Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Analytikgebäude Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
  • Analytikgebäude Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
  • Analytikgebäude Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
  • Analytikgebäude Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
  • Analytikgebäude Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt

Analytikgebäude Max-Planck-Institut für Kohlenforschung , Mülheim an der Ruhr/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2037596
Tag der Veröffentlichung
29.09.2023
Aktualisiert am
29.02.2024
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekt*innen als Generalplaner in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekt*innen
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
Abgabetermin Pläne
23.01.2024
Abgabetermin Modell
02.02.2024
Preisgerichtssitzung
21. und 22.02.2024
Ausstellung
11.-15.03.2024

1. Preis

habermann.decker.architekten, Lemgo
Prof. André Habermann
Planergruppe GmbH, Essen
Thomas Dietrich

Mitarbeit: Malen Schmidt, Mathias Karuzys,
Daniela Jell, Prof. Ute Aufmkolk,
Kerstin Wagener, Milena Schoeller
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen
  • 1. Preis: habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo | Planergruppe GmbH, Essen

2. Preis

schneider+schumacher, Frankfurt am Main
Till Schneider, Astrid Wuttke
GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau
Michael Triebswetter, Kassel

Mitarbeit: Nina Launhardt, Jonas Tillmanns,
Deniz Akman, Salma Sajadi
Fachpl.: Karsten Tichelmann, Alfredo Barillas,
Frank Kramarczyk, Carsten Merker
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel
  • 2. Preis: schneider+schumacher, Frankfurt am Main | GTL Landschaftsarchitektur + Städtebau Michael Triebswetter, Kassel

2. Preis

kleyer.koblitz.letzel.freivogel, Berlin
Alexander Koblitz
DTP Landschaftsarchitekten, Essen
Klaus Tenhofen

Mitarbeit: Stefan Münch, Philipp Posth
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen
  • 2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gmbH, Berlin | Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH Davids · Terfrüchte, Essen

Anerkennung

Meyer Architekten, Düsseldorf
Jan Hinnerk Meyer
Henning Larsen, Kopenhagen/München
Lucas Ziegler

studio grüngrau Landschaftsarch., Düsseldorf
Prof. Thomas Fenner

Mitarbeit: Egzon Feka, Jutta Kreissl, Binyang Xie
Ashkan Rezaee, Katrine Juul, Gerd Knobling
Fachplanung: Balthasar Gehlen, Markus Fenner, Christian Frenzel
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Meyer Architekten GmbH, Düsseldorf | Henning Larsen, Kopenhagen / München | studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf

Anerkennung

Lepel & Lepel Architektur Innenarchitektur, Köln
Reinhard Lepel
scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf
Matthias Funk

Mitarbeit: Siyi Li
Fachplanung: Dr. Ch. Bartsch, Burkhard Walter
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf | Modellfoto: © BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
  • Anerkennung: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln | scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
Verfahrensart
Einladungswettbewerb mit 10 Teilnehmer*innen

Wettbewerbsaufgabe
Das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung betreibt Grundlagenforschung auf allen Gebieten der Katalyse. Das zentrale Thema mit dem sich alle Abteilungen beschäftigen, ist die katalysierte Umwandlung von Verbindungen und Materialien mit größtmöglicher Chemo-, Regio- und Stereoselektivität unter Bedingungen, welche die effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen maximieren. Fünf Abteilungen bilden das wissenschaftliche Rückgrat des Instituts. Jede Abteilung wird da-bei von Servicegruppen unterstützt, welche modernste Analytik, IT und Technik in spezialisierten Werkstätten zur Verfügung stellen.
Etwa die Hälfte der rund 350 Beschäftigten des Instituts sind Master-Studierende, Doktoranden und Postdocs. Zusätzlich bildet das Institut momentan etwa 30 Auszubildende in verschiedenen Berufsbildern aus.
Bauen für Forschung dient zwei Grundbedürf-nissen: dem Streben nach Erkenntnis sowie dem Schaffen von „Heimat“, im Sinn von Arbeits- und Lebensort. Aus der Arbeitsweise des Instituts ergibt sich eine enge Zusammenarbeit zwischen den Laboren und den Analytischen Abteilungen. Die Arbeitsbedingungen für die derzeit in historischen Bestandsgebäuden untergebrachten Analytikabteilungen sind suboptimal, darüber hinaus ist eine direkte Verknüpfung mit dem Laborhochhaus wünschenswert.
Das Institut plant daher den Neubau eines zen-tralen Analytikgebäudes. Mit dieser Maßnahme soll ein Gebäude zur Unterbringung aller analy-
tischer Abteilungen in unmittelbarer Nachbarschaft zu den chemischen Forschungsabteilungen im Laborhochhaus errichtet werden. Als Grundstück für den Neubau steht nach Abriss des vorhandenen Verwaltungsgebäudes die Fläche zur Verfügung, die durch die Lembkestraße, die Gebäude Hörsaal und Laborhochhaus sowie die Fahrbahn im Innenhof begrenzt ist.
Mit dem Neubau möchte das Max-Planck-Institut die Außenansicht des Campus komplettieren. Der Innenhof soll als „Grüne Mitte“, Ruhe- und Pausenbereich sowie Kommunikationsraum mit gedacht werden.
Der Neubau hat auch eine Gelenkfunktion zwischen Hörsaalgebäude und Laborhochhaus. Eine Herausforderung stellen die divergierenden Geschossniveaus von Hörsaalgebäude (1) und Laborhochaus (2) dar.
Das Raumprogramm beinhaltet Nutzungs- und Technikflächen von ca. 3.600 m2.

Competition assignment
The institute is planning the construction of a new central analytics building. The aim of this measure is to construct a building to house all analytical departments in the immediate vicinity of the chemical research departments in the high-rise laboratory building. Following the demolition of the existing administration building, the area bounded by Lembkestraße, the lecture hall and high-rise laboratory building and the roadway in the inner courtyard will be available for the new building. With the new building, the Max-Planck- Institute wants to complete the exterior of the campus. The inner courtyard is to be conceived as a ”green center“, rest and break area and communication space.
The room program includes usable and technical areas of approx. 3.600 m2.

Fachpreisrichter*innen
Heiner Farwick, Ahaus/Dortmund (Vorsitz)
Peter Bastian, Münster
Ina Bimberg, Iserlohn
Prof. Anett-Maud Joppien, Frankfurt am Main
Frank Ahlbrecht, Essen

Sachpreisrichter*innen
Prof. Dr. Frank Neese, MPI Mülheim/Ruhr
Prof. Dr. Dr. h.c. Benjamin List, MPI Mülheim/Ruhr
Dr. Verena Schultz-Coulon, MPI Mülheim/Ruhr
Marc Buchholz, OB Mülheim an der Ruhr
Felix Blasch, Stadt Mülheim an der Ruhr

Empfehlung des Preisgerichts
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, den 1. Preisträger zur Grundlage für die weitere Planung zu machen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen