Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Am Oberwiesenfeld
  • Am Oberwiesenfeld
  • Am Oberwiesenfeld
  • Am Oberwiesenfeld
  • 3. Preis Ideenteil, Preis Realisierungsteil: Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main
  • 2. Preis Ideenteil, Preis Realisierungsteil: HILMER SATTLER ARCHITEKTEN AHLERS ALBRECHT Gesellschaft von Architekten mbH, München
  • 2. Preis Ideenteil, 2. Preis Realisierungsteil: Ingenhoven Architects, Düsseldorf
  • Preis Realiserungsteil: HEIDE & VON BECKERATH, Berlin

Am Oberwiesenfeld , München/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2029456
Tag der Veröffentlichung
10.01.2020
Aktualisiert am
31.07.2020
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekt*innen und Stadtplaner*innen mit Landschaftsarchitekt*innen
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
bgsm Architekten Stadtplaner, München
Abgabetermin Pläne
02.04.2020
Abgabetermin Modell
09.04.2020
Preisgerichtssitzung
23.06.2020

2. Preis Ideenteil,
Preis Realisierungsteil

HILMER SATTLER ARCHITEKTEN AHLERS ALBRECHT Gesellschaft von Architekten mbH, München
Rita Ahlers · Christoph Sattler
mahl gebhard konzepte, München
Andrea Gebhard · Johannes Mahl-Gebhard
Mitarbeit: Moritz Alken · Jan Pautzke · Thiemo Tippmann
Thorge Mattschuka · Anni Zhao (Freiraum)

Modellbau: Bernd Viehmann
  • 2. Preis Ideenteil, 
Preis Realisierungsteil: HILMER SATTLER ARCHITEKTEN AHLERS ALBRECHT Gesellschaft von Architekten mbH, München
  • 2. Preis Ideenteil, Preis Realisierungsteil: HILMER SATTLER ARCHITEKTEN AHLERS ALBRECHT Gesellschaft von Architekten mbH, München

2. Preis Ideenteil,
2. Preis Realisierungsteil

Ingenhoven Architects, Düsseldorf
Christoph Ingenhoven
WKM Landschaftsarchitekten Weber · Klein · Maas, Düsseldorf
Klaus Klein · Sebastian Riesop
Mitarbeit: Martin Reuter · Johann von Mansberg
Alexia Pusch · Myung-Hun Ha · Anh Dung Trinh
Megan Stenftenagel · Thanh Dang · Stefan Boenicke

Fachplanung:
Energie: IB Hausladem GmbH / Prof. Gerhard Hausladen · Prof. Elisabeth Endres
Tragwerk: Werner Sobek AG / Roland Bechmann
Verkehr: Durth Roos Consulting GmbH / Thomas Weissenberger
  • 2. Preis Ideenteil, 
2. Preis Realisierungsteil: Ingenhoven Architects, Düsseldorf
  • 2. Preis Ideenteil, 2. Preis Realisierungsteil: Ingenhoven Architects, Düsseldorf

3. Preis Ideenteil,
Preis Realisierungsteil

Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main
bbz Landschaftsarchitekten, Berlin
Mitarbeit: Julia Mäckler · Anna Vladimirova · Christoph Kneip
Raniowa Kebekus · Anjuscha Helbig

Fachplanung: Ingenieurbüro Hausladen GmbH
Modellbau: Monath und Menzel Modellbau, Berlin
  • 3. Preis Ideenteil, 
Preis Realisierungsteil: Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main
  • 3. Preis Ideenteil, Preis Realisierungsteil: Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main

Preis Realiserungsteil

HEIDE & VON BECKERATH, Berlin
Tim Heide
Miething Architecte Paysagiste, Paris
Justine Miething
Mitarbeit: Mona Rahal · Insa Streit · Rudolf Schingerlin
Jochen Jürgensen · Tobias List
  • Preis Realiserungsteil: HEIDE & VON BECKERATH, Berlin
  • Preis Realiserungsteil: HEIDE & VON BECKERATH, Berlin
Verfahrensart
Einstufiger, nicht offener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 als Einladungswettbewerb

Anlass uns Ziel
Im Norden von München, angrenzend an den Olympiapark und das Olympische Dorf, wird das weitläufige Areal des Hauptsitzes der Knorr-Bremse AG neu strukturiert.

Die Knorr-Bremse AG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Bremssystemen. Verlagerungen der Produktion haben dazu geführt, dass auf dem hiesigen Firmengelände, neben der Hauptverwaltung, künftig vor allem die Funktionen Forschung und Entwicklung präsent sein werden. Das Firmengelände selbst wird dadurch deutlich verkleinert, die Funktionen im nördlichen Bereich des Areals gebündelt. Die frei werdenden Bereiche werden anderen, unabhängigen Nutzungen zugeführt, der Gebäudebestand wird größtenteils abgebrochen.

Eine Reihe von Veränderungen wurden bereits realisiert. So z.B. die Errichtung des Technology Center Knorr-Bremse (TCK). Weitere Veränderungen sind in Planung. Eine davon ist Gegenstand dieses Verfahrens: Die Schaffung eines neuen, vielseitigen Wohnquartiers mit hoher städtebaulicher und landschaftsplanerischer Qualität und eigener Identität. Es sollen ca. 500 Wohneinheiten (einschließlich Apartmentwohnen und Betreutem Wohnen), eine vollstationäre Pflegeeinrichtung, Büros und mehrere Infrastruktureinrichtungen um eine Quartiersmitte entstehen.

Das Vorhaben wird das Gesamtquartier rund um die Straße Am Oberwiesenfeld komplettieren und seine Atmosphäre entscheidend prägen. Um für die anspruchsvolle Bauaufgabe eine in jeder Hinsicht optimale Lösung zu finden, lobt die Bauherrin, die OPES Immobilien GmbH, Grünwald, in Abstimmung mit der Landeshauptstadt München den vorliegenden Wettbewerb aus. In diesem Wettbewerb sollen sowohl ein städtebauliches und landschaftsplanerisches Gesamtkonzept gefunden werden (Ideenteil) als auch ein oder mehrere Planungsteams für die Gebäude- und Freianlagenplanung (Realisierungsteil).

Basis für die Planungen ist der Aufstellungs- und Eckdatenbeschluss für den Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 2142 vom 24.07.2019 (Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 15207). Nach Abschluss des Wettbewerbs sollen die Ergebnisse in die weitere Bauleitplanung überführt und das Vorhaben so zügig wie möglich umgesetzt werden.

Fachpreisrichter*innen
Prof. Markus Allmann, Architekt, München (Vorsitzender)
Werner Frosch, Architekt, München
Prof. Regine Keller, Landschaftsarchitektin, München
Karin Loosen, Architektin/Stadtplanerin, Hamburg
Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München
Prof. Jörn Walter, Stadtplaner, Hamburg
Herrn Minh Vu Tran­Huu, Architekt, München

Sachpreisrichter*innen
Heinz Hermann Thiele, OPES Immobilien GmbH
Dr. Jürgen Büllesbach, OPES Immobilien GmbH
Simone Burger, Mitglied des Stadtrats, Fraktion
Dr. Evelyne Menges, Mitglied des Stadtrats, Fraktion
Walter Zöller, Mitglied des Stadtrats, Fraktion
Jutta Koller, Mitglied des Stadtrats, Fraktion
Fredy Hummel-­Haslauer, Bezirksausschuss 11 Milbertshofen -­ Am Hart

Empfehlung des Preisgerichts
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die weitere Bearbeitung des Vorhabens und die damit verbundenen Beauftragungen gemäß Punkt 2.10.1 der Auslobung vorzunehmen. Dabei sind die in den Beurteilungstexten zu den Arbeiten enthaltenen Hinweise zu berücksichtigen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen