Internet-Adresse(n): Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: www.froehnd.de/Weitere Auskünfte erteilen: Architekturbüro RosenstielBötzinger Straße 29AZu Händen von: Sara Rosenstiel79111 FreiburgDeutschlandE-Mail: rosenstielarchitekten@gmail.comAusschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Architekturbüro RosenstielBötzinger Straße 29AZu Händen von: Sara RosenstielFreiburgDeutschlandE-Mail: rosenstielarchitekten@gmail.comAngebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Architekturbüro RosenstielBötzinger Straße 29AZu Händen von: Sara Rosenstiel79111 FreiburgDeutschlandE-Mail: rosenstielarchitekten@gmail.com
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
1.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer AuftraggeberDer öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen

Auftraggeber / den Auftraggeber:
Neubau Bürgerhaus mit Mehrzweckhalle Ortsmitte Fröhnd.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Im Zuge der Neukonzeption der sanierungsbedürftigen Gemeindehalle Fröhnd soll auf dem Grundstück eine neue Ortsmitte entstehen.Gegenstand des Wettbewerbs ist der Neubau des Bürgerhauses mit Mehrzweckhalle und Freiwilliger Feuerwehr. Dazu sind die Außenanlagen mit Stellplätzen, Spielplatz und Aufenthaltsbereichen für Veranstaltungen zu planen. Des weiteren soll das Gebäude einer privat zu entwickelnden Naturpark-Marktscheune auf dem Grundstück mit einbezogen werden.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71221000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Nachweis eines Wettbewerbserfolgs (Preis in einem Architektenwettbewerb) oder der Nachweis einer gebauten Sport- oder Mehrzweckhalle oder eines anderen Veranstaltungsgebäudes ist gefordert.Die jenigen Bewerber/-innen, die die formalen Kriterien ausnahmslos erfüllen, qualifizieren sich für die Teilnahme am Wettbewerb. Sollten mehr Bewerbungen zugelassen werden als Teilnahmen möglich sind, erfolgt die Auswahl der Teilnehmer /-innen durch separate Losziehung.Für die Bewerbung sind Bewerber-Erklärung und der Nachweis zur Teilnahmeberechtigung (z. B. Eintragungsurkunde Architektenkammer) einzureichen.Download der Bewerber-Erklärung: www.architekt-rosenstiel.deDie vorgegebene Bewerber-Erklärung ist vollständig und gut lesbar auszufüllen.Die Bewerbung ist nur gültig, wenn alle teilnahmeberechtigten Bewerber der im Wettbewerb gefordertenFachrichtung(en) die Bewerber-Erklärung unterschrieben haben. Der federführende/bevollmächtigte Verfasserunterschreibt am Ende des Formulars.
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaTeilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die am Tag der Bekanntmachung im Zulassungsbereich ansässig sind und die gemäß den Rechtsvorschriften ihres Heimatstaats zur Führung der Berufsbezeichnung „Architekt/-in“ oder „Landschaftsarchitekt/-in“ berechtigt sind. Landschaftsarchitekten/-innen sind jedoch nur in ArGe mit einem Architekten/-in teilnahmeberechtigt. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis seiner Fachrichtung verfügt, dessen Anerkennung nach der EU-Richtlinie 85/384/EWG „Architektenrichtlinie“ gewährleistet ist.Teilnahmeberechtigt sind auch juristische Personen, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Planungsaufgabe entsprechen.Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter/Vertreterin zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter/Vertreterin und der Verfasser/die Verfasserin der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen gestellt werden.Teilnahmeberechtigt sind ebenfalls Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen.Die Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten wird empfohlen.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
NichtoffenGeplante Teilnehmerzahl: 10
IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
1. Hotz Architekten Freiburg2. Lay Buchler Thoma Architekten Todtnau3. Ludescher Bregenz4. Werkgruppe Lahr
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
— .
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
Unterlagen
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 21.11.2016
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
BewerberTag: 9.12.2016
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden könnenDeutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.1) Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Ausloberin stellt für Preise einen Betrag von 25 000 EUR (netto) zur Verfügung. Diese Wettbewerbssumme ist ermittelt auf der Basis von §§ 34, 36 HOAI Objektplanung und Gebäude und § 39 HOAI Freianlagen.Die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen:bei 3 Preisen:1. Preis 12 500 EUR,2. Preis 7 500 EUR,3. Preis 5 000 EUR.Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) wird zusätzlich vergütet. Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme anders aufteilen.
IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
IV.5.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Dr. Fred Gresens, Architekt Hohberg2. Stefan Fromm, Landschaftsarchitekt Dettenhausen3. Gerhard Zickenheiner, Architekt Lörrach4. Michael Maucher, Architekt Waldkirch5. laus Steinebrunner, Bauamt GVV Schönau6. Hans-Jörg Wöhrle Landschaftsarchitekt Berlin/Schiltach7. Tanja Steinebrunner,Bürgermeisterin Fröhnd8. Ulrich Hoehler, Erster Landesbeamter Landkreis Lörrach9. Roland Schöttle, Naturpark Südschwarzwald10. Georg Zimmermann, stelv. Bürgermeister Fröhnd
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-WürttembergRegierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 1776133 KarlsruheDeutschlandE-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.deTelefon: +49 7219264049Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Architektenkammer Baden-WürttembergDanneckerstraße 5470182 StuttgartDeutschlandTelefon: +49 711-21960Fax: +49 711-2196101
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20.10.2016

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen