Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Besucherzentrum auf dem Areal des Bauhaus Denkmals Bundesschule (UNESCO Weltkulturerbe) , Bernau bei Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2023321
Tag der Veröffentlichung
08.03.2018
Aktualisiert am
27.03.2018
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Koordination
Gruppe Planwerk Reibetanz Tibbe Partnerschaft, Berlin
Bewerbungsschluss
07.12.2017
Abgabetermin Pläne
08.02.2018
Abgabetermin Modell
07.02.2018
Preisgerichtssitzung
26.02.2018

1. Preis

Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
Thomas Steimle
Mitarbeit: Manuel Rausch · Isabel Fecker
Tragwerk: wh-p GmbH, Stuttgart, Karsten Held
Modell: Béla Berec, Esslingen
  • 1. Preis: Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
  • 1. Preis: Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
  • 1. Preis: Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
  • 1. Preis: Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
  • 1. Preis: Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
  • 1. Preis: Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
  • 1. Preis: Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
  • 1. Preis: Steimle Architekten GmbH, Stuttgart

2. Preis

AHM Architekten Arnke Häntsch Mattmüller Ges. von Architekten mbH, Berlin
Prof. Peter Arnke · Prof. Brigitte Häntsch
Rolf Mattmüller
Mitarbeit: Eugen Spieß · David Vogel
Alice Garlaschelli · Annette Frank
  • 2. Preis: AHM Architekten Arnke Häntsch Mattmüller Ges. von Architekten mbH, Berlin
  • 2. Preis: AHM Architekten Arnke Häntsch Mattmüller Ges. von Architekten mbH, Berlin
  • 2. Preis: AHM Architekten Arnke Häntsch Mattmüller Ges. von Architekten mbH, Berlin
  • 2. Preis: AHM Architekten Arnke Häntsch Mattmüller Ges. von Architekten mbH, Berlin
  • 2. Preis: AHM Architekten Arnke Häntsch Mattmüller Ges. von Architekten mbH, Berlin
  • 2. Preis: AHM Architekten Arnke Häntsch Mattmüller Ges. von Architekten mbH, Berlin

Anerkennung

DIA - Dittel Architekten GmbH, Stuttgart
Dominik Schäfer
Mitarbeit: Jamshed Gardezy
Christin Gegenheimer · Frank Dittel
Lennart Schütz · Paulina Mecik
Raphael Maier
  • Anerkennung: DIA - Dittel Architekten GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: DIA - Dittel Architekten GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: DIA - Dittel Architekten GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: DIA - Dittel Architekten GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: DIA - Dittel Architekten GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: DIA - Dittel Architekten GmbH, Stuttgart

Anerkennung

Richter Musikowski GmbH, Berlin
Jan Musikowski · Christoph Richter
Mitarbeit: Beatrice Dini · Sebastian Haufe
Modell: Maquette Modellbau
Mirko Avalos Henriquez
  • Anerkennung: Richter Musikowski GmbH, Berlin
  • Anerkennung: Richter Musikowski GmbH, Berlin
  • Anerkennung: Richter Musikowski GmbH, Berlin
  • Anerkennung: Richter Musikowski GmbH, Berlin
  • Anerkennung: Richter Musikowski GmbH, Berlin
  • Anerkennung: Richter Musikowski GmbH, Berlin
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 9 Teilnehmern sowie 6 Zuladung

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Bernau bei Berlin beabsichtigt den Neubau eines Besucherzentrums für das UNESCO Welterbe Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau. Von 1928 bis 1930 errichteten der Bauhausdirektor Hannes Meyer und der Bauhausmeister Hans Wittwer die Bundesschule als erste zentrale gewerkschaftliche Bildungsstätte des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes. Sie diente von 1930 bis 1933 und von 1947 bis 1990 der gewerkschaftlichen Bildung und zählt zu den bedeutenden Baudenkmalen der Moderne in Europa. 2008 begann die Nutzung des Hauses als Seminar- und Lehrgangshotel des Bildungs- und Innovationszentrums Bernau-Waldfrieden der HWK.
Ziel ist die Entwicklung eines innovativen, identitätsstiftenden, energieoptimierten und nachhaltigen Besucherzentrums. Das Gebäude soll sich einerseits dem Weltkulturerbe/Denkmalensemble unterordnen und sich andererseits auch als hochwertiges städtebaulich-architektonisches Bauwerk behaupten.
Für die Planungsaufgabe sind die Kosten der Kostengruppe 300 und Kostengruppe 400 ausschlaggebend. Diese betragen zusammen rd. 830.000 EUR brutto. Daraus ergibt sich eine BGF von ca. 420 m2.

Competition assignment
An innovative, identity-creating, energy-optimized and sustainable visitor centre shall be built for the UNESCO World Heritage Bauhaus monument Bundesschule Bernau, built 1928 to 1930 by Hannes Meyer and Hans Wittwer. Monument protection has to be respected. The estimated costs are 830.000 € for a GFA of 420 m2.

Fachpreisrichter
Prof. Barbara Holzer, Zürich (Vors.)
Prof. Angela Mensing-de Jong, HTW Dresden
Winfried Brenne, Berlin
Prof. Wolfgang Schuster, Potsdam
Silvia Schellenberg-Thaut, Leipzig

Sachpreisrichter
Jürgen Jankowiak, Baudezernent, Stadt Bernau
Friedemann Seeger, Verein „baudenkmal bundesschule bernau e.V.“
Jan Bernatzki, Ortsvorsteher Waldfrieden
Birgit Kann, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen