Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Betreutes Wohnen St. Stephanus , Selm-Bork/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2007896
Tag der Veröffentlichung
03.02.2004
Aktualisiert am
01.05.2004
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
6 Arbeiten
Auslober
Koordination
Schopmeyer Architekten, Münster
Abgabetermin Pläne
03.02.2004
Preisgerichtssitzung
27.02.2004

1. Preis

Schreiter Architekten, Lünen
Karl Marek · Björn Schreiter
Mitarbeit: Christiane Zorc · Anna Dickgreber
Investor: Kommunale Siedlungs- und
Wohnungsbaugesellschaft mbH, Lüdinghausen

3. Preis

Burgard · Dieterle · Schmidt, Arnsberg
Johannes Schmidt
Mitarbeit: Elisabeth Hieronymus
Investor: Service-Haus Arnsberg-Hüsten
GmbH, Arnsberg

3. Preis

HWR Architekten, Dortmund
Kai Stege · Fritz Heinrich · Norbert Wörner
Mitarbeit: Sonja Wolfram · Nicolai Müller
Monika Heliosch
Investor: Peter Rundholz GmbH & Co KG,
Dortmund
Verfahrensart
Begrenzter, einstufiger Investorenwettbewerb mit 6 Arbeitsgemeinschaften bestehend aus Investoren und Architekten

Wettbewerbsaufgabe
Die Kirchengemeinde St. Stephanus in Bork beabsichtigt, die in Ihrem Besitz befindliche Fläche nördlich des Pfarrheims mit ca. 3.100 m2 durch einen privaten Investor mit einem Mehrfamilienhaus für betreutes Wohnen bebauen zu lassen. Das auf dem nördlichen Teil des Grundstücks gelegene Gebäude soll im vorderen Teil saniert werden.
Im Rückraum des Grundstücks sind Überformungen vorstellbar. Auf der südlichen Fläche des Grundstücks soll ein Wohngebäude mit barrierefreien Wohnungen errichtet werden. Die Wohnungen sollen mit separaten Küchen und Schlafräumen sowie mit Balkonen/Terrassen ausgestattet werden. Ein Beratungsraum (15 m2) und ein Gemeinschafts-WC sind ebenso nachzuweisen wie ein Magazin für die Betreuungsdienste sowie ausreichende Abstellräume für die Hausverwaltung.
Die Errichtung der Altengerechten Wohnungen soll sich bezüglich der Größen an den einschlägigen Förderrichtlinien orientieren (z.B. 49 m2 für Einpersonenhaushalte/59 m2 für Zweipersonenhaushalte). Bei einem erkennbaren Bedarf sollen auch größere Wohneinheiten erstellt werden. Die eine Hälfte der Wohnungen soll zum Verkauf gebracht, die andere Hälfte zur Vermietung (ohne die Möglichkeit zum Erwerb durch die Mieter) vorgesehen werden. Auf die geforderten Nachweise der Möglichkeit zur Unterbringung eines Pfarrbüros (WE 49 m2) und einer Wohnung für den Pastor (WE 59 m2) sowie des Beratungsraumes (15 m2 mit WC) und diverser Nebenräume wird hingewiesen. Die Nutzung des Erdgeschosses Hauptstr. 23 als Verkaufs- bzw. Bürofläche soll weiterhin sichergestellt sein (laufende Mietverträge).
Die zur Disposition stehenden Flurstücke stellen eine nahtlose Verbindung vom Ortskern (Hauptstraße) zum Pfarrheim der Gemeinde St. Stephanus dar. Unter Ausnutzung der bestehenden Lücke zwischen den Häusern Hauptstr. 21 und 23 sowie der natürlichen Topographie des Plangebietes könnte eine attraktive fußläufige Verbindung als Alternative zur Wegeführung über den Kirchplatz entstehen.

Preisrichter
Peter Wörmann, Ostbevern (Vors.)
Jörg Hußmann, Stadt Selm
Reiner M. Kresing, Münster
Meinolf Schröder, Selm
Gerhard Stenner, Selm
Georg Wendel, Diözesanbaudirektor, Münster
Stellv.: Dr. H.-J. Jaspers, BGV Münster

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober, den Verfasser des mit dem 1. Preis ausgezeichneten Projektes mit der Weiterbearbeitung zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen