Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Architektur der Haltestelle Mirabell des S-Link (Regionalstadtbahn Salzburg) am Mirabellplatz , Salzburg/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2031616
Tag der Veröffentlichung
07.05.2021
Aktualisiert am
13.10.2021
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekt*innen
Auslober
Koordination
Architekt Dipl. Ing. Johannes Schallhammer, Salzburg
Bewerbungsschluss
28.05.2021
Preisgerichtssitzung
27.09.2021

Gewinner

dunkelschwarz ZT OG, Salzburg
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Wettbewerb zur Erlangung vorentwurfs-ähnlicher Konzepte für die Gestaltung der Haltestelle Mirabell der Regionalstadtbahn Salzburg, sowie einer exemplarischen Darstellung einer Hochbahnhaltestelle und einer straßenniveaugleichen Haltestelle. Die Ausloberin erwartet gestalterisch hochwertige und unverwechselbare Vorschläge, die das gesamte architektonische und städtebauliche Erscheinungsbild der Regionalstadtbahn prägen werden.

Jury
Stefan Marte (Vorsitz)
Christoph Gärtner
Peter Haimerl
Thomas Spiegel
Monika Unterholzner
Stefan Knittel
Philipp Weis
Franz Schober
Daniela Kinz
07/05/2021    S89
Österreich-Salzburg: Dienstleistungen von Architekturbüros
2021/S 089-230775
Wettbewerbsbekanntmachung
Rechtsgrundlage:Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Salzburger Regionalstadtbahn Projektgesellschaft mbH
Nationale Identifikationsnummer: 9110027470296
Postanschrift: Rathausplatz 1
Ort: Salzburg
NUTS-Code: AT323 Salzburg und Umgebung
Postleitzahl: 5020
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Albert Greinmeister
E-Mail: albert.greinmeister@salzburg.gv.at
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.salzburg.gv.at

I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: landsalzburg.vergabeportal.at/Detail/103046
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Architekturbüro Johannes Schallhammer
Nationale Identifikationsnummer: 9110004858499
Postanschrift: Priesterhausgasse 18
Ort: Salzburg
NUTS-Code: AT323 Salzburg und Umgebung
Postleitzahl: 5020
Land: Österreich
E-Mail: office@schallhammer.info
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.schallhammer.info
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: landsalzburg.vergabeportal.at/Detail/103046

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Projektgesellschaft mbH

I.5) Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Verkehrsinfrastruktur

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

Architektur der Haltestelle Mirabell des S-Link (Regionalstadtbahn Salzburg) am Mirabellplatz in Salzburg
Referenznummer der Bekanntmachung: 0

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

II.2) Beschreibung


II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

Wettbewerb zur Erlangung vorentwurfs-ähnlicher Konzepte für die Gestaltung der Haltestelle Mirabell der Regionalstadtbahn Salzburg, sowie einer exemplarischen Darstellung einer Hochbahnhaltestelle und einer straßenniveaugleichen Haltestelle. Die Ausloberin erwartet gestalterisch hochwertige und unverwechselbare Vorschläge, die das gesamte architektonische und städtebauliche Erscheinungsbild der Regionalstadtbahn prägen werden.

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen


III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

Siehe Auslobung Punkt A.4.6. Das sind im Wesentlichen 3 Kriterien: Städtebauliche Qualität der Referenzen, Architektonische Qualität der Referenzen, Funktionale Qualität der Referenzen

III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Siehe Auslobung Punkt B.1.


Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung


IV.1.2) Art des Wettbewerbs

Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 10

IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:


IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Siehe Auslobung Punkt A.4.4, Punkt A.4.5. und Punkt A.4.6.

IV.2) Verwaltungsangaben


IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge

Tag: 28/05/2021
Ortszeit: 16:00

IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

Tag: 11/06/2021

IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

Deutsch

IV.3) Preise und Preisgericht


IV.3.1) Angaben zu Preisen

Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:
Siehe Auslobung Punkt A.7. (Gesamtsumme 90 000 EUR netto)

IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

Siehe Auslobung Punkt A.7. (Aufwandsentschädigung pro Teilnehmer 9 000 EUR netto)

IV.3.3) Folgeaufträge

Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts

Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja

IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

N.N. (Architektin), nominiert durch den Gestaltungsbeirat
Arch. DI Heinz Plöderl, nominiert durch die Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Arch. DI Stefan Marte, nominiert durch die Ausloberin
KommR Mag. Monika Unterholzner, Wiener Lokalbahnen
Dr. DI Thomas Spiegel, BMK, Abteilungsleiter
DI Stefan Knittel mba, Geschäftsführer Ausloberin
Mag. Daniela Kinz, Vertreter Salzburg AG
DI Philipp Weis, Vertreter Land Salzburg
DI Franz Schober, Vertreter Stadtgemeinde Salzburg

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
:


VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsgericht Salzburg
Postanschrift: Wasserfeldstraße 30
Ort: Salzburg
Postleitzahl: 5020
Land: Österreich

VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

03/05/2021

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen