Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Bogenviertel , Bietigheim-Bissingen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2025410
Tag der Veröffentlichung
25.07.2018
Aktualisiert am
04.12.2018
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Stadtplaner/-in, Architekt/-in, Landschaftsarchitekt/-in oder Ingenieure/-innen, die auf dem Gebiet der Verkehrsplanung tätig sind (Verkehrsplaner/in
Beteiligung
6 Arbeiten
Auslober
Koordination
büro luchterhandt stadtplaner architekten landschaftsarchitekten, Hamburg
Abgabetermin Pläne
05.10.2018
Abgabetermin Modell
12.10.2018
Preisgerichtssitzung
07.11.2018

1. Preis

gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
Nikolaus Goetze
WES LandschaftsArchitektur, Hamburg
Michael Kaschke

Ingenieurbüro:
ARGUS Stadt und Verkehr Partnerschaft mbH, Hamburg
Thorsten Buch
  • 1. Preis: gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
  • 1. Preis: gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
  • 1. Preis: gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
  • 1. Preis: gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
  • 1. Preis: gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
  • 1. Preis: gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
  • 1. Preis: gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg
  • 1. Preis: gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Hamburg

2. Preis

architekten keller daum, Stuttgart
J. Keller · C. Daum · C. Reich
Planstatt Senner für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung, Überlingen
Johann Senner

Ingenieurbüro:
Verkehrsplanung Link, Stuttgart
Christoph Link
  • 2. Preis: architekten keller daum, Stuttgart
  • 2. Preis: architekten keller daum, Stuttgart
  • 2. Preis: architekten keller daum, Stuttgart
  • 2. Preis: architekten keller daum, Stuttgart
  • 2. Preis: architekten keller daum, Stuttgart
  • 2. Preis: architekten keller daum, Stuttgart

2. Preis

ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
Stadtplanung: Robert Schneider · Andreas Janecky
Marie Huber · Sabine Merker · Emanuelle Simon
Landschaftsarchitektur: Ulrike Fischer

Ingenieurbüro:
BIT Ingenieure AG, Öhringen
Helmut Mörgenthaler · Mara Sefrin

weitere Partner/Berater:
MS Architekturmodelle, Leutenbach
Michael Schluchter

plan b Agentur für visuelle Kommunikation GmbH, Stuttgart
Andreas Pflomm
  • 2. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
  • 2. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
  • 2. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
  • 2. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
  • 2. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
  • 2. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
  • 2. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
  • 2. Preis: ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart

Anerkennung

MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH, Kaiserslautern
Florian Groß · Henning Stepper · Thomas Müller
Agence 120GR Architecture Urbanisme Paysage, Straßburg
Philip Denkinger · Michel Fox

Ingenieurbüro:
Prof. Dr.-Ing. Christoph J. Menzel, Braunschweig
Prof. Dr. Christoph J. Menzel, A. Eggeling
  • Anerkennung: MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH, Kaiserslautern
  • Anerkennung: MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH, Kaiserslautern
  • Anerkennung: MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH, Kaiserslautern
  • Anerkennung: MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH, Kaiserslautern
  • Anerkennung: MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH, Kaiserslautern
  • Anerkennung: MESS Stadtplaner Amann & Groß PartGmbH, Kaiserslautern
Verfahrensart
Eingeladener städtebaulich-freiraumplanerischer und verkehrsplanerischer Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Bietigheim-Bissingen plant die Nachnutzung des ehemaligen DLW-Areals in der Nähe des Bahnhofs, um neue Wohn- und Gewerbeflächen zu schaffen und damit einen wegweisenden Baustein zur IBA 2027 Stadt- Region Stuttgart beizutragen. Gemäß dem seit vielen Jahren in Bietigheim-Bissingen verfolgten Grundsatz „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ soll mit der städtebaulichen Neuordnung des DLW-Areals langfristig die nachhaltige Stadtentwicklung an einer zentralen Stelle im Stadtgebiet fortgeführt und Flächenangebote für verschiedene Nutzungen entwickelt werden. Das DLW-Areal besitzt aufgrund seiner Flächengröße, seiner zentralen Lage und seines industrie- und stadtgeschichtlichen Hintergrunds eine hervorgehobene Bedeutung für die Stadtentwicklung.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen