Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

50Hertz Netzquartier , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2012850
Tag der Veröffentlichung
31.01.2013
Aktualisiert am
01.05.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
18227 Arbeiten
Koordination
[phase eins], Berlin
Bewerbungsschluss
31.08.2012
Abgabetermin Pläne
21.12.2012
Abgabetermin Modell
10.01.2013
Preisgerichtssitzung
31.01.2013
Fertigstellung
09/2016

Fertigstellung des Projektes – September 2016

Kommentar der Architekten
Der Bauort zeichnet sich durch seine prominente Lage in der Berliner Innenstadt aus: angrenzend an das Museum für Gegenwartskunst und das Kulturareal „Am Hamburger Bahnhof“. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Berliner Hauptbahnhof sowie das Parlaments- und Regierungsviertel. Das „50Hertz Netzquartier“ nimmt die volumetrischen Vorgaben des städtebaulichen Masterplans (B-Plan-Entwurf) auf. Architektonisch präsentiert sich das Bauwerk als Überlagerung von drei verschiedenen Strukturen: dem horizontalen Rhythmus der Geschossebenen, dem außenliegenden Tragwerk (netzartige Struktur) und den innenliegenden orangenen Kernen. Die tiefen Geschossplatten bieten Raum für unterschiedlichste Bürokonzepte. So kann jede Abteilung und jedes Team maßgeschneiderte Raumaufteilungen nutzen. Jedes Geschoss bietet mehrere Balkone als Freibereiche, die als Arbeitsplatz, zur Kommunikation oder zur Kurz-Erholung genutzt werden können. Das statisch voll wirksame außenliegende Tragwerk aus weißen Stahl-Verbundstützen (Dia-Grid) ermöglicht stützenfreie Innenräume entlang der Fassade und somit eine flexible Innenraumnutzung. Das Tragwerk bestimmt seine Gestaltung. Es bildet .....

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwischenstand des Projektes – November 2014

Nachdem LOVE architecture and urbanism aus Graz Anfang 2013 einen von zwei zweiten Preisen im Wettbewerb um das 50hertz Netzquartier in Berlin gewonnen haben, haben sie inzwischen den Auftrag erhalten: Sie wurden mit Leistungen der Leistungsphasen 1-9 beauftragt. Im Zuge der Beauftragung haben sie in Berlin ein zweites Büro gegründet. Was den Zeitplan des Projekts betrifft, so läuft alles erfreulicherweise sehr zügig – vor allem vor dem Hintergrund der Tatsache, dass der Wettbewerb erst im März 2013 final entschieden wurde. Derzeit (Stand September 2014) wird die Baugrube ausgehoben und die Wasserhaltung vorgenommen. Anfang November soll die Grundsteinlegung gefeiert werden und die Hochbauarbeiten sollten beginnen. Man rechnet gegenwärtig damit, dass das Gebäude voraussichtlich Mitte 2016 übergeben und bezogen werden soll. Im Vergleich zum Wettbewerb haben verschiedene technische und baurechtliche Notwendigkeiten und Rahmenbedingungen zu diversen kleineren Veränderungen geführt, diese bertreffen vor allem den Innenraum. Dennoch waren Auftraggeber, Fachplaner und Behörden stets dem Ziel verhaftet, den Geist des Hauses zu erhalten: Das heißt, es entstanden zwar punktuelle Adaptierungen, das Gesamtobjekt jedoch bleibt hochwertig.

2. Preis

Henning Larsen, München
Prof. Louis Becker · Werner Frosch
Mitarbeit: Juliane Demel · Daniel Baumann
Mikala Holme Samsoe · René Anderson
Eileen Dorer · Omar Dabaan
Fachber.: Happold Ingenieurbüro GmbH, Berlin
L.Arch.: Elch Landschaftsarchitekten

2. Preis

LOVE architecture and urbanism GmbH, Graz
Mark Jenewein · Herwig Kleinhapl
Bernhard Schönherr
Mitarbeit: Iulius Popa · Robin Bohman
Eva Sollgruber · Ines Escauriaza Otazua
Adrian Armasescu-Fusa · Vit Music
Haustechnik: Hartmut Sommer, Hamburg

3. Preis

Swap Architekten ZT GmbH, Wien
Alexa Zahn
Mitarbeit: Thomas Wolf · Theresa Ziniel
Patrick Edlinger · Philipp Oberthaler
Silvia Kobel
L.Arch.: rajek + barosch, Wien
Statik: werkraum wien ingenieure, Wien
TGA: TB ZFG-Projekt GmbH, Baden
Bauphysik: team gmi ingenieure GmbH, Wien

4. Preis

Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Ivan Reimann
Mitarbeit: Torsten Glasenapp · Jonas Houba
Thomas Werner · Steffen Böhm
Andreas Nemetz · Florian Roloff
Sascha Kellermann
Energie/Tragwerk: DS-Plan Ing.-Ges. mbH, Stuttgart
L.Arch.: Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich
Brandschutz: Peter Stanek, Berlin

Anerkennung

KSP Jürgen Engel Architekten GmbH, Frankfurt am Main
Jürgen Engel
Mitarbeit: Martin Kranich · Huy Nguyen
Daniel Baukus · Juliana Nikolovska-Steimle
Christopher Hammerschmidt · Costa Krautwald
Han Baek · Jennifer Weil · Marcel Schüring
Alexander Lohausen
TGA/TWP: Arup GmbH, Frankfurt am Main
Fassade: Priedemann GmbH, Großbeeren
L.Arch.: KuBuS Freiraum GbR, Wetzlar

Anerkennung

wwa wöhr · heugenhauser Architekten, München
Wolfram Wöhr · Gerold Heugenhauser
Mitarbeit: Bjoern Fenske · Yuan Hengmeng
Christine Karfusehr
TGA: Inovis Ingenieure, München
Tragwerk: Theobald + Partner, Berlin/Kirchzarten
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahlvon 11 Teilnehmern sowie 7 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Wettbewerbsaufgabe ist die Bauwerksplanung inklusive Außenanlagen für den Neubau des Büro- und Verwaltungsgebäudes der 50Hertz Transmission GmbH mit einer Gesamtfläche von 18.000 m² im kleinsten Szenario bis ca. 25.000 m² BGF in der größten Baustufe (580 bis 890 Mitarbeiter).
Das 8.145 m² große Wettbewerbsgrundstück befindet sich in zentraler Lage der Bundeshauptstadt Berlin im Ortsteil Moabit des Bezirks Mitte, in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Eingegliedert ist das Wettbewerbsgebiet in das geplante Stadtquartier Heidestraße Europacity (siehe wa 08/2012), das zusammenhängend städtebaulich entwickelt werden soll.
Es ist beabsichtigt, den Neubau Ende 2015 beziehen zu können. Der dafür notwendige enge Zeitplan setzt eine kurzfristige Umsetzung des ausgewählten Planungsvorschlags in eine genehmigungsfähige Entwurfsplanung, unmittelbar im Anschluss an das Verfahren voraus. Ein Gesamtbudget (KG 300/400) wird nicht festgelegt, vielmehr wird ein Kostenkennwert von 1.550 EUR netto je m² BGF oberirdisch bzw. 1.125 EUR netto je m² BGF unterirdisch zur Verwendung im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens definiert. Eine termingerechte Realisierung innerhalb des Kostenrahmens wird als verbindlich vorausgesetzt. Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz verfolgt mit der Durchführung des Planungswettbewerbs „50Hertz Netzquartier“ die Zielsetzung, Entwurfsansätze mit innovativen und wirtschaftlichen Konzepten zu erhalten.

Competition assignment
The new 50Hertz Transmission GmbH headquarters comprises an area of 18.000 m² to 25.000 m² incl. outdoor areas (for 580 to 890 employees). The site with 8.145 m² is located nearby Berlin Central Station. The competition site is part of the urban development project Heidestraße Europacity (see wa08/2012). The new building shall be ready for occupancy by the end of 2015. Costs are calculated with 1.550 €/m² above ground and 1.125 €/m² below ground. Innovative and economic design concepts are required.

Fachpreisrichter
Prof. Markus Allmann, München (Vors.)
Prof. Stephan Behnisch, Stuttgart
Prof. Almut Grüntuch-Ernst, Berlin
Stefan Plesser, Braunschweig
Prof. Kirsten Schemel, Berlin
Prof. Gernot Schulz, Köln
Prof. Jürgen Weidinger, Berlin

Sachpreisrichter
Boris Schucht, 50Hertz Transmission GmbH
Hans-Jörg Dorny, 50Hertz Transmission GmbH
Dr. Lutz Pscherer, 50Hertz Transmission GmbH
Regula Lüscher, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
Carsten Spallek, Bezirksstadtrat
Henrik Thomsen, CA Immobilien Anlagen GmbH

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, die Verfasser der beiden mit einem zweiten Preis ausgezeichneten Entwürfe mit einer Überareitung ihrer Entwürfe zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen