Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Concrete Design Competition 2009/2010 – MONOLITHIC - exploring versatility , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2010640
Tag der Veröffentlichung
31.03.2010
Aktualisiert am
22.04.2010
Verfahrensart
Studentenwettbewerb
Teilnehmer
Studenten mit einer Immatrikulation in einem der teilnehmenden Länder, Fachbereiche Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen, Stadtplanung und Gestaltung
Beteiligung
82 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin
31.03.2010
Preisgerichtssitzung
22.04.2010
Internationale Masterclass
22.-28.08.2010

Preisträger

Lukas Stopczynski
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Preisträger

Ljuba Tascheva
Universität Kassel

Preisträger

Moritz Nicklaus · Simon Scheithauer
Bauhaus-Universität Weimer

Anerkennung

Franz von Wietersheim
Technische Universität Berlin

Anerkennung

Boris Koch
Universität Kassel
Verfahrensart
Europäischer internationaler Studentenwettbewerb in Deutschland, Belgien, Irland, Niederlande, Türkei

Wettbewerbsaufgabe
Der Concrete Design Competition fördert seit 2003 in europaweiter Zusammenarbeit innovatives Denken, interdisziplinäre Zusammenarbeit und Internationalität bei der zukünftigen Architekten-, Designer- und Ingenieurgeneration. Der Wettbewerb findet zweijährig statt. Der aktuelle Zyklus des Concrete Design Competition spürt Entwurfsvorschlägen nach, die umfassend und tiefgreifend mögliche und denkbare Interpretationen von MONOLITHISCH darstellen. Es geht darum, die Vielfältigkeit des Materials Beton bei der Entwicklung von monolithischen räumlich-architektonischen Objekten, Strukturen und Systemen zu ermitteln und zu erweitern. Bekannte und unbekannte Eigenschaften von Beton sollen sichtbar werden um verschiedene Funktionen und Erscheinungsformen
innerhalb des Materials zu ermöglichen.
Der Wettbewerb gibt keinen spezifischen Entwurfsort oder ein Raumprogramm vor. Die Wettbewerbsteilnehmer können selbst einen Kontext für die Entwurfsbearbeitung wählen, der den eigenen Intentionen und Zielen entspricht und der überzeugenden Präsentation ihrer Ideen und Lösungen dient. Wettbewerbsbeiträge können von Objekten, Möbeln, Geb.udeentwürfen aller Art und architektonischen Details bis hin zu stadt- und landschaftsplanerischen Projekten reichen.

Preisgericht Deutschland
Christiane Bohlmann, HeidelbergCement AG
Regine Leibinger, Berlin
Stephan Engelsmann, Stuttgart
Christian Schittich, Autor und Herausgeber
Selina Walder, Flims
Torsten Förster, Bundesverband der
Deutschen Zementindustrie e.V., Berlin

Concrete Design Master Class
Die nationalen Preisträger werden eingeladen, an der sechstägigen internationalen Master Class teilzunehmen.
Die Master Class 2010 findet in Istanbul, Türkei statt.

Concrete Design Competition

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen