Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Areal an der Eichstrasse , Stuttgart/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2010925
Tag der Veröffentlichung
07.10.2009
Aktualisiert am
12.08.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten und Stadtplaner
Beteiligung
17 Arbeiten
Auslober
Koordination
Ernst & Young Real Estate GmbH, Stuttgart
Bewerbungsschluss
08.06.2009
Abgabetermin Pläne
21.09.2009
Abgabetermin Modell
23.09.2009
Preisgerichtssitzung
07.10.2009

September 2013 – Zwischenstand des Projekts

h4a-Architekten haben nach dem Wettbewerbssieg den Auftrag erhalten und sind zurzeit mit Leistungsphase 3 betraut. Die Fertigstellung des Projektes erfolgt voraussichtlich 2016. Es gab keine Nutzungsänderungen.

1. Preis

h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH, Stuttgart
Albrecht Randecker
Wolfgang Vögele
Mitarbeit: F. Backe · Y. Moebius · U. Wiens
L.Arch.: Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
TGA: Schreiber Ingenieure GmbH, Ulm
Tragwerk: CBP Tragwerksplanung GmbH, Stuttgart
Vögele Architekten, Stuttgart

2. Preis

LRO Lederer · Ragnarsdóttir · Oei, Stuttgart
Prof. Arno Lederer · Jorunn Ragnarsdottir
Marc Oei
Mitarbeit: M. Kaiser · J. Xing
L.-M. Brüggemeier · V. Ortlieb

3. Preis

wulf architekten, Stuttgart
Prof. Tobias Wulf · Kai Bierich · Alexander Vohl
Mitarbeit: B. Jennrich · M. Hengstebeck
Fachplaner: Lohrberg stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart
Tragwerk: Weischede · Herrmann und Partner GmbH, Stuttgart
Haustechnik: Pfeil & Koch, Stuttgart
Visualisierung: D. Boikov
Modell: Béla Berec, Esslingen

4. Preis

Architektengruppe EMT Eckert · Manthos · Tagwerker GbR, Stuttgart
T. Eckert · V. Manthos
Mitarbeit: P. Müller · A. Weigel · I. Bucher
Fachplaner: Dr. Thomas Dippel, Transferzentrum Energieeffizientes Bauen GmbH
Verfahrensart
Nicht offener Planungswettbewerb mit hochbaulichem Realisierungsteil und städtebaulichem Ideenteil mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 16 Teilnehmern und 8 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist der Neubau eines Büro- und Geschäftshauses mit öffentlicher Tiefgarage an der Eichstraße in Stuttgart. Das Wettbewerbsgebiet ist in zwei Teilabschnitte gegliedert, dem umfassenderen Gebiet des Ideenteils und dem darin liegenden engeren Gebiet des Realisierungsteils.
Das engere Wettbewerbgebiet umfasst das Grundstück der Rathausgarage, und den Bereich der heutigen Garagenzufahrtsfläche gegenüber dem Rathaus. Das Planungsgebiet befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Rathaus. Die übrige gegenüberliegende Bebauung besteht im Norden aus dem Rathaus-Erweiterungsbau an der Rathauspassage, im Osten aus der Randbebauung an der Eberhardstraße und im Süden aus der kleinteiligen Randbebauung des Quartiers „Hans im Glück“.
Das geplante Neubauvorhaben liegt in einer städtebaulich schwierigen Hofsituation. Daher ist eine Überprüfung des direkten Umfeldes von Bedeutung (Ideenteil). Es werden Aussagen über eine Neuformulierung der angrenzenden öffentlichen Straßenräume Eichstraße und Nadlerstraße erwartet (Gestaltung, Materialität, Zufahrten etc.).
Ein Ziel des Wettbewerbs ist es, die heutige unbefriedigende Gebäudekonfiguration städtebaulich sinnvoll neu zu ordnen. Insbesondere der Versatz zwischen dem Gebäude Eichstraße 9 und dem Garagenbauwerk soll aufgehoben werden um an dieser bedeutenden Verbindungsachse einen eindeutigen Straßenraum zu erhalten. Auch die Lage der Südfassade an der Nadlerstraße soll überprüft werden. Auf Grund des hier vorhandenen Stadtgrundrisses mit seinen verspringenden Baufluchten besteht ein mäandrierender Straßenraum, der durch den geplanten Neubau und eine optimierte Garagenerschließung partiell korrigiert werden kann. Besonders auch der südliche Eckbereich Eichstraße/Nadlerstraße sollte städtebaulich auf die Umgebungssituation reagieren. Dies gilt auch für die Höhenentwicklung des zu planenden neuen Baukörpers.
Die Dachfläche als 5. Fassade ist in Stuttgart aus topografischen, städtebaulichen und stadtgestalterischen Gründen von besonderer Bedeutung und entwurflich entsprechend zu gestalten.

Competition assignment
Object of the competition is the development of an office and commercial building and underground car park. The competition area is divided in a large ideas part and a smaller realisation part. This part comprises the premises of the town hall’s car park and the existing access area opposite of the town hall. The new project is in a difficult yard-position, so the ideas part has to deal with the direct surroundings. The aim of the competition is a new satisfactory urban arrangement, especially by reversing the offset between the building at the Eichstrasse 9 and the garage to gain a clear road area. Due to the urban floor plan with interacting building-lines the road area is meandering, which shall partially be rectified by the new building and garage-access. The height of the new building has to blend in with the surroundings. In Stuttgart the roof area as 5th facade is of special interest for reasons of topography and urban planning.

Fachpreisrichter
Dr. Eckart Rosenberger, Fellbach (Vors.)
Sven Kohlhoff, Stuttgart
Dr. Detlef Kron, Stuttgart
Prof. Tina Wolf, München
Prof. Josef Lenz, Konstanz
Ina Laux, München

Sachpreisrichter
Michael Föll, 1. Bgm., Stuttgart
Matthias Hahn, Bgm., Stuttgart
Dieter Wahl, Stuttgart
Philipp Hill, Stuttgart
Andreas Reißig, Stuttgart

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit zur Grundlage der weiteren Bearbeitung zu wählen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen