Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Bauen am POENIX See – Architektenmesse Südufer , Dortmund/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2012300
Tag der Veröffentlichung
27.08.2012
Aktualisiert am
12.10.2012
Verfahrensart
Sonstiger Wettbewerb
Teilnehmer
Freischaffende, angestellte und beamtete Architekten
Beteiligung
92 Arbeiten
Koordination
Drees & Sommer GmbH, Stuttgart
Bewerbungsschluss
15.06.2012
Abgabetermin
30.08.2012
Preisgerichtssitzung
27.08.2012

Auszeichnung

Deen Architects, Münster
Christiane Deptolla · Peter Engländer

Auszeichnung

Markus Kirschnick, Dortmund

Auszeichnung

soll sasse architekten, Dortmund
Heiko Sasse

Auszeichnung

Natürlich Architektur, Dortmund
Stephan Becker
Renderings: Sarah Leffers

Auszeichnung

puppendahlarchitektur, Olfen
Marius Puppendahl

Auszeichnung

brechwagner | architekten, Stuttgart
Stefan Brech

Auszeichnung

Fischer und Kurzlechner Architekten, München
Verfahrensart
Architektenmesse

Wettbewerbsaufgabe
Das Projekt PHOENIX See ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Europa, bei dem auf einem ehemaligen Stahlwerksgelände insgesamt 37 Hektar Baufläche entwickelt werden. Herzstück des Projektes ist der 24 ha große PHOENIX See. Der See ist bereits realisiert und Ausgangspunkt für eine multifunktionale, städtebauliche Entwicklung. Innerstädtisch gelegen und eingebunden in den Emscher Landschaftspark entstehen derzeit rund um den neuen See ansprechende Wohnquartiere mit 26 ha Nettobauland und ein urbanes Zentrum im Übergang zum angrenzenden Stadtteilzentrum Hörde. Der 1. Bauabschnitt der Wohnbebauung (Bereich Südhang) befindet sich derzeit in der Realisierung.
Die PHOENIX See Entwicklungsgesellschaft beginnt mit der Vermarktung der Flächen des 2. Bauabschnitts der Wohnbebauung (Bereich Südufer) im Herbst 2012. Die technische Infrastruktur wird bis Ende 2012 fertiggestellt sein. Am Südufer des Sees werden Grundstücke für Wohnbebauung (Einfamilien- und Doppelhäuser, Mehrfamilienhäuser, Stadtvillen), eingebettet in einen einzigartigen Natur- und Erholungsraum, angeboten.
Im Rahmen des Verfahrens sind folgende übergeordnete Ziele zu beachten:
- Ein Entwurf für ein Einfamilienhaus auf einem fiktiven Grundstück soll entwickelt werden. Dieses Grundstück orientiert sich an den topographischen und planungsrechtlichen Vorgaben des Gebietes.
- Es sollen innovative Konzepte, die die anspruchsvolle Situation des Grundstückes widerspiegeln, entstehen.
- Das Gebäude soll wechselnden Lebenssituationen angepasst werden können (z.B. Familie mit zwei Kindern, Wohnen über 60).

Competition assignment
The project Lake Phoenix is one of the largest development projects in Europe. The already realised 24 ha lake is the centre of the 37 ha project. The 1st phase (area south slope) with residential quarters is currently under development. The Lake PHOENIX Development Ltd. is now starting with the 2nd building phase (area south bank) and is offering sites for residential use in this unique area of nature and recreation.
A one-family house shall be designed on a fictitious site, following the topographic and planning requirements. Innovative concepts shall be created, which reflect the up-market situation of the site. The building shall be adaptable to changing life situations.

Auswahlgremium
Prof. Christa Reicher, TU Dortmund (Vors.)
Heinz Hueppe, PHOENIX See Entwicklungsgesellschaft mbH
Ursula Klischan, PHOENIX See Entwicklungsgesellschaft mbH
Ludger Wilde, Stadt Dortmund
Olaf Greve, Stadt Dortmund
Norbert Kelzenberg, Stadt Dortmund
Michael Lenkeit, Stadt Dortmund

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen