Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Architekturpreis Beton 2020 , Sehnde/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2028096
Tag der Veröffentlichung
18.12.2019
Aktualisiert am
05.05.2020
Verfahrensart
Award
Zulassungsbereich
Bundesweit
Teilnehmer
Architekt*innen, Ingenieur*innen und Bauherr*innen
Auslober
Abgabetermin
13.03.2020
Preisgerichtssitzung
03.05.2020
Preisverleihung
22.09.2020

Gewinner

David Chipperfield Architects, Berlin
Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
polyform planen und gestalten, Berlin
Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Berlin
INGENIEURGRUPPE BAUEN, Berlin
Innius DÖ GmbH, Dresden
Inros Lackner SE, Rostock
Müller-BBM GmbH, Planegg/München
mati AG - Lichtplaner, Adliswil
Conceptlicht GmbH, Traunreut
Duncan McCauley, Berlin
Projekt: James-Simon-Galerie -
Neues Eingangsgebäude der Museumsinsel Berlin

Gewinner

Brandlhuber + Emde, Burlon, Berlin
Muck Petzet Architekten, München
Projekt: Terrassenhaus Berlin / Lobe Block, Berlin

Gewinner

Wolfgang Zeh Architekt, Köln
Projekt: Baulücke Köln

Gewinner

LRO Lederer · Ragnarsdóttir · Oei, Stuttgart
Projekt: Erweiterung der Württembergischen
Landesbibliothek Stuttgart

Anerkennung

Steimle Architekten GmbH, Stuttgart
wh-p Ingenieure, Stuttgart
Bobran Ingenieure, Stuttgart
Gemeinde Kressbronn am Bodensee
Projekt: Bücherei Kressbronn a. B. -
Öffentliche Folgenutzung des Stadels H11

Anerkennung

hehnpohl architektur bda, Münster
Projekt: Haus am Buddenturm, Münster

Anerkennung

wulf architekten, Stuttgart
Projekt: Vier Grundschulen in
modularer Bauweise in München

Anerkennung

E2A Piet Eckert · Wim Eckert Architekten, Zürich
taz, die tageszeitung. Verlagsgenossenschaft eG, Berlin
hofgrün berlin GmbH, Berlin
SMV Bauprojektsteuerung Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin
Sedeño Bauplanung GmbH, Berlin
Schnetzer Puskas Ingenieure, Zürich
GuD Planungsgesellschaft für Ingenieurbau mbH, Berlin
Emmer Pfenninger Partner AG, Münchenstein
Ernst Basler + Partner, Zollikon
PHA Planungsbüro für Haustechnische Anlagen GmbH, Breuna
jh-ingenieure, Kleinmachnow
Solarpraxis Engineering GmbH, Berlin
hhpberlin - Ingenieure für Brandschutz GmbH, Berlin
Projekt: Ein neues Haus für die taz, Berlin
Verfahrensart
Architekturpreis / Auszeichnung

Wettbewerbsaufgabe
Der Architekturpreis Beton zeichnet herausragende Leistungen der Architektur und Ingenieurbaukunst aus, deren Qualität von den gestalterischen, konstruktiven und technologischen Möglichkeiten des Baustoffs Beton geprägt ist.

Es können in Deutschland realisierte Projekte des Wohn-, Kultur-, Bildungs-, Gesundheits- oder Verwaltungsbaus wie auch Industriebauten und Ingenieurbauwerke eingereicht werden, die nach dem 1. Januar 2017 fertiggestellt wurden. Darin eingeschlossen sind architektonisch wirksame Zu- und Umbauten zu bestehender Bausubstanz.

Zur Einreichung berechtigt sind Architekten, Ingenieure und Bauherren, wobei vor Einreichung das Einvernehmen aller Beteiligten herzustellen ist. Voraussetzung ist außerdem die Planung des Gebäudes/Bauwerks durch einen Architekten/Planer.

Preisgericht
Prof. Florian Musso, Lehrstuhl für Baukonstruktion und Baustoffkunde, TUM
Ulrich Nolting, InformationsZentrum Beton GmbH
Sven Plieninger, Geschäftsführer schlaich bergermann partner sbp gmbh
Amandus Samsøe Sattler, Allmann Sattler Wappner Architekten
Amber Sayah, Redakteurin für Kunst und Architektur im Kulturressort der Stuttgarter Zeitung
Dr. Brigitte Schultz, Chefredakteurin Deutsches Architektenblatt
Susanne Wartzeck, Präsidentin des Bundes Deutscher Architekten BDA
Architekturpreis Beton 2020

Auslober
InformationsZentrum Beton GmbH
Hannoversche Str. 21
31319 Sehnde
www.beton.org

Wettbewerbsaufgabe
Der Architekturpreis Beton zeichnet herausragende Leistungen der Architektur und Ingenieurbaukunst aus, deren Qualität von den gestalterischen, konstruktiven und technologischen Möglichkeiten des Baustoffs Beton geprägt ist.

Es können in Deutschland realisierte Projekte des Wohn-, Kultur-, Bildungs-, Gesundheits- oder Verwaltungsbaus wie auch Industriebauten und Ingenieurbauwerke eingereicht werden, die nach dem 1. Januar 2017 fertiggestellt wurden. Darin eingeschlossen sind architektonisch wirksame Zu- und Umbauten zu bestehender Bausubstanz.

Zur Einreichung berechtigt sind Architekten, Ingenieure und Bauherren, wobei vor Einreichung das Einvernehmen aller Beteiligten herzustellen ist. Voraussetzung ist außerdem die Planung des Gebäudes/Bauwerks durch einen Architekten/Planer.

Wettbewerbsart
Architekturpreis / Auszeichnung

Zulassungsbereich
Bundesweit

Teilnehmer
Architekt*innen, Ingenieur*innen und Bauherr*innen

Termine
Einsendeschluss: 13. März 2020
Jurysitzung: 7. April 2020
Preisverleihung: 22. September 2020

Preise
Der Architekturpreis Beton ist mit 25.000 Euro dotiert. Er wird an den/die geistigen Urheber des/der ausgezeichneten Bauwerks/Bauwerke ganz oder geteilt vergeben. Die Preissumme wird nach dem Ermessen der Jury aufgeteilt. Jeder Preisträger erhält eine Urkunde.

Weitere Informationen unter
www.architekturpreis-beton.de/preis-2020/auslobung

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen