Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Baufeld Q9 NeckarPark , Stuttgart/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2025692
Tag der Veröffentlichung
18.01.2019
Aktualisiert am
18.01.2019
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
9 Arbeiten
Auslober
Koordination
Wick + Partner Architekten · Stadtplaner, Stuttgart
Preisgerichtssitzung
09.11.2018

1. Preis

h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH, Stuttgart
bäuerle landschaftsarchitektur + stadtplanung, Stuttgart
Architekturmodelle Degen Modellbau, Esslingen
LWKONZEPT, Stuttgart

2. Preis

msm meyer schmitz-morkramer, Köln
Nowak Partner Landschaftsarchitekten, München
Silisight, Frankfurt I Main

3. Preis

Ackermann+Raff, Tübingen
Studio LTA studio für temporäre architektur, Stuttgart

4. Preis

KSP Jürgen Engel Architekten GmbH, Frankfurt am Main
Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, München
Weiske + Partner GmbH Beratende Ingenieure VBI, Stuttgart
Ingenieurbüro Hausladen GmbH, Kirchheim
Verfahrensart
Einladungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Das ca. 22 ha große ehemalige Güterbahnhofareal in Stuttgart Bad Cannstatt gehört zu den bedeutendsten Entwicklungsflächen der Stadt, die im Rahmen des Projekts Stuttgart NeckarPark einer neuen Nutzung zugeführt werden.

Die Objektgesellschaft NeckarPark Q9 mbH entwickelt als Grundstückseigentümerin einen gemischt genutzten Stadtbaustein entlang des Veielbrunnenparks. Dieser Quartierspark soll als Identität stiftender Freiraum den neuen NeckarPark räumlich gliedern. Den Baufeldern um den Veielbrunnenpark kommt dabei eine wichtitge städtebauliche Funktion zu. Das Baufeld Q9 fasst diesen Quartierspark nach Süden und soll mit entsprechenden Nutzungen zur Belebung der Quartiersmitte beitragen.

Für das Baufeld wurden über vorliegenden Planungswettbewerb nachhaltige und sich in den Kontext des Ortes einfügende Bebauungskonzepte gesucht, die eine städtebaulich-freiräumlich, funktional und wirtschaftlich angemessene künftige Bebauung darstellen. Mit dem Bebauungskonzept und seiner Freiraumplanung sollen die ökologischen Zielvorstellungen des NeckarParks (Regenwassermanagement, Mobilitätskonzept und Energiekonzept) umgesetzt werden.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen