Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken

Bertolt-Brecht-Schule und Grundschule mit Hort, Nürnberg/ Deutschland

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht in:

Dokumentation
Zwischenbericht
Web-ID
wa-2013132
Tag der Veröffentlichung
04.04.2014
Aktualisiert am
01.02.2016
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten
Beteiligung
31 Arbeiten
Auslober
Koordination
HOE Architects Hermann · Öttl · PartmbB, München
Bewerbungsschluss
09.09.2013
Abgabetermin Pläne
02.01.2014
Abgabetermin Modell
28.01.2014
Preisgerichtssitzung
04.04.2014

Februar 2016 – Zwischenstand des Projekts

Ackermann + Renner Architekten GmbH aus Berlin haben im April 2014 den Wettbewerb sowohl für die Bertolt-Brecht-Schule als auch für die Grundschule mit Hort gewonnen. Bezüglich der Grundschule mit Hort in Nürnberg-Langwasser ist seit diesem Wettbewerbsgewinn Folgendes geschehen: Die Beauftragung erfolgte kurzfristig und die Bearbeitung wurde im Juni 2014 aufgenommen. Einreichung des Bauantrages ist im Februar 2015 erfolgt, ebenso die Baugenehmigung. Der Spatenstich war am 22.09.15. Die Architekten wurden mit den Leistungsphasen zwei bis acht betraut und die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant. Es wird keine wesentlichen Änderungen gegenüber dem Wettbewerbsentwurf geben.

1. Preis Bertolt-Brecht-Schule
1. Preis Grundschule mit Hort

Ackermann + Renner Architekten GmbH, Berlin
Georg Ackermann · Cornelia Renner
Mitarbeit: Olaf Kobiella
Tragwerk: EISAT GmbH
L.Arch.: birke · zimmermann, Berlin
Florian Birke · Claudia Zimmermann

2. Preis Bertolt-Brecht-Schule
2. Preis Grundschule mit Hort

dasch zürn architekten, Stuttgart
Helmut Dasch · Joachim Zürn
Mitarb.: Joachim Ziligen · Sebastian Kittelberger
Tobias Piehler · Lena Staubach
L.Arch.: Reinboth Landschaftsarchitekten,
Esslingen, Reiner Reinboth

4. Preis Bertolt-Brecht-Schule

Krug Grossmann Architekten, München
Peter Franck
Mitarbeit: J. Schaller · J. Lettenmayer · A. Walter
S. Pietz · Th. Strässner · A. Göpfert
Team für Technik: Herr Mönes · S. Balbert
Modell: Peter Götz
L.Arch.: Hackl · Hofmann, Eichstätt
Andreas Hofmann

Anerkennung Bertolt-Brecht-Schule
3. Preis Grundschule mit Hort

balda architekten GmbH, Fürstenfeldbruck
Franz Balda
Mitarbeit: Sebastian Meyer · Volkan Tanislar
Statik: Dr. Kreutz+Partner, Oberschleißheim
Modell: Peter Corbishley, München
L.Arch.: Ver.de Landschaftsarchitektur, Freising
Jochen Rümpelein

4. Preis Grundschule mit Hort

ssp planung gmbh, Waldkirchen
Helmut Streit · Alex Sonnleiter
Mitarbeit: Volker Kilian · Katja Franzesko
L.Arch.: logo verde Landschaftsarchitekten,
Landshut, Ralph Kulak
Mitarbeit: Carolin Meyer

Anerkennung Bertolt-Brecht-Schule
Anerkennung Grundschule mit Hort

pmp Architekten Anton Meyer, Dachau
Anton Meyer
Mitarbeit: D. Nau · J. Wagner · A. Konisti
Modell: Peter Corbishley, München
L.Arch.: Grünplanung Dr. Maurer, Stockdorf
Andrea Maurer

Anerkennung Bertolt-Brecht-Schule
Anerkennung Grundschule mit Hort

bss Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Nürnberg
Mitarbeit: S. Blümel · A. Hahn · Y. Lu · Th. Dill
L.Arch.: Adler & Olesch Landschaftsarchitekten
Stadtplaner und Ingenieure, Mainz
Michael Adler

Anerkennung Bertolt-Brecht-Schule

SMAQ - architecture urbanism research, HA Rotterdam
Prof. Andreas Quednau
Mitarbeit: S. Müller · N. Cozzi · S. Heydasch
R. Sanquerin · J.-E. Raupach
L.Arch.: 100landschaftsarchitektur, Berlin
Thilo Folkerts

Anerkennung Grundschule mit Hort

Augustin und Frank Architekten, Berlin
Georg Augustin
Mitarbeit: J. Lorenz · Ch. Seidel · M. Stiglmeier
L.Arch.: Landschaft Planen + Bauen, Berlin
Manfred Karsch · Anke Steinbrügge
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 25 Teilnehmern sowie 10 Zu ladungen. Der Wettbewerb wird im Zuge eines Verhandlungsv

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Nürnberg beabsichtigt im Stadtteil Langwasser den Bau eines kooperativen Schulzentrums bestehend aus einem kommunalen Gymnasium (3-zügig + Sportzug), einer kommunalen Realschule (3-zügig + Sportzug) und einer staatlichen Mittelschule (1-zügig + Sportzug). Mit ihren Sportklassen ist die BBS profilierte Partnerschule des Leistungssports, Eliteschule des Sports und des Fußballs. Weitere Schwerpunkte des Schulprofils sind die schulische Ganztagsbetreuung und das Engagement als Unesco-Projektschule. Als Bildungsangebot der Erwachsenenbildung nutzt ein Abendgymnasium das Schulgebäude der BBS mit. Geplant ist eine Nutzfläche von ca. 14.000 m2 sowie Sporthallen mit einer Nutzfläche von ca. 5.300 m2 für ca. 1.800 Schüler. Weitere Module der neu zu gestaltenden Bildungslandschaft sind der Neubau einer Grundschule (4-zügig) zusammen mit einem Hort (8-gruppig) mit einer Nutzfläche von ca. 4.000 m2.
Für das geplante Schulzentrum wurde der Standort an der Karl-Schönleben-Straße auf einer Brachfläche im Süden des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes gewählt. Die Bertolt-Brecht-Schule an diese Stelle zu setzen, kann auch eine Antwort auf die NS-Architektur und die „Große Straße“ sein, die in diesem Bereich ihren Endpunkt hat. Wie die räumliche Ausformung dieses wichtigen Punktes gelöst werden kann und mit welchen städtebaulichen und architektonischen Mitteln hier auf die Situation reagiert werden soll, ist auch Aufgabe dieses Wettbewerbes.

Competition assignment
The city of Nuremberg is planning a school centre specialising in sports, as elite school for sports and soccer and part of the UNESCO schools project, focusing on day-care. In the evening the school facilitates adult education. The complex for 1.800 students covers 14.000 m2 plus 5.300 m2 sports halls. Further 4.000 m2 are planned for a primary school with day-care centre. The site is located on the former Nazi Party Rally Grounds at the end of the ”Great Road“ and an urban and architectural design has to react to this specific situation.

Fachpreisrichter
Prof. Ulrike Lauber, Berlin (Vors.)
Siegfried Dengler, Stadtplanungsamt Nürnberg
Michael Hetterich, Würzburg
Ursula Hochrein, München
Rainer Löhle, Augsburg
Kristian Lutz-Heinze, WBG Kommunal GmbH
Birgit Rudacs, München
Prof. Andreas Theilig, Ostfildern/Kemnat
Prof. Ludwig Wappner, München

Sachpreisrichter
Horst Förther, 2. Bgm., Stadt Nürnberg
Dr. Klemens Gsell, 3. Bgm., Stadt Nürnberg
Reiner Prölß, Stadt Nürnberg
Ralf Schekira, WBG Kommunal GmbH
Monika Krannich-Pöhler, Stadträtin, Nürnberg
Kilian Sendner, Stadtrat, Nürnberg
Anita Wojciechowski, Stadträtin, Nürnberg

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig den 1. Preis zur Ausführung sowohl für die Teilaufgabe A (Bertolt-Brecht-Schule) als auch für die Teilaufgabe B (Grundschule mit Hort).

Weitere Ergebnisse zum Thema