Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Airport Tempelhof – Konzepte für das Tempelhofer Feld , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Dokumentation des Wettbewerbs
Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2010819
Tag der Veröffentlichung
29.06.2009
Aktualisiert am
12.02.2017
Verfahrensart
Studentenwettbewerb
Teilnehmer
Studenten der Fachrichtungen Architektur, Stadtplanung, Landschaftsarchitektur und Ingenieurwissenschaften
Beteiligung
22 Arbeiten
Auslober
Koordination
KOOPMANN.kommunikation, Berlin
Abgabetermin
29.06.2009
Preisgerichtssitzung
23.07.2009

1. Preis

Konzept „templegarden“
Uli Schifferdecker · Pavel Zeldovich, Wien
University of Applied Architecture, Wien

2. Preis

Konzept „Berlin 2109. urban transformation“
Leonov Alexander Alexandrovich
Zalivako Darya Andreevna, Moskau
Moscow Architectural University

3. Preis

Konzept „EDDI“
Jonas Klock · Felix Heisel, Berlin
UdK Berlin
Verfahrensart
Internationaler Studentenwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Als Ende Oktober 2008 der Flugverkehr in Tempelhof eingestellt wurde, bekam Berlin wieder 380 ha Land zurück mit Gebäudekomplexen, die zu den größten der Welt gehören. Die Öffnung dieses innerstädtischen Gebietes für die Berliner sowie das auf ökologischen Prinzipien beruhende Bauvorhaben, das diesen Stadtteil dynamisch, funktionierend und nachhaltig entwickelt, bedeutet eine einzigartige Gelegenheit für die Zukunft Berlins. In diesem Zusammenhang wird nach einer nachhaltigen Entwicklungsstrategie gesucht, das die einzigartigen städebaulichen und grünen Potentiale dieses Geländes berücksichtigt, zur Stadt hin öffnet und neue Wohnqualitäten für zukünftige Generationen schafft.

Gesucht werden innovative Konzepte für ein modernes Stadtviertel, die auf einem integrierten Planungskonzept basieren, ökologische, wirtschaftliche und soziale Aspekte berücksichtigen, intelligente urbane Technologie integrieren und ein neues archiktonisches Stadtbild schaffen.

Competition assignment
Since the ceasing of air traffic operations at Tempelhof, Berlin regained possession of 380 ha of open land and building complexes. The future development of the Tempelhof area with its unique urban and green potentials shall open the site to the city and create new residential qualities for future generations. Innovative urban concepts for a modern city district shall be developed, integrating ecological, economic and social aspects to produce a new urban-architectural image.

Preisrichter
Frank Barkow, Berlin (Vors.)
Gabriele Kiefer, Berlin
Andrew Kiel, Berlin
Joachim Schulz
Irene Wiese-von Ofen, ehem. IFHP-Präsidentin

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen