Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

2 Schulen - Kooperative Gesamtschule Drake, Frankfurter Berg , Frankfurt am Main/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2003880
Tag der Veröffentlichung
23.11.2000
Aktualisiert am
01.05.2001
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Architekt*innen
Beteiligung
12 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin
23.11.2000
Abgabetermin Modell
30.11.2000
Preisgerichtssitzung
30.01.2001

1. Preis

Mahler · Günster · Fuchs, Stuttgart
Fachberater: Jan Kliebe · Josef Hämmerl

2. Preis

Mariano Rincon Diaz, Wiesbaden
Tragwerk: Francisco Lorenzo, Limburg/Lahn

3. Preis

C.R. Architecture Constantini, Regembal, Paris
Constantini · Regembal
Mitarbeit: Olivier Fassio · Jean Brice Viaud, F-Paris
Ingrid Schmid, Rattiszell/F-Paris

4. Preis

Gerd Gassmann Freier Architekt, Karlsruhe

1. Ankauf

Michael Croce, Köln
Tragwerk: Büro Prinz + Pott, Bielefeld

2. Ankauf

Turkali Architekten, Frankfurt am Main
Prof. Zvonko Turkali
Mitarbeit: René Groth · Athanasios Georginas
Anja Henning · Dominik Loh

2. Ankauf

Bettmann & Partner, Möhrendorf
Matthias Bettmann · Peter Durschinger
Visualisierung: Robert Minge, Fürth
Verfahrensart
Zwei begrenzt offene, einstufige Realisierungswettbewerbe mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auslosung von je 25 Teilnehmern zuzüglich 5 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
Die Drake Schule soll für ca. 720 Schüler als vierzügige, kooperative Gesamtschule geplant werden. Sie dient nicht nur der Ausbildung der Kinder und Jugendlichen, sondern wird auch z.B. von Volkshochschulen für die Erwachsenenbildung genutzt. Die Sporthalle dient abends und an Wochenenden den Vereinen. Für diese Angebote soll sich die Schule dem Stadtteil öffnen. Ihre selbstbewusste Architektur soll den Charakter des öffentlichen Gebäudes darstellen und als im demokratischen sinne repräsentative Architektur zur Identifikation der Bürger mit dem Stadtteil beitragen.

Fachpreisrichter
Herr Prof. Angerer, München (Vors.)
Herr Prof. Jourdan, Frankfurt/Main
Herr Prof. Eisele, Darmstadt
Herr Dr. Pritzl, Hochbauamt, Frankfurt/Main
Stellv.: Herr Kuhlendahl, Hochbauamt, Stadt Frankfurt am Main

Sachpreisrichter
Herr Dr. Wentz, Stadtrat, Baudezernent
Herr Dr. Damian, Schuldezernent
Georg Diehl, Ortsvorsteher, WB Frankfurt Nied
Rudolf Horn, Ortsvorsteher, WB Frankfurter Berg
Stellv.: Herr Hunscher, Baudezernent

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig die Bearbeitung der mit dem 1. Preis ausgezeichneten Arbeit fortzuführen, dabei sollen die in der Einzelkritik aufgeführten Punkte Beachtung finden.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen