Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Berliner Institut für Medizinische Systembiologie (BIMSB) , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2012661
Tag der Veröffentlichung
18.02.2013
Aktualisiert am
12.09.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Freischaffende, angestellte und beamtete Architekten
Beteiligung
20 Arbeiten
Auslober
Koordination
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt , Berlin
Bewerbungsschluss
20.09.2012
Abgabetermin Pläne
17.01.2013
Abgabetermin Modell
24.01.2013
Preisgerichtssitzung
18.02.2013

Zwischenstand des Projektes – November 2014

Staab Architekten GmbH aus Berlin haben den Wettbewerb im Februar 2013 als erste Sieger gewonnen. Sie haben inzwischen den Auftrag erhalten und wurden bislang mit den Leistungsphasen 2-3 betraut. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2015 geplant, die Fertigstellung für 2018. Im Vergleich zum Wettbewerbsentwurf ergaben sich Anpassungen im Raumprogramm. Die Abbildung entspricht Wettbewerbsstand.

1. Preis

Staab Architekten GmbH, Berlin
Volker Staab
Mitarbeit: Petra Wäldle · Sarah Ruoss
Annette Leber · Ivan Kaleov
Roberto Zitelli · Carina Kinzel
Georg Hana
Haustechnik: Winkels · Behrens · Pospisch Ingenieure für Haustechnik GmbH, Münster
Mitarbeit: Andreas Winkels · Andreas Fabian
Labor: Dr. Heinekamp Laborplanung, Karlsfeld
Mitarbeit: Hermann Zeltner
Brandschutz: IBB Ing.-Büro Bautechnischer Brandschutz, Leipzig
Mitarbeit: Marco Schmöller
Tragwerk: EiSat GmbH Tragwerksplaner, Berlin
Mitarbeit: Achim Sattler
Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
Mitarbeit: Nicolai Levin

2. Preis

huber staudt architekten, Berlin
Christian Huber · Joachim Staudt
Mitarbeit: Birgit Wessendorf
Florian Steinbächer · Sohta Mori
Clara Carretero Llorente · Marian Almansa
Florian Rizek · Yifang Liu
L.Arch.: Weidiger Landschaftsarchitekten, Berlin
TGA: IBG Ing.-Büro für Gebäudetechnik, Berlin
Mitarbeit: Herr Grube
Brandschutz: Peter Stanek, Berlin

3. Preis

Glass Kramer Löbbert Ges. von Architekten mbH, Berlin
Johan Kramer · Johannes Löbbert
Mitarbeit: Julia Heilmeier · Simon Stahnke
Charlott-Kay Beier · Kai Canver
Brandschutz: Brandschutz Müller BBM, Berlin
Mitarbeit: Herr Wittkopf
Haustechnik: BLS Energieplan, Berlin
Mitarbeit: Herr Brandes
Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
Mitarbeit: Herr Hermening

4. Preis

Patrik Dierks Norbert Sachs Architekten, Berlin
Norbert Sachs
Mitarbeit: Ulrike Stier · Vincent Sijssens
Carlo Goldmann · Mark Kaul
Labor: Dr. Heinekamp Laborplanung, Berlin
Mitarbeit: Herr Rehwald
TGA: Planungsgruppe VA, Hannover
Mitarbeit: Herr von Oesen
Visualisierung: Loomilux, Berlin
Mitarbeit: Herr Hemmerich · Herr Hilliges

Anerkennung

doranth post architekten GmbH, München
Rainer Post · Peter Doranth
Mitarbeit: Katja Klingholz · Carolin Mariner
Sonja Müller · Chiara Scarpellini
Sascha Wilk

Anerkennung

hammeskrause architekten, Stuttgart
Markus Hammes · Nils Krause
Mitarbeit: Joep Kuys · Patricia Gola
Labor: IRM Mühlbacher, Hildesheim
TGA: IGF Feldmeier, Meerbusch
Brandschutz: Corall Ingenieure, Meerbusch
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 22 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin-Buch, Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, plant die Errichtung eines Neubaus für das „Berlin Institute for Medical Systems Biology“ (BIMSB). Der Neubau soll auf dem Gelände des Campus Nord der Humboldt Universität (HU) zu Berlin errichtet werden, dessen Ausbau zum Campus Lebenswissenschaften mit der Konzentration der biologischen Institute in den nächsten Jahren im Zusammenhang mit den Exzellenzbemühungen geplant ist.
Ziel des Wettbewerbs ist der Entwurf eines innovativen Neubaus, der den besonderen baulichen und räumlichen Anforderungen der Forschungsrichtung hinsichtlich wirtschaftlichen, technologischen und wissenschaftlichen Aspekten gerecht wird und insbesondere die interdisziplinäre Arbeitsweise und Interaktion zwischen den Arbeitsgruppen durch ein qualitativ hochwertiges Arbeitsumfeld mit entsprechenden Kommunikationsräumen fördert.
Das Bedarfsprogramm umfasst eine Nutzfläche von ca. 5.400 m² für Labor- und Büroflächen sowie andienende Räume.
Für den Neubau des BIMSB sind Gesamtbaukosten in Höhe von 41.900.000,– € (netto) vorgesehen.

Competition assignment
The BIMSB shall get a new building located on the Campus North of the Humboldt University Berlin. The aim of the competition is the design of an innovative building, which meets the spatial and structural requirements of a research facility, regarding economic, technological and scientific aspects, and supporting an interdisciplinary approach and interaction between working groups. The required space comprises 5.400 m² for laboratories and offices etc. Estimated building costs are €41.900.000.

Fachpreisrichter
Prof. Dörte Gatermann, Köln (Vors.)
Martin Boden-Peroche, Dresden
Prof. Regina Leibinger, Berlin
Torsten Krüger, Berlin
Prof. Peter Pfab, München
Matthias Vollmer, Bonn

Sachpreisrichter
Prof. Dr. Jörg Haspel, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin
Prof. Dr. Walter Rosenthal, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin
Prof. Dr. N. Rajewski, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin
Ralf Streckwall, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin
Ewald-Joachim Schwalgin, Humboldt-Universität zu Berlin

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, die Arbeit des 1. Preises zur Grundlage der weiteren Realisierung zu machen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen