Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Berliner Holzbaupreis 2019
  • Berliner Holzbaupreis 2019
  • Berliner Holzbaupreis 2019
  • Berliner Holzbaupreis 2019
  • Berliner Holzbaupreis 2019
  • Berliner Holzbaupreis 2019
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Nicole Kerstin Berganski Andreas Krawcyk Architekten, Frankfurt | Sekundarschule Mahlsdorf | Fotograf: Thomas Mayer
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin | Mensa auf dem Tempelhofer Feld | Fotograf: Christian Gahl
  • Publikumspreis: haus.architekten Partnerschaft mbB, Berlin | Jona’s Haus | Fotograf: Oliver Bruns
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Bauen im Bestand: buchner wienke architekten mit Architekturbüro Martina Trixner, Berlin | Dachaufstockung Wassertorstraße | Fotograf: Marcus Bredt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: schäferwenningerprojekt GmbH | Gemeinschaftswohnen Lynarstrasse | Fotograf: Markus Löffelhardt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Konzepte: Building Cycle Collective, Natural Building Lab TU Berlin | Infozentrale auf dem Vollgut | Fotograf: Leon Klaßen

Berliner Holzbaupreis 2019 , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2026853
Tag der Veröffentlichung
19.06.2019
Aktualisiert am
08.11.2019
Online-Verfahren
Teilnahme über www.wettbewerbe-aktuell.de
Verfahrensart
Award
Teilnehmer
Architekt*innen, Tragwerksplaner*innen, Bauherr*innen und Holzbauunterneh­men
Beteiligung
58 Arbeiten
Auslober
Koordination
Hoidn Wang Partner, Berlin
wa wettbewerbe aktuell, Freiburg i.Br.
Abgabetermin
28.08.2019 16:00
Preisgerichtssitzung
02.10.2019
Preisverleihung
30.10.2019
Ausstellung
18.11.-31.12.2019

Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau

architekten nkbak, Frankfurt a.M.
B+G Ingenieure, Ecotec & Franz Reschke Landschaftsarchitektur
Tragwerksplaner: Entwurf: B+G Ingenieure
Ausführung: mkp Ingenieure
Holzbauunternehmen: Kaufmann Bausysteme GmbH
Bauherr: Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung
für Stadtentwicklung und Wohnen
Projekt: Sekundarschule Mahlsdorf
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Nicole Kerstin Berganski Andreas Krawcyk Architekten, Frankfurt | Sekundarschule Mahlsdorf | Fotograf: Thomas Mayer
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Nicole Kerstin Berganski Andreas Krawcyk Architekten, Frankfurt | Sekundarschule Mahlsdorf | Fotograf: Thomas Mayer
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Nicole Kerstin Berganski Andreas Krawcyk Architekten, Frankfurt | Sekundarschule Mahlsdorf | Fotograf: Thomas Mayer
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Nicole Kerstin Berganski Andreas Krawcyk Architekten, Frankfurt | Sekundarschule Mahlsdorf | Fotograf: Thomas Mayer
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Nicole Kerstin Berganski Andreas Krawcyk Architekten, Frankfurt | Sekundarschule Mahlsdorf | Fotograf: Thomas Mayer
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Nicole Kerstin Berganski Andreas Krawcyk Architekten, Frankfurt | Sekundarschule Mahlsdorf | Fotograf: Thomas Mayer

Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau

Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin
Tragwerksplaner: Arup Deutschland GmbH
Holzbauunternehmen: Holzbau Arche Naturhaus
Bauherr: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Projekt: Mensa auf dem Tempelhofer Feld
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin | Mensa auf dem Tempelhofer Feld | Fotograf: Christian Gahl
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin | Mensa auf dem Tempelhofer Feld | Fotograf: Christian Gahl
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin | Mensa auf dem Tempelhofer Feld | Fotograf: Werner Huthmacher
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin | Mensa auf dem Tempelhofer Feld | Fotograf: Christian Gahl
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin | Mensa auf dem Tempelhofer Feld | Fotograf: Christian Gahl
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin | Mensa auf dem Tempelhofer Feld | Fotograf: Werner Huthmacher

Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau

SCHÄFERWENNINGERPROJEKT GmbH, Berlin
Tragwerksplaner: Häussler Ingenieure
Holzbauunternehmen: Holzunion
Bauherr: Wohnungsbaugenossenschaft ‚Am Ostseeplatz‘ eG
Projekt: Gemeinschaftswohnen im Wedding
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: schäferwenningerprojekt GmbH | Gemeinschaftswohnen Lynarstrasse | Fotograf: Markus Löffelhardt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: schäferwenningerprojekt GmbH | Gemeinschaftswohnen Lynarstrasse | Fotograf: Markus Löffelhardt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: schäferwenningerprojekt GmbH | Gemeinschaftswohnen Lynarstrasse | Fotograf: Markus Löffelhardt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: schäferwenningerprojekt GmbH | Gemeinschaftswohnen Lynarstrasse | Fotograf: Markus Löffelhardt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: schäferwenningerprojekt GmbH | Gemeinschaftswohnen Lynarstrasse | Fotograf: Markus Löffelhardt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Neubau: schäferwenningerprojekt GmbH | Gemeinschaftswohnen Lynarstrasse | Fotograf: Markus Löffelhardt

Berliner Holzbaupreis 2019 | Bauen im Bestand

buchner + wienke architekten, Berlin
Architekturbüro Martina Trixner
Tragwerksplaner: Niehues Winkler Ingenieure GmbH
Holzbauunternehmen: Kontec GmbH
Bauherr: Wassertorstraße GbR
Projekt: Dachaufstockung Wassertor
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Bauen im Bestand: buchner   wienke architekten mit Architekturbüro Martina Trixner, Berlin | Dachaufstockung Wassertorstraße | Fotograf: Marcus Bredt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Bauen im Bestand: buchner   wienke architekten mit Architekturbüro Martina Trixner, Berlin | Dachaufstockung Wassertorstraße | Fotograf: Marcus Bredt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Bauen im Bestand: buchner   wienke architekten mit Architekturbüro Martina Trixner, Berlin | Dachaufstockung Wassertorstraße | Fotograf: Marcus Bredt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Bauen im Bestand: buchner wienke architekten mit Architekturbüro Martina Trixner, Berlin | Dachaufstockung Wassertorstraße | Fotograf: Marcus Bredt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Bauen im Bestand: buchner wienke architekten mit Architekturbüro Martina Trixner, Berlin | Dachaufstockung Wassertorstraße | Fotograf: Marcus Bredt
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Bauen im Bestand: buchner wienke architekten mit Architekturbüro Martina Trixner, Berlin | Dachaufstockung Wassertorstraße | Fotograf: Marcus Bredt

Berliner Holzbaupreis 2019 | Konzepte

Building Cycle Collective, Natural Building Lab TU Berlin, Berlin
Tragwerksplaner: TEK, Fachgebiet für Tragwerksentwurf und -konstruktion, TU Berlin
Bauherr: TerraLibra Immobilien GmbH
Projekt: Infozentrale auf dem Vollgut
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Konzepte: Building Cycle Collective, Natural Building Lab TU Berlin | Infozentrale auf dem Vollgut | Fotograf: Leon Klaßen
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Konzepte: Building Cycle Collective, Natural Building Lab TU Berlin | Infozentrale auf dem Vollgut | Fotograf: Leon Klaßen
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Konzepte: Building Cycle Collective, Natural Building Lab TU Berlin | Infozentrale auf dem Vollgut | Fotograf: Leon Klaßen
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Konzepte: Building Cycle Collective, Natural Building Lab TU Berlin | Infozentrale auf dem Vollgut | Fotograf: Leon Klaßen
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Konzepte: Building Cycle Collective, Natural Building Lab TU Berlin | Infozentrale auf dem Vollgut | Fotograf: Leon Klaßen
  • Berliner Holzbaupreis 2019 | Konzepte: Building Cycle Collective, Natural Building Lab TU Berlin | Infozentrale auf dem Vollgut | Fotograf: Leon Klaßen

Publikumspreis

haus.architekten PartGmbH, Berlin
Tragwerksplaner: S&S Ingenieure
Holzbauunternehmen: Holzbau Sawall/Hermann Koch Objekte
Bauherr/Auftraggeber/Institution: Stiftung Jona
Projekt: JONA’S HAUS
  • Publikumspreis: haus.architekten Partnerschaft mbB, Berlin | Jona’s Haus | Fotograf: Oliver Bruns
  • Publikumspreis: haus.architekten Partnerschaft mbB, Berlin | Jona’s Haus | Fotograf: Oliver Bruns
  • Publikumspreis: haus.architekten Partnerschaft mbB, Berlin | Jona’s Haus | Fotograf: Oliver Bruns
  • Publikumspreis: haus.architekten Partnerschaft mbB, Berlin | Jona’s Haus | Fotograf: Oliver Bruns
  • Publikumspreis: haus.architekten Partnerschaft mbB, Berlin | Jona’s Haus | Fotograf: Oliver Bruns
  • Publikumspreis: haus.architekten Partnerschaft mbB, Berlin | Jona’s Haus | Fotograf: Oliver Bruns
Verfahrensart
Holzbaupreis / Auszeichnung

Wettbewerbsaufgabe
Wir wollen in Berlin den Holzbau und Einsatz von nachhaltigen Baustoffen fördern !

In der Stadtentwicklung Berlins sollen Holzbauten zukünftig eine größere Bedeutung und eine hö­here Präsenz im Stadtbild erhalten. Damit soll ein erheblicher Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum ökologischen Bauen geleistet und die Baukultur gefördert werden. Aus diesem Grund haben sich Politik und Verwaltung entschlossen, die Entwicklung durch die Ver­gabe eines Berliner Holzbaupreises voranzubringen.

Der erstmalig in 2019 ausgelobte Berliner Holzbaupreis will die besonderen Herausforderungen und Potentiale für den konstruktiven Holzbau in einer Metropole beleuchten und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen, sowie unterschiedlichen Akteuren eine Plattform für eine gemeinsame Diskussion öffnen.

Gesucht werden realisierte Projekte im konstrukti­ven Holzbau, die in den letzten 15 Jahren in Berlin fertiggestellt wurden und sich durch hohe gestal­terische Qualität auszeichnen, sowie innovative Planungs- und Baukonzepte. Die Projekte können in unterschiedlichsten Holzbauweisen erstellt/geplant sein: z.B. Holzrahmenbauweise (inkl. Tafelbauweise), Holz-Massivbauweise oder auch Hybridbauweise.

Kategorien:
Neubau
- Gestalterische und konstruktive Merkmale des Bauwerks
- Werkstoffgerechte Verwendung von Holz
- Innovationsgehalt
- Umweltrelevante Aspekte des Bauwerks

Bauen im Bestand
- Gestalterische und konstruktive Merkmale des Bauwerks
- Werkstoffgerechte Verwendung von Holz
- Innovationsgehalt
- Besondere Aspekte der Nachhaltigkeit
- Umgang mit dem Bestand

Konzepte
- Gestalterische und konstruktive Merkmale des Bauwerks
- Ökonomie der eingesetzten Mittel
- Innovationsgehalt
- Besondere Aspekte der Nachhaltigkeit

Preisgericht
Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin Berlin
Dr.-Ing. Petra Liedl, TU München
Prof. Susanne Gampfer, Hochschule Augsburg
Dipl.-Ing. Nicole Zahner, Studio C
Prof. Mike Schlaich, TU Berlin
Dr. Denny Ohnesorge, Landesbeirat Holz Berlin/Brandenburg e.V.
Hubert Rhomberg, Cree by Rhomberg Holzbau, Österreich
N. N., Senatsverwaltung

Ausstellung
Die Projekte des Berliner Holzbaupreises 2019 werden vom 18. November bis 31. Dezember 2019 in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Württembergische Straße 6, 10707 Berlin im Raum E 001 in einer gemeinsamen Ausstellung mit den prämierten Projekten des Deutschen Holzbaupreises 2019 gezeigt.
Projektaufruf

Wir wollen in Berlin den Holzbau und Einsatz von nachhaltigen Baustoffen fördern !

In der Stadtentwicklung Berlins sollen Holzbauten zukünftig eine größere Bedeutung und eine hö­here Präsenz im Stadtbild erhalten. Damit soll ein erheblicher Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum ökologischen Bauen geleistet und die Baukultur gefördert werden.

Aus diesem Grund haben sich Politik und Verwaltung entschlossen, die Entwicklung durch die Ver­gabe eines Berliner Holzbaupreises voranzubringen.

Der erstmalig in 2019 ausgelobte Berliner Holzbaupreis will die besonderen Herausforderungen und Potentiale für den konstruktiven Holzbau in einer Metropole beleuchten und einer breiteren Öffent­lichkeit zugänglich machen, sowie unterschiedlichen Akteuren eine Plattform für eine gemeinsame Diskussion öffnen.

Gesucht werden realisierte Projekte im konstrukti­ven Holzbau, die in den letzten 15 Jahren in Berlin fertiggestellt wurden und sich durch hohe gestal­terische Qualität auszeichnen, sowie innovative Planungs- und Baukonzepte.
Die Projekte können in unterschiedlichsten Holzbauweisen erstellt/geplant sein: z.B. Holzrahmenbauweise (inkl. Tafelbauweise), Holz-Massivbauweise oder auch Hybridbauweise.

Teilnahmeberechtigung
Zur Teilnahme berechtigt sind Architekten, Tragwerksplaner, Bauherren, Holzbauunterneh­men, die Bauwerke bzw. Bausysteme planen, entwickeln oder herstellen. Zudem können Forschungsteams an Berliner Hochschulen, sowie Berliner Institutionen, Betriebe und Unternehmen aus Forschung und Entwicklung Projekte einreichen. Mitglieder der Jury sowie Mitarbeiter des Auslobers sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Preisgeld
Es werden 3 Anerkennungen von je 2.000 € vergeben und eine Urkunde verliehen. Die Projekte werden in einer Broschüre veröffentlicht. Die Jury nominiert in jeder Kategorie ca. 5 Projekte und wählt daraus je einen Preisträger aus.
Über die Beteiligungsplattform Mein Berlin wird ein Publikumspreis ermittelt.

Es dürfen max. drei Projekte pro Teilnehmer eingereicht werden. Sie können den folgenden Kategorien zugeordnet werden:

Neubau
Realisierte Anbauten, Einzelbauwerke, Gebäu­degruppen. Jede Gebäudeart und - nutzung ist zugelassen.

Bauen im Bestand
Realisierte Umbauten, Aufstockungen oder energetische Sanierungen eines vorhandenen Gebäudes. Jede Gebäudeart und - nutzung ist zugelassen.

Konzepte
Innovative Planungs-und Baukonzepte mit intergriertem energetischem Konzept.

Die Einreichungen werden in den genannten Kategorien getrennt einer Bewertung unterzogen.

Die unabhängige Jury beurteilt die eingereichten Arbeiten nach folgenden Kriterien:

Neubau
- Gestalterische und konstruktive Merkmale des Bauwerks
- Werkstoffgerechte Verwendung von Holz
- Innovationsgehalt
- Umweltrelevante Aspekte des Bauwerks

Bauen im Bestand
- Gestalterische und konstruktive Merkmale des Bauwerks
- Werkstoffgerechte Verwendung von Holz
- Innovationsgehalt
- Besondere Aspekte der Nachhaltigkeit
- Umgang mit dem Bestand

Konzepte
- Gestalterische und konstruktive Merkmale des Bauwerks
- Ökonomie der eingesetzten Mittel
- Innovationsgehalt
- Besondere Aspekte der Nachhaltigkeit

Leistungen
1. Pro Projekt sind zwei Poster im Hochformat DINA2 einzureichen: digital als PDF auf Grundlage der vorgegebenen Layoutmaske und zusätzlich ausgedruckt auf Papier (für die Ausstellung).
(Die Layoutmaske kann nach erfolgtem Login im Bereich Unterlagen heruntergeladen werden)

2. Kurzer Erläuterungstext mit Angaben zu:
- Baubeschreibung in Anlehnung an die DIN 276 nach Bauteilen (Unterbau, Außenwände, Innenwände, Decken, Dächer, Baukonstruktive Einbauten)
- Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der Konstruktion, Abwägung der Kostenfaktoren
- Nachhaltigkeitsbetrachtung

2. Sämtliche Fotos und Abbildungen als Einzelabbildungen digital in 300dpi mit Angabe des Fotografen.

3. Ausgefüllte und unterschriebene Verfassererklärung mit Angabe der Bauherren/ Auftraggeber/Institut, Architekten/Planer, Tragwerksplaner und des ausführenden Holzbaubetriebes, sowie Eigenerklärung zum Datenschutz.
(Das Formular Verfassererklärung kann nach erfolgtem Login im Bereich Unterlagen heruntergeladen werden)

4. Ausgefüllte und unterschriebene Nutzungsrechtsübertragungsvereinbarung. Damit räumen Sie dem Auslober die für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erforderlichen uneingeschränkten Nutzungsrechte für die eingereichten Fotos, Texte, Zeichnungen und Arbeiten ein.
(Das Formular Nutzungsrechtsübertragungsvereinbarung kann nach erfolgtem Login im Bereich Unterlagen heruntergeladen werden)

Eine Anonymisierung der Unterlagen ist nicht erforderlich.

Rückgabe der Unterlagen
Alle eingereichten bzw. im Auftrag des Teilnehmers gedruckten Pläne werden Eigentum des Auslobers. Dies gilt auch für alle anderen eingereichten Unterlagen, Datenträger und Materialien. Ein Rückversand der eingereichten/beauftragten Unterlagen erfolgt nicht. Sie können nach Ende der Ausstellung beim Auslober abgeholt werden. Der Teilnehmer bestätigt diese Vorgehensweise mit der Einreichung seiner Arbeit(en).

Einreichung der Projekte
Die digitale Einreichung (upload) der zwei Poster und der beiden ausgefüllten und unterschriebenen Formulare erfolgt ausschließlich nach Login über die Eingabemaske bei wettbewerbe aktuell.

Die Papierpläne, sowie ein USB-Stick mit der InDesign-Datei der Poster und allen Projektdaten sind einzureichen im
Referat IID, 1.OG, Raum 131
Württembergische Str. 6,
10707 Berlin

Auslober und Gesamtkoordination
Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Architektur, Stadtgestaltung, Wettbewerbe
Referat II D
Württembergische Straße 6
10707 Berlin
Sibel Hubig IID 32
Tel +49 (030) 90139-4433
Fax +49 (030) 90139-4441
E-Mail: sibel.hubig@sensw.berlin.de

Kurator, Ausschreibung und Koordination
Hoidn Wang Partner
Barbara Hoidn, Ania Wilk-Pham
Pariser Str. 6
10719 Berlin

Kooperationspartner
Landesbeirat Holz Berlin / Brandenburg

Sponsoren
- Deutsche Säge- und Holzindustrie - Bundesverband e.V.
- Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. - Holz vom Fach
- PEFC Deutschland e.V.

In Zusammenarbeit mit
Deutscher Holzbaupreis 2019

Der Berliner Holzbaupreis wird in Kooperation mit dem Landesbeirat Holz Berlin-Brandenburg e. V. und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Holzbaupreis durchgeführt. Die Projekte des Berliner Holzbaupreis 2019 werden in einer gemeinsamen Ausstellung mit den prämierten Projekten des Deutschen Holzbaupreis 2019 gezeigt.


Abgabe der Unterlagen bis 28.08.2019, 16:00 Uhr

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen